Meine Merkliste

Tipps für Friedenspädagogik im Unterricht

Bildungshacks #14 Tipps für digitale Inklusion #13 Tipps für Friedenspädagogik #12 Visualisierungen im Unterricht #11 KI im Unterricht #10 Escape Games im Unterricht #9 Tipps für digitale Berichterstattung #8 Tipps für digitale Erinnerungskultur im Unterricht #7 Tipps für digitale Demokratiebildung #6 Tipps für Lernspiele im Unterricht #5 Tipps für Lernvideos im Unterricht #4 Tipps für Datenschutz im Unterricht #3 Tipps für Social Media im Unterricht #2 Tipps für den Hybrid-Unterricht #1 Tipps für den digitalen Distanzunterricht

Tipps für Friedenspädagogik im Unterricht Bildungshacks

Leonie Meyer

/ 3 Minuten zu lesen

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine ist auch für Kinder und Jugendliche allgegenwärtig. Wie können Bildnerinnen und Bildner den Krieg angemessen thematisieren und einen kritischen Medienumgang fördern? Antworten auf diese Fragen geben Psychologin Elisabeth Raffauf und Medienpädagogin Nicole Rieber in der neuen Folge Bildungshacks.

Tipps für Friedenspädagogik im Unterricht

Bildungshacks

Tipps für Friedenspädagogik im Unterricht

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine ist auch für Kinder und Jugendliche allgegenwärtig. Wie können Bildnerinnen und Bildner den Krieg angemessen thematisieren und einen kritischen Medienumgang fördern? Antworten auf diese Fragen geben Psychologin Elisabeth Raffauf und Medienpädagogin Nicole Rieber in der neuen Folge Bildungshacks.

Für einen schnellen Überblick:
00:00 – Einstieg & Vorstellung
00:34 – Mit Schüler/-innen über Krieg sprechen?
03:03 – Informationsquellen zum Krieg
03:54 – Umgang mit Desinformationen
05:48 – Hilfreiche Ressourcen für Lehrende
07:10 – Ende & Ausblick

Die Werkstatt bei Twitter: Externer Link: twitter.com/werkstatt_bpb
Und Instagram: Externer Link: instagram.com/werkstatt_bpb
Und Facebook: Externer Link: facebook.com/werkstatt.bpb.de

Schickt uns eure Wünsche für kommende Themen an redaktion@werkstatt.bpb.de, schreibt uns hier in die Kommentare oder bei Twitter, Instagram und Facebook.

Über unsere Gesprächspartnerinnen

Elisabeth Raffauf ist als Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin tätig und arbeitet für das Kinderradio des WDR, wo sie die Kinderaufklärungsreihe Externer Link: Herzfunk mitentwickelte. Außerdem ist sie Autorin diverser Bücher zu den Themen Erziehung und Pubertät und war einige Jahre in einer Erziehungsberatungsstelle tätig.

Nicole Rieber ist Medienwissenschaftlerin und Psychologin und für die Externer Link: Berghof Foundation im Bereich Digitale Friedenspädagogik verantwortlich. Dort leitet sie diverse digitale Projekte für die Zielgruppen Kinder und Jugendliche – wie #vrschwrng, Streitkultur 3.0 und frieden-fragen.de.

Linktipps zur Folge

Externer Link: FRIEDEN FRAGEN ist ein Online Portal der Externer Link: Berghof Foundation zum Thema Krieg und Frieden, Streit und Gewalt. Kinder und Jugendliche können dort ihre Fragen stellen und erhalten Antworten von einem Redaktionsteam. Ziel ist es, Kindern einen sensiblen und angemessenen Zugang zu schwierigen Themen zu ermöglichen und Unterstützung und Hilfestellung für Kinder, Erwachsene und Bildende zu bieten. Dazu werden Unterrichts- und Bildungsmaterialien angeboten. Das Projekt wurde unter anderem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Externer Link: Mimikama ist eine Website, auf der Social-Media-Beiträge und -Profile auf ihre Echtheit geprüft werden. Das Angebot wird vom gleichnamigen Verein betrieben, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Betrug und Desinformation im Internet entgegenwirken. Für Userinnen und User gibt es die Möglichkeit selbst Beiträge prüfen zu lassen und Fragen an die Redaktion zu stellen. Darüber hinaus können Workshops oder Vorträge gebucht werden. Mimikama finanziert sich über Spenden von Nutzenden, Werbung und den Vertrieb von Merchandise-Artikeln.

Die kostenfreie App Externer Link: Streitkultur 3.0 bietet Lernräume und mediale Inhalte für Jugendliche zu den Themen Hass und Gewalt im Netz, Fake-News und digitales Engagement. Die Module, die von der Externer Link: Berghof Foundation in Zusammenarbeit mit Jugendlichen konzipiert wurden, sollen die Medien- und Informationskompetenz von Jugendlichen stärken und zu demokratischen Werten und Gewaltfreiheit im Netz beitragen. Für den Einsatz im Bildungsbereich kann die App auch im Gruppenmodus genutzt werden. Das Angebot wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert.

Die Externer Link: Vielfalt-Mediathek beinhaltet einen großen Pool an Publikationen und Bildungsmaterialien zu Themen wie Antisemitismus, Queerfeindlichkeit und Hass im Netz. Neben einer klassischen Suchfunktion für Bildungsmaterialien gibt es unter „kurz erklärt“ ein Glossar sowie die Möglichkeit, Projekte zu suchen. Das Angebot ist aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" hervorgegangenen.

Externer Link: #vrschwrng ist ein Toolkit, das multimediale Lernmaterialien und Methoden gegen Verschwörungstheorien beinhaltet, die sich an Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren richten und das kritische Reflexionsvermögen, die Konfliktfähigkeit und Ambiguitätstoleranz stärken sollen. Das Projekt ist ein Angebot der Externer Link: Berghof Foundation und wurde im Rahmen von „Demokratie leben!“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Jugendstiftung Baden-Württemberg gefördert.


Über Bildungshacks

In dem Video-Format der Werkstatt dreht sich alles um digitale und zeitgemäße Lehrmethoden in der Schule und der außerschulischen Bildung. Jeden Monat beantwortet Filli Montag gemeinsam mit Expertinnen und Experten Fragen der Werkstatt-Community – praxisnah und verständlich.

Weitere Inhalte

Leonie Meyer studierte in Bonn Politik, Soziologie und Psychologie. Seit Januar 2021 unterstützt sie die werkstatt.bpb als Redaktionsassistenz. Daneben brennt sie für die Themen politische Partizipation, Bewältigung der Klimakrise und soziale Gerechtigkeit.