2Geschichte & Lokaljournalismus

Zurück zur Bildergalerie
1 von 15
Relation Straßburg 1609.

Geburtsstunde der Zeitung

1605 erschien die "Relation" in Straßburg, herausgegeben vom Buchdrucker Johann Carolus: Es ist die erste (wöchentliche) Zeitung der Welt. Denn sie erfüllt die formalen Kriterien, die heute an eine Zeitung gestellt werden: Aktualität, Periodizität, Universalität und allgemeine Zugänglichkeit - eigenständige journalistische Inhalte waren es jedoch nicht. Die einfachen Blätter sammelten Nachrichten aus den Bundstaaten im Verständnis der Chronistenpflicht: Nachrichten und Themen wurden weiterverfolgt. Ihr Publikum fanden sie so quasi in allen Schichten – sowohl auf dem Land als auch in den Städten. Ein entscheidender Faktor der Blätter war schon damals die geografische Nähe, wenngleich regionale Informationen im eigentlichen Sinne noch keine Rolle spielten. Bald verkürzte sich die Erscheinungsweise solcher "Relationen", die Preise sanken. Als erste Tageszeitung, die sechs- bis siebenmal in der Woche erschien, gilt 1650 die "Einkommende Zeitung" in Leipzig.

Mehr zum Thema:

Jürgen Wilke: "Vom Barden zum Blogger: die Entwicklung der Massenmedien"
(© Public Domain / Universitätsbibliothek Heidelberg)