Meine Merkliste

Trauma Holocaust: Drei Fragen an Martin Auerbach

Trauma Holocaust: Drei Fragen an Martin Auerbach Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

von: Johannes Zerbst

Viele Holocaustüberlebende in Israel sind Zeit ihres Lebens schwer traumatisiert. Die Gewalterfahrung wirkt sich auch auf ihre Nachkommen aus und ist auch ein gesellschaftliches Phänomen.

Inhalt

Das Trauma Holocaust ist – in unterschiedlichen Ausprägungen – eines der Charakteristika der jüdisch-israelischen Identität und ein zentraler Faktor zum Verständnis der israelischen Gesellschaft. Für viele Holocaustüberlebende ist die traumatische Erfahrung von Angst, Gewalt, Verlust und Erniedrigung ein Lebensthema, das auch Auswirkungen auf die nächsten Generationen hat. Psychosoziale Angebote und Unterstützung, wie etwa durch die NGO Amcha, sind deshalb entscheidend, um die Resilienz bei den Betroffenen zu stärken.

Produzent:

Johannes Zerbst, Videojournalist

Johannes Zerbst ist Diplompolitologe (FU-Berlin), hat nach dem Studium als Videojournalist volontiert und setzt seitdem Videoproduktionen für Nachrichtenagenturen, Onlinemedien und Fernsehsender um, er ist daneben ehrenamtlich im Bereich Wissenschaftskommunikation/Scitainment aktiv. Er arbeitet als freier Autor in Berlin.

Im Gespräch:

Dr. Martin Auerbach, Psychiater und Psychotherapeut

Als Sohn von Holocaustüberlebenden aus Wien wanderte er 1983 nach Israel ein. Zunächst war er in leitender Funktion in verschiedenen psychosozialen Therapiezentren in Jerusalem tätig. Seine spezielle Expertise liegt im Bereich der Behandlung von Folgen von Traumata. Seit 2007 ist er klinischer Direktor von Amcha Israel, einer NGO, die sich der psychosozialen Betreuung von Überlebenden des Holocaust und deren Nachkommen widmet.

Mehr Informationen

  • Konzeption: Anita Haviv, Johannes Zerbst

  • Realisation, Kamera und Schnitt: Johannes Zerbst

  • Redaktion und Produktverantwortung: Martin Schiller (bpb)

  • Produktion: 10.2021

  • Spieldauer: 9 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-SA 4.0 - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Johannes Zerbst für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 und des/der Autors/-in teilen.