Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Dokumentation: Abstimmungen in der Generalversammlung der Vereinten Nationen | Ukraine-Analysen | bpb.de

Ukraine Der Globale Süden und der Krieg (24.11.2023) Analyse: Der Blick aus dem Süden: Lateinamerikanische Perspektiven auf Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine Analyse: Russlands Krieg gegen die Ukraine und Afrika: Warum die Afrikanische Union zwar ambitioniert, aber gespalten ist Analyse: Eine Kritik der zivilisatorischen Kriegsdiplomatie der Ukraine im Globalen Süden Umfragen: Umfragedaten: Der Globale Süden und Russlands Krieg gegen die Ukraine Dokumentation: Abstimmungen in der Generalversammlung der Vereinten Nationen Chronik: 16. bis 27. Oktober 2023 Zwischen Resilienz und Trauma: Mentale Gesundheit (02.11.2023) Analyse: Mentale Gesundheit in Zeiten des Krieges Karte: Angriffe auf die Gesundheitsinfrastruktur der Ukraine Analyse: Den Herausforderungen für die psychische Gesundheit ukrainischer Veteran:innen begegnen Umfragen: Umfragen zur mentalen Gesundheit Statistik: Mentale Gesundheit: Die Ukraine im internationalen Vergleich Chronik: 1. bis 15. Oktober 2023 Ukraine-Krieg in deutschen Medien (05.10.2023) Kommentar: Der Kampf um die Deutungshoheit. Deutsche Medien zu Ukraine, Krim-Annexion und Russlands Rolle im Jahr 2014 Analyse: Die Qualität der Medienberichterstattung über Russlands Krieg gegen die Ukraine Analyse: Russlands Aggression gegenüber der Ukraine in den deutschen Talkshows 2013–2023. Eine empirische Analyse der Studiogäste Chronik: 1. bis 30. September 2023 Ökologische Kriegsfolgen / Kachowka-Staudamm (19.09.2023) Analyse: Die ökologischen Folgen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine Analyse: Ökozid: Die katastrophalen Folgen der Zerstörung des Kachowka-Staudamms Dokumentation: Auswahl kriegsbedingter Umweltschäden seit Beginn der großangelegten russischen Invasion bis zur Zerstörung des Kachowka-Staudamms Statistik: Statistiken zu Umweltschäden Zivilgesellschaft / Lokale Selbstverwaltung und Resilienz (14.07.2023) Von der Redaktion: Sommerpause – und eine Ankündigung Analyse: Die neuen Facetten der ukrainischen Zivilgesellschaft Statistik: Entwicklung der ukrainischen Zivilgesellschaft Analyse: Der Beitrag lokaler Selbstverwaltungsbehörden zur demokratischen Resilienz der Ukraine Wissenschaft im Krieg (27.06.2023) Kommentar: Zum Zustand der ukrainischen Wissenschaft in Zeiten des Krieges Kommentar: Ein Brief aus Charkiw: Ein ukrainisches Wissenschaftszentrum in Kriegszeiten Kommentar: Warum die "Russian Studies" im Westen versagt haben, Aufschluss über Russland und die Ukraine zu liefern Kommentar: Mehr Öffentlichkeit wagen. Ein Erfahrungsbericht Statistik: Auswirkungen des Krieges auf Forschung und Wissenschaft der Ukraine Innenpolitik / Eliten (26.05.2023) Analyse: Zwischen Kriegsrecht und Reformen. Die innenpolitische Entwicklung der Ukraine Analyse: Die politischen Eliten der Ukraine im Wandel Statistik: Wandel der politischen Elite in der Ukraine im Vergleich Chronik: 5. April bis 3. Mai 2023 Sprache in Zeiten des Krieges (10.05.2023) Analyse: Die Ukrainer sprechen jetzt hauptsächlich Ukrainisch – sagen sie Analyse: Was motiviert Ukrainer:innen, vermehrt Ukrainisch zu sprechen? Analyse: Surschyk in der Ukraine: zwischen Sprachideologie und Usus Chronik: 08. März bis 4. April 2023 Sozialpolitik (27.04.2023) Analyse: Das Sozialsystem in der Ukraine: Was ist nötig, damit es unter der schweren Last des Krieges besteht? Analyse: Die hohen Kosten des Krieges: Wie Russlands Krieg gegen die Ukraine die Armut verschärft Chronik: 22. Februar bis 7. März 2023 Besatzungsregime / Wiedereingliederung des Donbas (27.03.2023) Analyse: Etablierungsformen russischer Herrschaft in den besetzten Gebieten der Ukraine: Wege und Gesichter der Okkupation Karte: Besetzte Gebiete Dokumentation: Human Rights Watch: Torture, Disappearances in Occupied South. Apparent War Crimes by Russian Forces in Kherson, Zaporizhzhia Regions (Ausschnitt) Dokumentation: War and Annexation. The "People’s Republics" of eastern Ukraine in 2022. Annual Report (Ausschnitt) Dokumentation: Terror, disappearances and mass deportation Dokumentation: Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) gegen Wladimir Putin wegen der Verschleppung von Kindern aus besetzten ukrainischen Gebieten nach Russland Analyse: Die Wiedereingliederung des Donbas nach dem Krieg: eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung Chronik 11. bis 21. Februar 2023 Internationaler Frauentag, Feminismus und Krieg (13.03.2023) Analyse: 8. März, Feminismus und Krieg in der Ukraine: Neue Herausforderungen, neue Möglichkeiten Umfragen: Umfragen zum Internationalen Frauentag Interview: "Der Wiederaufbau braucht einen geschlechtersensiblen Ansatz" Statistik: Kennzahlen und Indizes geschlechterspezifischer Ungleichheit Korruptionsbekämpfung (08.03.2023) Analyse: Der innere Kampf: Korruption und Korruptionsbekämpfung als Hürde und Gradmesser für den EU-Beitritt der Ukraine Dokumentation: Statistiken und Umfragen zu Korruption Analyse: Reformen, Korruption und gesellschaftliches Engagement Chronik: 1. bis 10. Februar 2023 Kriegsentwicklung / Jahrestag der Invasion (23.02.2023) Analyse: Unerwartete Kriegsverläufe Analyse: Die Invasion der Ukraine nach einem Jahr – Ein militärischer Rück- und Ausblick Kommentar: Die Unterstützung der NATO-Alliierten für die Ukraine: Ursachen und Folgen Kommentar: Der Krieg hat die Profile der EU und der USA in der Ukraine gefestigt Kommentar: Wie der Krieg die ukrainische Gesellschaft stabilisiert hat Kommentar: Die existenzielle Frage "Sein oder Nichtsein?" hat die Ukraine klar beantwortet Kommentar: Wie und warum die Ukraine neu aufgebaut werden sollte Kommentar: Der Krieg und die Kirchen Karte: Kriegsgeschehen in der Ukraine (Stand: 18. Februar 2023) Statistik: Verluste an Militärmaterial der russischen und ukrainischen Armee Chronik: 17. bis 31. Januar 2023 Meinungsumfragen im Krieg (15.02.2023) Kommentar: Stimmen die Ergebnisse von Umfragen, die während des Krieges durchgeführt werden? Kommentar: Vier Fragen zu Umfragen während eines umfassenden Krieges am Beispiel von Russlands Krieg gegen die Ukraine Kommentar: Meinungsumfragen in der Ukraine zu Kriegszeiten: Zeigen sie uns das ganze Bild? Kommentar: Meinungsforschung während des Krieges: anstrengend, schwierig, gefährlich, aber interessant Kommentar: Quantitative Meinungsforschung in der Ukraine zu Kriegszeiten: Erfahrungen von Info Sapiens 2022 Kommentar: Meinungsumfragen in der Ukraine unter Kriegsbedingungen Kommentar: Politisches Vertrauen als Faktor des Zusammenhalts im Krieg Kommentar: Welche Argumente überzeugen Deutsche und Dänen, die Ukraine weiterhin zu unterstützen? Dokumentation: Umfragen zum Krieg (Auswahl) Chronik: Chronik 9. bis 16. Januar 2023 Ländliche Gemeinden / Landnutzungsänderung (19.01.2023) Analyse: Ländliche Gemeinden und europäische Integration der Ukraine: Entwicklungspolitische Aspekte Analyse: Monitoring der Landnutzungsänderung in der Ukraine am Beispiel der Region Schytomyr Chronik: 26. September bis 8. Januar 2023 Weitere Angebote der bpb Redaktion

Dokumentation: Abstimmungen in der Generalversammlung der Vereinten Nationen Ukraine-Analysen Nr. 291

/ 2 Minuten zu lesen

Überblick über das Abstimmungsverhalten von Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen bei Resolutionen, welche den Krieg in der Ukraine und Russlands Aggression betreffen.

Tabelle 1: Abstimmungsergebnisse bei UN-Resolutionen mit Bezug zu Russlands Krieg gegen die Ukraine (2022–2023)

Tabelle 1: Abstimmungsergebnisse bei UN-Resolutionen mit Bezug zu Russlands Krieg gegen die Ukraine (2022–2023) Fortsetzung)

Tabelle 1: Abstimmungsergebnisse bei UN-Resolutionen mit Bezug zu Russlands Krieg gegen die Ukraine (2022–2023) Fortsetzung)

Tabelle 1: Abstimmungsergebnisse bei UN-Resolutionen mit Bezug zu Russlands Krieg gegen die Ukraine (2022–2023) Fortsetzung)

Tabelle 1: Abstimmungsergebnisse bei UN-Resolutionen mit Bezug zu Russlands Krieg gegen die Ukraine (2022–2023) Fortsetzung)

Lesetipps: Analysen zum Abstimmungsverhalten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen

Mohammad Reza Farzanegana und Hassan F. Gholipour. 2023. "Russia’s invasion of Ukraine and votes in favor of Russia in the UN General Assembly", in: International Interactions 49(3), S. 454–470. Externer Link: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/03050629.2023.2179046

Zusammenfassung der Studie:

"Warum haben sich einige Länder geweigert, den Einmarsch Russlands in die Ukraine auf der ersten Dringlichkeitssitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen seit 1997 zu verurteilen? Unsere Forschung untersucht die verschiedenen wirtschaftlichen, militärischen, politischen, geografischen und historischen Faktoren, die das Abstimmungsverhalten dieser Länder zugunsten Russlands beeinflusst haben könnten. Unsere Probit-Regressionen zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit, für Russland zu stimmen, in Ländern, die mit Russland Kooperationsabkommen im Verteidigungsbereich geschlossen haben, die seit längerer Zeit linksgerichtete Regierungen haben, die wichtige Empfänger russischer Hilfe sind, die politische Ähnlichkeiten mit Russland aufweisen und die keine kriegerischen Auseinandersetzungen mit der Sowjetunion hatten, signifikant und robust höher ist."

Alessia Amighini und Alicia García-Herrero. 2023. "What really influences United Nations voting on Ukraine?" Bruegel Analysis, 3. Mai, Externer Link: https://www.bruegel.org/analysis/what-really-influences-united-nations-voting-ukraine.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der Studie:

"In Bezug auf den wirtschaftlichen Einfluss finden wir empirische Belege für die Hypothese, dass das Abstimmungsverhalten der Länder vor allem durch den Handel mit Russland (insbesondere den Importanteil) beeinflusst wurde. Einfuhren aus Russland beeinflussten die Wahrscheinlichkeit, für Russland zu stimmen, positiv. Dies ist über verschiedene Modelle hinweg ein konsistentes Ergebnis. Ein stärkerer Handel mit China, gemessen an der Export- oder Importhandelsintensität, kann jedoch das UN-Abstimmungsverhalten zur Ukraine nicht erklären. Auch Abkommen mit Russland (präferenzielle Handelsabkommen oder bilaterale Investitionsabkommen) oder russische Direktinvestitionen liefern keine signifikanten Ergebnisse. Unter den nicht-wirtschaftlichen Faktoren beeinflussten sowohl die Verteidigungszusammenarbeit mit Russland als auch die Beteiligung an Chinas Neuer Seidenstraße (Belt and Road Initiative) die Wahrscheinlichkeit, nicht für die Ukraine zu stimmen. Die Stimmenthaltung wurde hauptsächlich durch die Zugehörigkeit zum Globalen Süden beeinflusst, während die Zustimmung zu Russland durch die in der jüngsten Vergangenheit erhaltenen beträchtlichen Beträge an staatlicher Hilfe aus Russland beeinflusst wurde. Unsere Ergebnisse stimmen teilweise mit denen von Mohammad Reza Farzanegan und Hassan F. Gholipour (s. Farzanegan und Gholiour, 2023, Russia’s invasion of Ukraine and votes in favor of Russia in the UN General Assembly, Externer Link: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/03050629.2023.2179046) überein, die die Bedeutung der Handelsbeziehungen mit Russland für die Positionen der Länder bei der UN-Abstimmung am 2. März 2022 aufzeigten, bei der Russland aufgefordert wurde, seine Truppen aus der Ukraine abzuziehen. Darüber hinaus stellen wir fest, dass bedeutende Hard- und Soft-Power-Faktoren am Werk sind, einschließlich der Verteidigungszusammenarbeit und der Auslandshilfe Russlands, zusammen mit Hinweisen auf Chinas Einfluss durch seine Neue Seidenstraße und auf die Zugehörigkeit zum Globalen Süden. Dies beeinflusste die Entscheidungen der Länder, bei Abstimmungen neutrale Positionen einzunehmen, erheblich."

Grafik 1: Staaten des Globalen Südens stimmen in der UN-Generalversammlung in Bezug auf Russlands Krieg in der Ukraine gemischt ab

Grafik 2a: Unterstützung für die Ukraine beim Abstimmungsverhalten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen korreliert mit Wohlstand: Stimmen aus Ländern des Globalen Südens für die Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 23.02.2023, in der Russland aufgefordert wird, die Ukraine zu verlassen (Gewichtet nach der Anzahl von Ländern)

Unterstützung für die Ukraine beim Abstimmungsverhalten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen korreliert mit Wohlstand: Stimmen aus Ländern des Globalen Südens für die Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 23.02.2023, in der Russland aufgefordert wird, die Ukraine zu verlassen (Gewichtet nach Bevölkerungsgröße)

Grafik 2c: Unterstützung für die Ukraine beim Abstimmungsverhalten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen korreliert mit Wohlstand: Stimmen aus Ländern des Globalen Südens für die Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 23.02.2023, in der Russland aufgefordert wird, die Ukraine zu verlassen (Gewichtet nach Bruttoinlandsprodukt)

Fussnoten

Weitere Inhalte