Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Tipps für Bildungsgerechtigkeit | Bildungshacks | bpb.de

Bildungshacks #18 Influencing als Unterrichtsthema #17 Tipps für Bildungsgerechtigkeit #16 Tipps für zeitgemäße Lernorte #15 Tipps für digitale Extremismusprävention #14 Tipps für digitale Inklusion #13 Tipps für Friedenspädagogik #12 Visualisierungen im Unterricht #11 KI im Unterricht #10 Escape Games im Unterricht #9 Tipps für digitale Berichterstattung #8 Tipps für digitale Erinnerungskultur im Unterricht #7 Tipps für digitale Demokratiebildung #6 Tipps für Lernspiele im Unterricht #5 Tipps für Lernvideos im Unterricht #4 Tipps für Datenschutz im Unterricht #3 Tipps für Social Media im Unterricht #2 Tipps für den Hybrid-Unterricht #1 Tipps für den digitalen Distanzunterricht

Tipps für Bildungsgerechtigkeit

Philine Janus Anna Schulze

/ 1 Minute zu lesen

Tipps für Bildungsgerechtigkeit

Bildungshacks

Tipps für Bildungsgerechtigkeit

Klassismus im Klassenzimmer? Mit Bildungsreferent und Trainer Chris Höppner ergründen wir, wie Lehrkräfte diskriminierungssensibel handeln können.

In Deutschland ist der Bildungserfolg noch immer stark abhängig von der sozialen und ökonomischen Herkunft. Wie zeigen sich klassistische Dynamiken im Schulalltag? In dieser Folge spricht Filli Montag mit dem Bildungsreferent und Trainer Chris Höppner und möchte herausfinden, wie ich als Lehrkraft diskriminierungssensibel handeln kann.

Für einen schnellen Überblick

00:00 - 00:27 Darum geht’s
00:28 - 01:21 Bildungs(un)gerechtigkeit in Deutschland
01:22 - 02:00 Klassistische Dynamiken im Schulalltag
02:01 - 03:29 Diskriminierungssensensibel handeln
03:30 - 04:14 Chancen der Digitalisierung
04:15 - 05:13 Zusammenfassung und Ausblick

Die Werkstatt bei Twitter: Externer Link: twitter.com/werkstatt_bpb
Und Instagram: Externer Link: instagram.com/werkstatt_bpb

Schickt uns eure Wünsche für kommende Themen an redaktion@werkstatt.bpb.de oder schreibt uns bei Twitter und Instagram.

Über Chris Höppner

Chris Höppner ist Berater, Referent und Trainer in Berlin. Im Bildungsbereich arbeitet er in Schulen, Universitäten und Seminarräumen für die Fortbildung von Fachkräften. Dabei begleitet er Einrichtungen und Institutionen bei der Planung und Umsetzung einer zeitgemäßen Bildungsarbeit. "Zeitgemäße Bildung" bedeutet für ihn – neben Aspekten der digitalen Transformation – den Fokus aktiv auf die Belange der Dialoggruppen zu richten und dabei auch gesellschaftliche Problemlagen zu thematisieren.

Begriffe aus der Folge

  • Klassismus: Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft

  • Klassenposition: Sozio-ökonomische Stellung in der Gesellschaft

  • Biografiearbeit: Methodischer Ansatz, bei der das eigene Leben betrachtet und reflektiert wird.

  • Powersharing: Methodische, bei der die eigene Macht und Privilegien geteilt und für andere eingesetzt werden, die nicht darüber verfügen.

  • Finanzielle Mentoring Programme: Von Lehrkräften initiierter solidarischer Fond einer Schulklasse, in den die Elternschaft auf freiwilliger Basis für Schulausgaben einzahlt.

Links aus der Folge

Interner Link: Forschungsüberblick Bildungsungleichheiten

Interner Link: Werkstatt Schwerpunkt "Gesellschaft der Vielfalt"

Interner Link: fluter-Heft "Klasse"

Weitere Inhalte

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Podcast

Was uns betrifft - (un)gerechte Bildung?

Wie gerecht ist unser Bildungssystem eigentlich? Das haben wir Muhammet Atici gefragt, der sich bei dem Lernförderverein Chancenwerk engagiert und tagtäglich mit Schülerinnen und Schülern zu tun…

Bildung

Ungleichheiten

Alle Heranwachsenden sollen die gleiche Chance auf Bildung bekommen - dieser Grundsatz ist für die Schule in demokratischen Gesellschaften geradezu konstitutiv. Die Realität aber ist eine andere.

Video Dauer
Video

Tipps für Bildungsgerechtigkeit

Klassismus im Klassenzimmer? Mit Bildungsreferent und Trainer Chris Höppner ergründen wir, wie Lehrkräfte diskriminierungssensibel handeln können.

Philine Janus ist seit August 2022 Redakteurin für werkstatt.bpb.de. Sie studierte Literaturwissenschaft und Soziokulturelle Studien in Berlin und Frankfurt Oder. Nach 2013 arbeitete sie für verschiedene Bildungsträger an Schulen in ganz Berlin, in der Dramaturgie des Berliner Maxim Gorki Theaters und als freie Redakteurin unter anderem für das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG).

Anna Schulze ist Volontärin in der Online-Redaktion der bpb. Sie studierte Soziologie und Geschichtswissenschaft in Bielefeld, Potsdam und Athen. Zudem arbeitete sie u. a. für verschiedene Online-Magazine und Zeitungen.