Meine Merkliste

Von der Sub- zur Massenkultur und zurück

Von der Sub- zur Massenkultur und zurück

"Schockieren ist schick"
(Cosmopolitan, September 1977)

Einführung

Es existiert zwar kaum ein zweites Land auf der Welt, in dem so viele jugendliche Szenen aktiv sind, dennoch ist keine einzige dieser Jugendkulturen eine originär deutsche Schöpfung. Der Ursprung…

Klaus Farin

/ 3 Minuten zu lesen

Mediale Sinnstiftung

Da Medien in der Regel den Sinn von Jugendkulturen, die historischen Hintergründe und Bedeutungszusammenhänge nicht entschlüsseln können oder wollen, reduziert sich ihre "Berichterstattung" auf…

Klaus Farin

/ 6 Minuten zu lesen

Kommerz

Das explosionsartige Anwachsen eines kommerziellen Musikmarktes, insbesondere die Einführung von MTV und Viva, hat dazu geführt, dass neue Jugendkulturen in kürzester Zeit global verbreitet und…

Klaus Farin

/ 5 Minuten zu lesen

Ins Ghetto und wieder zurück

Der Weg zum lukrativen ("weißen") Weltmarkt führt über das Ghetto. Der einzige Grund, warum Kids kein No-Name-Produkt kaufen, ist das extrem coole Image. "Cool" bedeutet häufig: Afroamerikanische…

Klaus Farin

/ 4 Minuten zu lesen

Reclaim the Streets

Das Ziel von Reclaim the Streets ist die Rückeroberung von Lebensräumen, Schwerpunkte ihres Engagements sind dabei die Vormachtstellung des Autos und die seit Mitte der 90er-Jahre um sich greifende…

Klaus Farin

/ 8 Minuten zu lesen