Meine Merkliste

WAS TUN? Für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit

WAS TUN? Für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit Antworten von Lydia & Claude Bourguignon

von: Dirk Wilutzky und Mathilde Bonnefoy

Über die Mikro-Biologische Restaurierung von zerstörten Agrarböden

Inhalt

Lydia Bourguignon ist diplomierte Ernährungswissenschaftlerin und Claude Bourguignon ist Agraringenieur und promovierter Mikrobiologe. In den siebziger Jahren gehörten sie zu den ersten, die vor dem rapiden Abbau der Biomasse und der Vielfalt an Mikroorganismen in den europäischen Agrarböden gewarnt haben, welcher durch intensiven und inadäquaten Einsatz von Pestiziden und industriellen Dünger erfolgte und zum massiven Verlust von Humus und der Ertragsfähigkeit landwirtschaftlich genutzter Flächen führte. Mittlerweile ist in Europa rund 90% der biologischen Bodenaktivität vernichtet worden. Dieser Abbau betrifft die ganze Welt. 1990, nach ihrem Austritt aus dem INRA, mit deren Ausrichtung sie sich nicht länger identifizierten, haben die Bourguignon unter dem Namen LAMS gemeinsam ein Forschungslabor für mikrobiologische Bodenanalyse gegründet. Dort bieten sie alternative Methoden zur Restaurierung von toten Böden und zur nachhaltigen Landwirtschaft. In diesem Film sprechen sie über die Gefahren der Überdüngung und die Bedeutung der Biomasse.

Mehr Informationen

  • Produzenten, Regie, Kamera und Schnitt: Dirk Wilutzky & Mathilde Bonnefoy / Redaktion: Barbara Häbe / Protagonist: Lydia & Claude Bourguignon

  • Produktion: 2013

  • Spieldauer: 12 Min.

  • hrsg. von: Boule d'Or GbR

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Dirk Wilutzky und Mathilde Bonnefoy für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.