Meine Merkliste Geteilte Merkliste

M 03.07 Urheberrecht

Partizipation 2.0 Didaktische Konzeption Sachanalyse Entdecke E-Partizipation! (B1) M 01.01 Meinung klicken (Karikatur) M 01.02 Instrumente der Internetgestaltung M 01.03 E-Partizipation M 01.04 "Und alle so Yeaahh!" M 01.05. "#Aufschrei" M 01.06 Harlem Shake M 01.07 "Was gefällt (nicht)?" M 01.08 Werbespot - Wo ist Klaus? M 01.09 Datenpreisgabe M 01.10 Initiative Sauberes Hamburg M 01.11 Negative Erlebnisse im Internet M 01.12 Rechtsextremismus im Netz M 01.13 Gefahren meiden M 01.14 Das Internet als Geschenk für die Demokratie? M 01.15 Allgemeine Chancen des Internets M 01.16 Partizipationschancen M 01.17 Talkshow Info 01.01 Tafelbild zu M 01.03 Info 01.02 Museumsgang Info 01.03 Lösung zu M 01.13 Info 01.04 Lösung zu M 01.15 Info 01.05 Ablauf der Talkshow What's up? Einstellungen Jugendlicher (B2) M 02.01 Bewertungsmatrix M 02.02 Fragebogen M 02.03 Hilfen zur Auswertung M 02.04 Anleitung zur Auswertung der offenen Fragen M 02.05 Arbeitsblatt- Datenauswertung M 02.06 Studienergebnisse I M 02.07 Studienergebnisse II M 02.08 Digital divide M 02.09 Intensitätsgrade von Partizipation Sei dabei – Aktionsbaustein (B3) M 03.01 Einen Smartmob durchführen M 03.02 Eine Twitterstaffel durchführen M 03.03 Ein Projekt im Internet dokumentieren M 03.04 Netiquette M 03.05 Eine Online-Petition erstellen M 03.06 Persönlichkeitsrechte wahren M 03.07 Urheberrecht Info 03.01 Audiopodcast produzieren Info 03.02 Ein BarCamp durchführen Info 03.03 Themenworkshop Info 03.04 Das Web 2.0 im Politikunterricht Info 03.05 Einen eigenen Blog erstellen Info 03.06 Online-Befragung mit GrafStat Info 03.07 Eine Online-Petition erstellen Info 03.08 Smartmob Info 03.09 Twitterstaffel Tenretni - das Internetspiel Literaturtipps Redaktion

M 03.07 Urheberrecht

/ 2 Minuten zu lesen

Grundsätzlich gilt:

Alle Beiträge, die im Netz zu finden sind, gehören dem jeweiligen Autor. Das bedeutet, dass du die Inhalte nicht ohne weiteres kopieren und auf deiner eigenen Webseite nutzen kannst. Hierzu muss der sogenannte "Urheber", also derjenige, der den Beitrag (z. B. ein Text, ein Bild, ein Video, etc.) erstellt hat, der Verwendung zustimmen.
Auch gekaufte Dateien, die du auf deinem Computer gespeichert hast (z. B. Songs), darfst du nicht öffentlich im Internet zugänglich machen.
Es ist wichtig, dies zu beachten, denn sonst kann das für dich rechtliche Konsequenzen (z. B. hohe Geldstrafen) nach sich ziehen.

Was darf ich verwenden?

"Es ist erlaubt, Inhalte zu verwenden, die vom Urheber ausdrücklich zur Verwendung freigegeben sind. Das sind vor allem Inhalte unter sogenannten "freien Lizenzen". Diese Lizenzen heißen beispielsweise "Creative Commons" oder "GNU Free Documentation License". Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht: Sind Werke unter diesen Lizenzen veröffentlicht, bedeutet das, dass man sie auch auf anderen Webseiten oder sogar in gedruckten Flyern oder ähnlichem verwenden darf. Allerdings können die Rechteinhaber Bedingungen festlegen, zum Beispiel dass sie nicht verändert oder für kommerzielle Zwecke genutzt werden dürfen. Diese Lizenzen muss man also genau lesen, wenn man die dazugehörigen Inhalte nutzen will. Das ist jedoch einfacher als bei den meisten anderen Lizenzen, weil sie extra so geschrieben sind, dass auch juristische Laien sie verstehen können.
Hier eine kurze Einführung: Es gibt nicht eine einzige Creative-Commons-Lizenz, sondern verschiedene, die sich Nutzer aus einem Lizenzbaukasten selbst zusammenstellen können. Auf der Website des Creative-Commons-Projekts wird ein Auswahlmenü angeboten, in dem Nutzer per Mausklick die für sie passende Lizenz auswählen. Zur Auswahl stehen folgende Lizenzen (davor jeweils die Logos, mit denen diese Bedingungen grafisch dargestellt werden):

(© Matthias Spielkamp, klicksafe.de und irights.info, cc by-nd)

[1] Aus: Matthias Spielkamp: Fremde Inhalte auf eigenen Seiten, in: klicksafe.de und irights.info (Hrsg.): Spielregeln im Internet: Durchblicken im Rechte-Dschungel, Berlin 2012, S. 34-35.

Weiterführende Links:
Hinweise zu Seiten, die Fotos, Audios, Texte und Videos mit einer Creative-Commons-Lizenz enthalten, findet ihr hier: Externer Link: http://irights.info/fremde-inhalte-auf-eigenen-seiten/5806.

Das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte: Externer Link: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

Aufgaben:

  1. Partnerarbeit: Denkt an euer eigenes, alltägliches Verhalten im Internet: Inwiefern ist das Urheberrecht für euch ein Thema, wenn Ihr Dateien hochladet oder Texte kopiert?

  2. Partnerarbeit: Überlegt, an welchen Stellen eures Projektes / Vorhabens das Urheberrecht wichtig sein kann und welche Beschränkungen sich daraus unter Umständen ergeben.

  3. Partnerarbeit: Entwickelt Möglichkeiten, wie ihr euer Vorhaben umsetzen könnt und gleichzeitig das Urheberrecht beachtet.
    Klärt dabei unter anderem diese Fragen:

    • Macht der Urheber auf seiner Seite bereits Angaben dazu, ob und wie ich sein Werk verwenden darf?

    • Gibt es einen Ansprechpartner, der mir weitere Informationen geben und evtl. sogar Nutzungsrechte erteilen kann?

    • Kenne ich Internetseiten, die Fotos, Audios, Texte und Videos enthalten, die unter eine Creative-Commons-Lizenz fallen?

Fussnoten