Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Volt Deutschland Landesverband Niedersachsen

Niedersachsen 2022 SPD CDU GRÜNE FDP AfD DIE LINKE. dieBasis FREIE WÄHLER Die Humanisten Die PARTEI Gesundheitsforschung Tierschutzpartei PIRATEN Volt Redaktion

Volt Deutschland Landesverband Niedersachsen Volt

Christopher Schmitz

/ 2 Minuten zu lesen

Volt Deutschland Landesverband Niedersachsen (Volt)

Der niedersächsische Landesverband der Partei "Volt Deutschland" (Volt) wurde 2020 gegründet. Die Gründung der paneuropäische Partei Volt erfolgte am 29. März 2017 durch drei europäische Studierende, die damit auf den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union reagierten. In Deutschland wurde Volt im März 2018 als Partei registriert. Erste Erfolge verzeichnete die Partei bei der Europawahl 2019, wo Volt ein Mandat erringen konnte, und bei Kommunalwahlen in Groß- und Universitätsstädten. Bei der niedersächsischen Landtagswahl tritt Volt 2022 erstmalig an.

Fakten zur Partei

  • Gründungsjahr Landesverband: 2020*

  • Landesvorsitz: Paula Kammler und Sören Krupka*

  • Mitgliederzahl in Niedersachsen: 287*

  • Wahlergebnis 2017: nicht angetreten

* nach Angaben der Partei

Volt versteht sich als paneuropäische Bürgerbewegung, die eine europäische Republik anstrebt. Hauptziele von Volt sind Digitalisierung und individuelle Bildung, die auch Menschen in höherem Alter einschließt. Die Partei setzt sich zudem für eine "klimaschützende Wirtschaft" und eine vorurteilsfreie Gesellschaft ein. Damit ist die Partei politisch als liberal und progressiv einzuordnen. Gemessen an bisherigen Wahlergebnissen wird sie mehrheitlich von besser gebildeten, in Städten lebenden Jung- sowie Erstwählerinnen und Erstwählern gewählt.

Schwerpunktthemen für die Landtagswahl sind neben der europäischen Integration vor allem Digitalisierung sowie die an den Bedürfnissen von Bürgerinnen und Bürgern orientierte Modernisierung von Verwaltung und Behörden. Weiterhin sollen Kommunen finanziell gefördert, die Bildungspolitik und der Klimaschutz ausgebaut werden. Eine Stärkung des ländlichen Raums wird zum Beispiel durch neue Radschnellwege, reaktivierte Bahntrassen oder besser verfügbaren Nahverkehr angestrebt. In der Bildungspolitik zielt Volt neben der Abschaffung von Studiengebühren auch auf wohnortnahe Lernorte und die Vermeidung umweltbelastender, langer Schulwege ab.

Fussnoten

Christopher Schmitz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Demokratieforschung und forscht zur politischen Kultur Niedersachsens.