Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Offene Bildungsmaterialien verändern

OER - Material für alle Einführung Was sind OER? Im Dialog: Wo verstecken sich Potenziale und Risiken offener Bildungsmaterialien? Im Dialog: Was sind offene Bildungsmaterialien? Philipp Schmidt auf der OER-Konferenz: "Idee des Mitmachens" Suchen & Nutzen Von Sammlern und Suchern: Wie Edutags das Organisieren von Lehr-Lern-Materialien erleichtern will Offene Materialien als Thema der Lehrerbildung Erstellen & Bearbeiten 10 nützliche Tipps, um eigene OER-Materialien zu erstellen Offene Bildungsmaterialien verändern Von wegen langweilig! Zum Einsatz offener Bildungsmaterialien im Geschichtsunterricht Reihe: Creative Commons als Urheberrecht 2.0? Teil 1: Grundlagen von Creative Commons Teil 2: Warum sollte ich meine Werke "umsonst" veröffentlichen? Teil 3: Creative Commons-Inhalte für die Bildungsarbeit nutzen CC-Lizenztextlesung Praxisleitfaden Open Content Einleitung: Von der Theorie zur Praxis Grundlagen der Open-Content-Lizenzierung Hintergründe Verschiedene Open-Content-Lizenzmodelle Vorteile der Open-Content-Lizenzierung Rechtliche Aspekte und praktische Auswirkungen der Open-Content-Lizenzierung Die Creative-Commons-Lizenzierung Die sechs Creative-Commons-Lizenztypen im Überblick Public-Domain-Werkzeuge von Creative Commons Generische und portierte Lizenz-Versionen Allgemeine Lizenzbedingungen, Nutzerpflichten und Einschränkungen der Creative-Commons-Lizenzen Zusätzliche lizenzspezifische Einschränkungen und Verpflichtungen: Die LizenzModule Praktische Richtlinien: Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen Wahl der „richtigen“ Lizenz Generierung der Lizenz Creative-Commons-Lizenzierung bei verschiedenen Veröffentlichungsformen Die Suche nach Open Content im Internet Impressum Projektbeispiel: Workshop zur Entwicklung freier Bildungsmaterialien Debatten und Positionen Sind OER eine Alternative zum Schulbuch? Wie können sich Lehrende zu OER fortbilden? Wer soll OER finanzieren? Wie wird die Qualität von OER sichergestellt? Glossar Kommentierte Linkliste Redaktion FAQ

Offene Bildungsmaterialien verändern

Redaktion

/ 2 Minuten zu lesen

Offenes Material für den Unterricht gefunden, das leider nicht ganz passend ist? Macht nichts. Der nachfolgende Beitrag erläutert, wie offene Billdungsressourcen angepasst werden können und wann Anpassungen nicht erlaubt sind.

Wie können "Open Educational Resources (OED)" weiterverwendet werden? (flickr/opensourceway) Lizenz: cc by-sa/2.0/de

Offene Bildungsmaterialien werden regelmäßig unter einer Externer Link: Creative Commons-Lizenz veröffentlicht, die eine Bearbeitung des Werkes zulässt. In diesen Fällen hat ein Nutzer großen Spielraum, die Materialen so anzupassen, dass sie den Bedürfnissen seines Kontexts entsprechen. Falls die Lizenz die Adaptation jedoch einschränkt (wie dies zum Beispiel die Externer Link: CC BY ND 4.0-Lizenz mit der Einschränkung "Keine Bearbeitung" tut), dürfen Andere die Ressource nicht verändern. Sie muss dann so verwendet werden, "wie sie ist".

Diese Lizenzvariante wird bei offenem Lernmaterial allerdings nicht oft ausgewählt, da die ü̈berwiegende Mehrheit der Verfasser solchen Materials es begrüßt, wenn Nutzer die Originalressource bearbeiten und an ihre Bedürfnisse anpassen. Beispiele für die Art und Weise, wie offene Bildungsressourcen verändert werden können:

  • Vermischung: offene Ressourcen werden miteinander gemischt und zusätzlicher Inhalt wird hinzugefügt, um eine ganz neue Ressource zu schaffen. Dies ist z.B. üblich, wenn die Entwickler von Kursen Materialien und Ressourcen gestalten, die einem lokalen Curriculum oder Studienplan entsprechen müssen.
     

  • Bearbeitung: Eine Bearbeitung liegt vor, wenn eine offene Ressource verändert wird, um in verschiedenen Kontexten passend zu sein. So ist es möglich, dass Bildungsmaterialien in andere Sprachen übersetzt werden oder lokale Beispiele hinzugefügt werden, damit die Materialien für Lernende in einem bestimmten Kontext relevant sind.
     

  • Teilweiser Auszug: Es ist auch möglich, nur einige Teile einer Ressource oder eines Kurses herauszuziehen und sie in einem ganz anderen Kontext zu verwenden. Dies trifft insbesondere auf Medienelemente wie Fotos, Illustrationen und grafische Darstellungen zu.

Offene Materialien können entweder in bearbeiteter oder ursprünglicher Form an Dritte weitergegeben werden. Die Möglichkeit, das Original zu verändern und mit anderen zu teilen, macht sie auf vielfache Weise - im Vergleich zu anderen Formen urheberrechtlich geschützter Materialien - besonders nützlich für Lehrende und Lernende.

Dieser Text ist eine Zusammenfassung von: Externer Link: Barbara Malina und Jan Neumann, "Was sind Open Educational Resources? Und andere häufig gestellte Fragen zu OER", hrsg. von der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn 2013, S. 1-22. Letzteres ist wiederum die bearbeitete Übersetzung von Externer Link: Neil Butcher, "A Basic Guide to Open Educational Resources (OER)", hrsg. von Commonwealth of Learning and UNESCO 2011.