Meine Merkliste

Christlich Demokratische Union Deutschlands

Saarland 2022 CDU SPD DIE LINKE AfD GRÜNE FDP FAMILIE PIRATEN FREIE WÄHLER dieBasis bunt.saar ÖDP Die Humanisten Die PARTEI Gesundheitsforschung Tierschutzpartei SGV Volt

Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU

Daniel Kirch

/ 2 Minuten zu lesen

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Die "Christlich Demokratische Union Deutschlands" CDU wurde im Saarland 1952 gegründet, 1955 erhielt sie die offizielle Zulassung. In ihrer Programmatik vereint sie konservative, liberale und christlich-soziale Standpunkte. Die CDU war bis 1980 stärkste Partei bei Landtagswahlen im Saarland und regierte fast drei Jahrzehnte lang, zeitweise mit absoluter Mehrheit. 1985 wechselte sie schließlich in die Opposition. 1999 errang die CDU mit Peter Müller an der Spitze wieder einen Wahlsieg und regiert das Saarland seither ununterbrochen. Nach zehn Jahren absoluter Mehrheit bildete sie 2009 mit FDP und GRÜNEN das bundesweit erste Jamaika-Bündnis, das jedoch 2012 von der kurz zuvor ins Amt gewählten Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wegen Zerwürfnissen innerhalb der FDP-Landtagsfraktion aufgekündigt wurde. Nach den vorgezogenen Wahlen 2012 bildeten CDU und SPD eine Große Koalition, die sie 2017 fortsetzten. Nachdem Annegret Kramp-Karrenbauer 2018 in die Bundespolitik wechselte und daher ihre Ämter im Saarland aufgab, übernahm der damalige Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Hans, das Amt des Regierungschefs.

Fakten zur Partei

  • Gründungsjahr Landesverband: 1955*

  • Landesvorsitz: Tobias Hans*

  • Mitgliederzahl im Saarland: 15.000*

  • Wahlergebnis 2017: 40,7 %

* nach Angaben der Partei

Die CDU setzt im Wahlkampf auf ihren Ministerpräsidenten Tobias Hans. Inhaltlicher Schwerpunkt ist dabei der Wandel der Stahl- und Automobilindustrie. Die klimaneutrale Transformation der Industrie soll durch Technologie erreicht werden. Zudem sollen Ansiedlungen und Ausgründungen dazu beitragen, das Saarland als Industriestandort zu erhalten. Die Energiewende soll mit einem Förderprogramm für den Austausch alter Ölheizungen und neue Solaranlagen beschleunigt werden. In der Bildungspolitik bekennt sie sich zum bestehenden System aus Gymnasien und Gemeinschaftsschulen sowie zu den Förderschulen. Im Zuge einer "Qualitätsoffensive" strebt sie u.a. eine weitere Ausstattung der Schulen mit digitalen Endgeräten und eine Verlängerung der Gymnasialzeit auf neun Jahre an. Im Zuge der Kinderbetreuung sollen Gebühren für den Besuch einer Kita abgeschafft werden. Die CDU tritt überdies für eine Stärkung der Polizei, eine finanzielle Förderung des Ehrenamts und einen Ausbau des Katastrophenschutzes ein. Ministerpräsident Hans hat angekündigt, mit der SPD weiterregieren zu wollen.

Mit welchen Wahlvorschlägen treten die Parteien zur Landtagswahl im Saarland 2022 an?

Übersicht der zugelassenen Kreis- und Landeswahlvorschläge

Kurzbezeichnung Wahlkreis Saarbrücken Wahlkreis Saarlouis Wahlkreis Neunkirchen Landesliste
CDU Ja Ja Ja Ja
SPD Ja Ja Ja Ja
DIE LINKE Ja Ja Ja Ja
AfD Ja Ja Ja Nein
GRÜNE Ja Ja Ja Ja
FDP Ja Ja Ja Ja
FAMILIE Ja Ja Ja Ja
PIRATEN Nein Ja Ja Ja
FREIE WÄHLER Ja Ja Ja Ja
dieBasis Ja Ja Ja Ja
bunt.saar Ja Ja Ja Ja
ÖDP Nein Ja Ja Ja
Die Humanisten Ja Nein Nein Ja
Die PARTEI Ja Ja Ja Ja
Gesundheitsforschung Nein Nein Ja Ja
Tierschutzpartei Ja Ja Ja Ja
SGV Nein Nein Ja Ja
Volt Ja Ja Ja Ja
Tabellenbeschreibung

18 Parteien treten mit Wahlvorschlägen zur Landtagswahl im Saarland 2022 an. Für den Wahlkreis Saarbrücken wurden 14, für den Wahlkreis Saarlouis 15 und für den Wahlkreis Neunkirchen 17 Kreiswahlvorschläge zugelassen. 17 der 18 Parteien treten darüber hinaus noch mit einer Landesliste (Landeswahlvorschlag) zur Wahl an.

Fussnoten

Dr. Daniel Kirch ist Chefkorrespondent Landespolitik der Saarbrücker Zeitung. Mit "Sonderpolitikzone Saarland" hat er über die Entwicklung des saarländischen Parteiensystems promoviert.