Meine Merkliste Geteilte Merkliste

M 02.08 Digital divide

Partizipation 2.0 Didaktische Konzeption Sachanalyse Entdecke E-Partizipation! (B1) M 01.01 Meinung klicken (Karikatur) M 01.02 Instrumente der Internetgestaltung M 01.03 E-Partizipation M 01.04 "Und alle so Yeaahh!" M 01.05. "#Aufschrei" M 01.06 Harlem Shake M 01.07 "Was gefällt (nicht)?" M 01.08 Werbespot - Wo ist Klaus? M 01.09 Datenpreisgabe M 01.10 Initiative Sauberes Hamburg M 01.11 Negative Erlebnisse im Internet M 01.12 Rechtsextremismus im Netz M 01.13 Gefahren meiden M 01.14 Das Internet als Geschenk für die Demokratie? M 01.15 Allgemeine Chancen des Internets M 01.16 Partizipationschancen M 01.17 Talkshow Info 01.01 Tafelbild zu M 01.03 Info 01.02 Museumsgang Info 01.03 Lösung zu M 01.13 Info 01.04 Lösung zu M 01.15 Info 01.05 Ablauf der Talkshow What's up? Einstellungen Jugendlicher (B2) M 02.01 Bewertungsmatrix M 02.02 Fragebogen M 02.03 Hilfen zur Auswertung M 02.04 Anleitung zur Auswertung der offenen Fragen M 02.05 Arbeitsblatt- Datenauswertung M 02.06 Studienergebnisse I M 02.07 Studienergebnisse II M 02.08 Digital divide M 02.09 Intensitätsgrade von Partizipation Sei dabei – Aktionsbaustein (B3) M 03.01 Einen Smartmob durchführen M 03.02 Eine Twitterstaffel durchführen M 03.03 Ein Projekt im Internet dokumentieren M 03.04 Netiquette M 03.05 Eine Online-Petition erstellen M 03.06 Persönlichkeitsrechte wahren M 03.07 Urheberrecht Info 03.01 Audiopodcast produzieren Info 03.02 Ein BarCamp durchführen Info 03.03 Themenworkshop Info 03.04 Das Web 2.0 im Politikunterricht Info 03.05 Einen eigenen Blog erstellen Info 03.06 Online-Befragung mit GrafStat Info 03.07 Eine Online-Petition erstellen Info 03.08 Smartmob Info 03.09 Twitterstaffel Tenretni - das Internetspiel Literaturtipps Redaktion

M 02.08 Digital divide

/ 2 Minuten zu lesen

"'Digital divide' bezeichnet die Kluft zwischen Menschen und Gesellschaften, die durch die ungleiche Verfügbarkeit und Nutzung digitaler Medien entsteht."

Diese Kluft ist auch in Deutschland erkennbar, denn auch hier haben Jugendliche für die Nutzungsmöglichkeiten des Internets unterschiedliche Voraussetzungen. Nicht alle haben zuhause einen Internetzugang oder sogar die Möglichkeit, das Internet mit mobilen Geräten (Smartphone, Handy, Tablet etc.) zu nutzen. Noch deutlicher ist dies für die Gesamtbevölkerung in Deutschland erkennbar.

Auch wenn in Deutschland diese Zugangskluft im Vergleich zu anderen Ländern relativ klein ist, so lassen sich doch Unterschiede zwischen Jung und Alt, Stadt und Land bzw. Ost und West feststellen - und zwar in Bezug auf die infrastrukturellen Zugangsbedingungen und die Schnelligkeit der Internetverbindungen. Die Politik hat dieses Problem erkannt und versucht die Kluft zu schließen, was allerdings nicht immer ganz einfach ist, weil der Telekommunikationssektor größtenteils privatisiert ist.
Die Zugangsmöglichkeiten zu (digitalen) Informations- und Kommunikationstechniken beeinflussen die Möglichkeit der Wissensbeschaffung und Beteiligung (E-Partizipation) über das Internet.

Nicht nur die reine Verfügbarkeit sondern auch sozial-gesellschaftliche Faktoren bedingen Unterschiede in der Nutzungsart und -häufigkeit von Internet und Neuen Medien. So nutzen Männer das Internet häufiger und aktiver als Frauen, Jüngere öfter als Ältere, Westdeutsche öfter als Ostdeutsche, Menschen mit hohem Bildungsgrad häufiger als Menschen mit einfachem Bildungsgrad und Reiche öfter als Arme. Geschlecht, Alter, geographische Verortung, Bildungsgrad und Einkommen sind also Indikatoren für die Unterschiede bei der Internetnutzung.

Eigener Text

Aufgaben:

1. Erkläre in eigenen Worten, wofür der Begriff "digital divide" steht.

2. Diskutiert, welche Konsequenzen der "digital divide" hat:

  • für das jeweilige Individuum.

  • für die Gesellschaft,

  • im Hinblick auf E-Partizipation.

Das Arbeitsmaterial ist Interner Link: hier als PDF-Dokument abrufbar.

Fussnoten

Fußnoten

  1. Hradil, Stefan: Deutsche Verhältnisse. Eine Sozialkunde, www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-verhaeltnisse-eine-sozialkunde/138404/glossar?p=33 (22.07.2013)