Projekt KlassenCheckUp

30.6.2010 | Von:
Wolfgang Sander
Julia Haarmann
Sabine Kühmichel

Didaktische Konzeption

Inhaltsübersicht

Bei diesem Angebot handelt es sich nicht um eine abgeschlossene Unterrichtsreihe, die von der ersten bis zur letzten Einheit durchgeführt werden sollte, sondern um ein Unterrichtsprojekt, das nach dem Bausteinprinzip aufgebaut ist und entsprechend variabel eingesetzt werden kann. Vorgestellt werden nicht einzelne Unterrichtsstunden, sondern thematische Schwerpunkte verfolgende Unterrichtseinheiten, deren Bearbeitung durchaus mehrere Unterrichtsstunden in Anspruch nehmen kann.

Baustein 1: Alles klasse mit dem Klima? – Anbahnung der Befragung

Mit Hilfe des Online-Fragebogens können Sie die Befragung schnell und unkompliziert in der Klasse durchführen.Mit Hilfe des Online-Fragebogens können Sie die Befragung schnell und unkompliziert in der Klasse durchführen. (© BpB)
Zu Beginn der Reihe stellt Baustein 1 Material zur Bewusstmachung des Themas und Anbahnung des Befragungsprojekts zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler sollen hier erschließen, warum das Thema eine Bedeutung für sie hat. Sie sollen in die Lage versetzt werden, einen persönlichen Bezug zur Thematik herzustellen und die allgemeine Relevanz des Klassenklimas ermitteln. Welche Wirkungen hat das Klassenklima und warum ist es wichtig, sich hiermit zu beschäftigen?

In Baustein 1 wird die Online-Befragung durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler sollten möglichst unbefangen den Fragebogen zum Klassenklima ausfüllen können. Zudem sollen ihnen hier die Methodik sowie die Praktikabilität des Instruments der Befragung zur Ermittlung von Aussagen über das Klassenklima ersichtlich werden.



Baustein 2: Die Klasse – eine ganz besondere Gruppe

Um die Befragung zum "Klassenklima" inhaltlich zu begleiten und zu vertiefen, ist eine Beschäftigung mit Aspekten der Gruppenpsychologie sowie der Klasse als soziale Gruppe hilfreich: Baustein 2 bietet dazu Materialien und Planungshinweise an, die sehr handlungsorientiert aber auch mit Anknüpfung an soziologische und psychologische Grundlagen die Auseinandersetzung mit dem Lernen und Leben in Gruppen anregen. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler Impulse bekommen, das eigene Verhalten und auch das Verhältnis zu anderen Gruppenmitgliedern zu reflektieren. Die Jugendlichen lernen die Bedeutung von Gruppen für das eigene Wohlfühlen zu erschließen sowie positive und negative Aspekte von Gruppen kennen. Mittels verschiedener Übungen und Texte sollen sie zudem für das Zusammenwirken von Individuen in Gruppen sowie für Gruppenprozesse sensibilisiert werden.

Baustein 3: Auswertung der Befragung

Schülerinnen und Schüler arbeiten an Computern.Die Auswertung der Befragung kann - sofern keine heiklen Ergebnisse vorliegen - von den Schülerinnen und Schüler selbst durchgeführt werden. (© Sebastian Stolte)
In Baustein 3 geht es darum, die in der Klasse erhobenen Daten zum Klassenklima gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern auszuwerten. Ziel ist es, Erkenntnisse zu verschiedenen Aspekten des Klimas in der Klasse zu gewinnen, um so bei Bedarf anschließend erforderliche und angemessene Maßnahmen ergreifen zu können.

Jugendliche erwerben dabei wertvolle methodische Fertigkeiten im Umgang mit Statistiken im Allgemeinen, den spezifischen Umfrageergebnissen sowie mit der Software GrafStat. Schritt für Schritt werden hier Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler dazu an die grundlegenden Auswertungsfunktionen der Software GrafStat herangeführt.


Baustein 4: Und was nun? – Konsequenzen und Maßnahmen

Baustein 4 bildet den Abschluss der Befragung und zugleich den Beginn der aktiven Gestaltung des Klassenklimas.

Anknüpfend an die Auswertungsphase von Baustein 3 sollen die Ergebnisse dahingehend diskutiert werden, welche Konsequenzen nun daraus gezogen werden können und sollen. Ganz wichtig ist dabei zu unterscheiden: Was kann ich selbst in und mit der Klasse lösen? Wo muss ich mir Hilfe von Dritten holen bzw. Dritte zur Durchführung geeigneter Maßnahmen hinzuzuziehen?

Inhaltliche Gestaltung des Fragebogens

Die Wahrnehmungen und Einstellungen der Schülerinnen und Schüler zurvorherrschende Klassenatmosphäre werden mit Hilfe eines Online-Fragebogens ermittelt. Neben der Erhebung des IST-Zustands soll der Fragebogen auch ermöglichen, mit Hilfe der gewonnenen Daten Reflexions- und Veränderungsprozesse in Gang zu setzen.

Inhaltlich beziehen sich die Fragen auf das Lehrer-Schüler-Verhältnis (Bsp: Wertschätzung, Mitsprache und Verantwortung der Schülerinnen und Schüler, Regeln und ihre Einhaltung etc.), das Schüler-Schüler-Verhältnis (Bsp: Hilfsbereitschaft, Gemeinschaft/Rivalität, Umgang mit Konflikten etc.) und die gemeinsamen Einstellungen zur sozialen Umwelt "Klasse".

Im hier entwickelten Musterfragebogen wurde das Klassenklima mittels folgender Aspekte strukturiert:
  1. Lern- und Arbeitsatmosphäre (Regeln, Störungsvermeidung etc.).
  2. Soziale Kompetenz und Soziale Interaktion innerhalb der Klasse
    • Streit-/Konfliktkultur
    • Meinungspluralität / Ausgrenzung
    • Minderung von Konkurrenzdruck / Neid
    • Förderung der Hilfsbereitschaft
  3. Kommunikation
  4. Klassenzusammenhalt
  5. Schulangst /-stress
  6. Partizipation und demokratische Strukturen innerhalb der Klasse
  7. Lehrerbild / Lehrerverhalten

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Publikationen zum Thema

Cybermobbing. Ignorieren oder anzeigen?

Cybermobbing. Ignorieren oder anzeigen?

Das Internet ist nicht länger nur Informations- und Unterhaltungsmedium, sondern es fordert als Web...

Cover_Respekt. Eine Frage der Ehre?

Respekt. Eine Frage der Ehre?

"Respekt" spielt für Jugendliche eine große Rolle und entfaltet seine Wirkung nicht nur im Private...

willst du stress.jpg

Willst Du Stress?

Jugendgewalt prägt den Alltag von Jugendlichen: Ob in der Schule, der Freizeit oder in der Familie....

Zum Shop

Grafstat Logo Service
Wenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

Mehr lesen

Grafstat Logo Methoden
Meinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

Mehr lesen