Nordrhein-Westfalen (NRW)

Allg.: Das Bundesland Nordrhein-Westfalen mit der Hauptstadt Düsseldorf ist durch bedeutende Industrien (34 der 100 größten dt. Unternehmen haben ihren Sitz in NRW; Braunkohle, Eisen-, Stahlprodukte, Maschinen-, Fahrzeugbau, Chemie, Textilien, Stromerzeugung, Lebensmittelherstellung) und seinen hoch entwickelten Dienstleistungssektor (in dem 2016 ca. 77 % aller Beschäftigten arbeiten) charakterisiert. Eine besondere Rolle nimmt das Ruhrgebiet ein, das trotz massiver Strukturkrise aufgrund enormer wirtschaftlicher und sozialer Anstrengungen zugunsten einer Ausweitung des Dienstleistungssektors (z. B. Hochschulbau, Forschung und Entwicklung) immer noch das bedeutendste Industriegebiet Europas ist. NRW verfügt darüber hinaus über wichtige landwirtschaftliche Gebiete. NRW liegt im Westen DEUs und hat gemeinsame Grenzen mit den Bundesländern NI (im Norden und Osten) sowie HE und RP (im Süden). Äußere Grenzen bestehen im Westen zu den NLD und zu BEL. Die Landesfarben sind Grün-Weiß-Rot.

Die Bevölkerung NRWs ist sehr heterogen; sie ist nicht nur durch das (ehemals preußische) Rheinland und Westfalen geprägt, sondern auch durch die langanhaltende Integration von Zuwanderern, z. B. aus POL, die während der Industrialisierung ins Ruhrgebiet kamen, von Vertriebenen und Flüchtlingen des Zweiten Weltkriegs und von den ausländischen Arbeitskräften verschiedener Nationalitäten, die v. a. in den 1950er- und 1960er-Jahren nach NRW kamen (»Gastarbeiter«).

Pol.: Aus der ehemaligen preußischen Provinz Westfalen, den nördlichen Teilen der preußischen Provinzen und dem Land Lippe wurde 1946 durch Verordnung der britischen Besatzungsmacht das heutige Land NRW gebildet. Die Verfassung von 1950 übernimmt die Grundrechte des Grundgesetzes und formuliert weitere Grundrechte (z. B. Recht auf Arbeit, seit 1985 Schutz der Umwelt). Oberstes Gesetzgebungsorgan ist der nordrhein-westfälische Landtag (199 Mitglieder (2017), für fünf Jahre gewählt). Oberster Vertreter der Exekutive ist der Ministerpräsident, der die Richtlinien der Politik bestimmt und die Minister ernennt. Die Verfassung kennt direktdemokratische Komponenten ( Volksbegehren und Volksentscheid).

NRW ist in fünf Regierungsbezirke untergliedert: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster. ( Tab. »Landtagswahlen und Regierungen in Nordrhein-Westfalen«)

Bundesland: Tab. »Grunddaten der Länder der Bundesrepublik Deutschland«

Tab-19_LTW-NRW_1946-2017Nordrhein-Westfalen (NRW)


Tab-08_Grunddaten-Laender_2017Nordrhein-Westfalen (NRW)

Siehe auch:
Bundesland
Unternehmen
Europa
Bevölkerung
Flüchtlinge
Nationalität
Verordnung
Verfassung
Grundrechte
Grundgesetz (GG)
Arbeit
Landtag
Exekutive
Ministerpräsident/Ministerpräsidentin
Minister/Ministerin
Volksabstimmung (Volksbefragung/Volksbegehren)
Volksentscheid
Regierungsbezirk

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen