Meine Merkliste

M 03.02 Dekodierung der Informationen zur befragten Person

Wahlen nach Zahlen Didaktische Konzeption B1: Demoskopie M 01.01.01 Einstieg M 01.01.02 Podcast Wahlumfragen M 01.01.03 Umfragetypen M 01.02.01 Psychol. Effekte A M 01.02.02 Psychol. Effekte B M 01.03.01 Was ist Demoskopie? M 01.03.02 Hist. Entwicklung A M 01.03.03 Hist. Entwicklung B M 01.04.01 Auswertung Umfrage-Diagramm Info 01.01.01 Einstieg Info 01.01.02 Podcast-Transkript Info 01.02 Psychologische Effekte Info 01.03 Historische Entwicklung B2: How to ... Umfrage M 02.01.01 Erklärfilm M 02.01.02 Planung Befragung M 02.02.01 Fragebogenkonstruktion M 02.02.02 Fragebogenbaukasten M 02.02.03 Checkliste M 02.03.01 Datenauswertung M 02.03.02 Repräsentativität M 02.03.03 Der Bradley-Effekt Info 02.01.01 Einstieg Info 02.01.02 Mindmap-Methode Info 02.02 Fragebogenbaukasten B3: Datendetektiv M 03.01 Schlagzeilen-Collage M 03.02 Dekodierung der Person M 03.03 Datentabelle M 03.04 Kodierschema M 03.05 Interviewfetzen M 03.06 Nichtwählende M 03.07 Typisierung - Stereotypisierung Info 03.01 – Hintergrundinfo und Konzept des Datendetektivs B4: Digital Campaigning M 04.01 Instagram im Wahlkampf M 04.02 Kann Instagram Politik? M 04.03 Analyse eines Instagram-Posts M 04.04 Fiktive Instagram-Wahlkampagne Info 04.01 Kann Instagram Politik? Glossar Linkliste Literaturhinweise Redaktion

M 03.02 Dekodierung der Informationen zur befragten Person

Franka Potthoff

/ 1 Minute zu lesen

Screenshot aus dem Arbeitsblatt zur Dekodierung der Informationen der befragten Person (© Team "Forschendes Lernen" Uni Münster)

Aufgaben:

  1. Suche dir einen Fall aus der Datentabelle (Interner Link: M 03.03) aus und trage zunächst die Personen-Identifikationsnummer in das entsprechende Etikettfeld ein.


  2. Dekodiere, also „übersetze“ mithilfe des Kodierschemas (Interner Link: M 03.04) die Angaben zu deiner Person aus der Datentabelle (Interner Link: M 03.03), z.B. Wohnort, Alter, Beruf, Politikinteresse, Wahlabsicht etc. und notiere alle gewonnenen Informationen stichwortartig oben im Zeitstrahl in den entsprechenden Feldern zu den jeweiligen Befragungszeitpunkten.


  3. Analysiere: Was hat sich im Verlauf der Zeit bei der Person verändert? Markiere die Merkmale, bei denen es Veränderungen gab.


  4. Vergleicht im Zweierteam: Wo gibt es Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede bei euren Personen – insbesondere im Hinblick auf Aspekte, die den Bereich Politik betreffen?


  5. Stellt Vermutungen darüber an, welche Faktoren dazu geführt haben könnten, dass eure beiden Personen nicht (mehr) wählen gehen.

Dieses Material steht auch als formatierte Interner Link: Druckvorlage zur Verfügung.

Weitere Inhalte

Team "Forschendes Lernen" Lehrstuhl für Didaktik der Sozialwissenschaften am Institut für Politikwissenschaft der WWU

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Didaktik der Sozialwissenschaften am Institut für Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Studiert im Zwei-Fach-Bachelor Politikwissenschaften und Spanisch an der WWU