Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier!

Mecklenburg-Vorpommern 2021 SPD AfD CDU DIE LINKE GRÜNE FDP NPD Tierschutzpartei FREiER HORIZONT Die PARTEI FREIE WÄHLER PIRATEN DKP Bündnis C Tierschutz hier! dieBasis DiB FPA LKR ÖDP Die Humanisten Gesundheitsforschung Team Todenhöfer UNABHÄNGIGE Redaktion

Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier! Tierschutz hier!

/ 2 Minuten zu lesen

Gründungsjahr Landesverband
2011*
Mitgliederzahl in Mecklenburg-Vorpommern
53*
Landesvorsitz
Kerstin Tews*
Wahlergebnis 2016
nicht angetreten
*nach Angaben der Partei

Die Partei "Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier!" (Tierschutz hier!) trat nach ihrer Gründung 2017 zunächst als "TIERSCHUTZliste" und danach als "Aktion Partei für Tierschutz – das Original" an. Damit spielte sie auf die "Tierschutzpartei" an, die zuvor die politische Heimat von einigen Mitgliedern der Partei gewesen war. Ihr Bundesvorsitzender Thomas Schwarz war zuvor zum Beispiel Landesvorsitzender der "Tierschutzpartei" in Nordrhein-Westfalen. In Nordrhein-Westfalen hat die Partei auch ihren Ursprung und ist seit der Kommunalwahl 2020 mit insgesamt sechs Sitzen in Stadtparlamenten vertreten. Ihr bestes Wahlergebnis bei Landtagswahlen erzielte sie jedoch 2019 in Thüringen mit 1,1 Prozent der Stimmen. In Mecklenburg-Vorpommern tritt die Partei 2021 zum ersten Mal zu einer Landtagswahl an. Der Landesverband ist einer von insgesamt sieben Landesverbänden der Partei.

Für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2021 hat die Partei bislang kein Wahlprogramm veröffentlicht. Jedoch kann TIERSCHUTZ hier! als Ein-Thema-Partei eingeordnet werden. In Anlehnung an andere Tierschutzparteien sieht sie sich als "einzige Partei mit auch bundespolitischen Ambitionen […], die den Tierschutz als ihr Hauptanliegen und Kernthema betrachtet." In eigenen Worten macht sie "Politik rund um das Tier – für alle Menschen, die Tiere lieben" und möchte den Tieren eine Stimme geben. Dazu gehört die Forderung der Verschärfung des Tierschutzgesetzes und die Werbung für eine gesunde Ernährung, die ganz oder weitgehend frei von tierischen Produkten ist. Außerhalb ihrer aktuellen Wahlprogrammatik nimmt die TIERSCHUTZ hier! in einigen politischen Fragen jedoch Positionen ein, die im Spektrum der anderen Tierschutzparteien eher ungewöhnlich sind. So plädiert sie z.B. für die Entwicklung eines Kernfusion-Reaktors, bringt sich gegen die "Regulierungswut in Brüssel" in Stellung und spricht sich gegen die Anwerbung von Fachkräften aus dem Nicht-EU-Ausland aus.

Fussnoten

Weitere Inhalte