Meine Merkliste

Info 01.01.01 Einstieg: Meinungsbildung

Wahlen nach Zahlen Didaktische Konzeption B1: Demoskopie M 01.01.01 Einstieg M 01.01.02 Podcast Wahlumfragen M 01.01.03 Umfragetypen M 01.02.01 Psychol. Effekte A M 01.02.02 Psychol. Effekte B M 01.03.01 Was ist Demoskopie? M 01.03.02 Hist. Entwicklung A M 01.03.03 Hist. Entwicklung B M 01.04.01 Auswertung Umfrage-Diagramm Info 01.01.01 Einstieg Info 01.01.02 Podcast-Transkript Info 01.02 Psychologische Effekte Info 01.03 Historische Entwicklung B2: How to ... Umfrage M 02.01.01 Erklärfilm M 02.01.02 Planung Befragung M 02.02.01 Fragebogenkonstruktion M 02.02.02 Fragebogenbaukasten M 02.02.03 Checkliste M 02.03.01 Datenauswertung M 02.03.02 Repräsentativität M 02.03.03 Der Bradley-Effekt Info 02.01.01 Einstieg Info 02.01.02 Mindmap-Methode Info 02.02 Fragebogenbaukasten B3: Datendetektiv M 03.01 Schlagzeilen-Collage M 03.02 Dekodierung der Person M 03.03 Datentabelle M 03.04 Kodierschema M 03.05 Interviewfetzen M 03.06 Nichtwählende M 03.07 Typisierung - Stereotypisierung Info 03.01 – Hintergrundinfo und Konzept des Datendetektivs B4: Digital Campaigning M 04.01 Instagram im Wahlkampf M 04.02 Kann Instagram Politik? M 04.03 Analyse eines Instagram-Posts M 04.04 Fiktive Instagram-Wahlkampagne Info 04.01 Kann Instagram Politik? Glossar Linkliste Literaturhinweise Redaktion

Info 01.01.01 Einstieg: Meinungsbildung Hinweise für Lehrkräfte zu M 01.01.01

Katharina Grannemann Franka Potthoff

/ 2 Minuten zu lesen

Der DJ-Vergleich: Didaktische Hinweise für Lehrkäfte

Im Material M 01.01.01 sollen die Lernenden durch ein lebensnahes Beispiel (der Auswahl eines DJs für den Abschlussball) auf Meinungsumfragen in ihrem Alltag aufmerksam gemacht werden. Dafür sichten die Lernenden drei fiktive Angebote und werden aufgefordert, sich für einen DJ zu entscheiden. In einem weiteren Schritt diskutieren die Lernenden im Zweierteam ihre Entscheidung sowie mögliche Kriterien.

Nach der Partnerinnen- bzw. Partnerarbeit in Aufgabe 2 (M 01.01.01) sollen die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler nochmal gemeinsam im Plenum unter der Leitfrage: „Nach welchen Kriterien habt ihr eure Entscheidung getroffen?“ besprochen werden. Gegebenenfalls mit Hilfestellung der Lehrkraft sollen die Lernenden dabei zu der Erkenntnis kommen, dass die Bewertungen anderer Kundinnen und Kunden, also die Meinungen von fremden Menschen, Einfluss auf ihre persönliche Entscheidung genommen haben.

Von dieser Erkenntnis ausgehend, soll zu einem gemeinsamen Brainstorming unter der Leitfrage „Wo begegnen euch Meinungsumfragen in eurem Alltag“ übergeleitet werden. Die Ergebnisse dafür können zum Beispiel analog auf Tafel, Flipchart oder Whiteboard oder digital mithilfe eines Brainstorming-Tools festgehalten werden. Vorschläge für solche digitalen Tools finden Sie unter: Interner Link: Brainstorming und Umfragen im Unterricht (bpb.de). Punkte, die die Lernenden in dem Brainstorming nennen könnten, sind beispielsweise die Aufforderung bei Online-Versandhändlern, Reiseportalen & Co, eine Bewertung, Rezension oder Restaurantbewertung etc. zu hinterlassen. Diese Ideen und Erkenntnisse könnten durch eine begleitende Collage aus alltäglichen Meinungsumfragen aufgegriffen werden.

Im Idealfall nennen die Lernenden von sich aus an dieser Stelle auch Wahlumfragen, wie die Sonntagsfrage. Falls nicht, sollte die Lehrkraft dann selbst vom Brainstorming auf Wahlumfragen überleiten. Weil Wahlumfragen immer nur ein punktuelles Meinungsbild darstellen, welches sich sehr schnell wandeln kann, wurde für den Einstieg keine reale Umfrage verwendet, sondern ein Beispiel aus der Lebenswelt der Jugendlichen. Die Lehrkräfte sind jedoch herzlich dazu aufgerufen, der Lerngruppe an dieser Stelle nun auch eine aktuelle Wahlumfrage zur anstehenden Bundestagswahl zu zeigen und diese mit ihnen zu besprechen.

Im weiteren Verlauf der Lerneinheit setzen sich die Lernenden mithilfe eines Podcast mit der Rolle von Wahlumfragen für die politische Meinungsbildung auseinander. Ziel der Lerneinheit ist es, die Lernenden für den Einfluss von Wahlumfragen zu sensibilisieren. Konkrete psychologische Phänomene werden in Lerneinheit B 01.02 explizit thematisiert.

Dieses Info-Material steht auch als formatierte Interner Link: Druckvorlage zur Verfügung.

Weitere Inhalte

Katharina Grannemann (M.A.)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der Sozialwissenschaften am Institut für Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Forschungsschwerpunkte: Sprachbildung im Fachunterricht, Diversitätssensible Lehrer*innenbildung, Professionalisierung in der Lehrer*innenbildung

Team "Forschendes Lernen" Lehrstuhl für Didaktik der Sozialwissenschaften am Institut für Politikwissenschaft der WWU

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Didaktik der Sozialwissenschaften am Institut für Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Studiert im Zwei-Fach-Bachelor Politikwissenschaften und Spanisch an der WWU