Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Was soll ich als Lehrkraft tun? Eine antidemokratische Situation ignorieren und im Unterricht fortfahren?

Was soll ich als Lehrkraft tun? Eine antidemokratische Situation ignorieren und im Unterricht fortfahren?

von: Bertelsmann Stiftung

Die Hauptaussage dieses Interviews mit der Expertin Bianco Klose lautet: Das Schweigen zu einer rechtsextremen Aussage im Unterricht kann von den Betroffenen als Zustimmung bewertet werden. Ignoranz gegenüber einem diskriminierenden Vorfall kann negative Folgen für den Gruppenzusammenhalt einer Klasse verursachen.

Inhalt

Rechtsextreme und rassistische Aussagen sollten im Unterricht nie unwidersprochen bleiben. Darüber zu schweigen, könnte als Zustimmung gewertet werden. Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund können sich von solchen Aussagen ausgegrenzt fühlen. Das fördert bei ihnen unter Umständen den Eindruck, dass die Schule kein Schutzraum für sie darstellt. Wenn man als Lehrkraft im aktuellen Moment dubiose Aussagen nicht einordnen kann, sollte man ein kommunikatives Signal senden, um das Thema in einer anderen Unterrichtsstunde aufzugreifen. In der Zwischenzeit kann die Lehrkraft sich zur Aussage kundig machen.

Mehr Informationen

  • Interviews und Beratung: engelkes|tv, Lohmar

  • Technische Realisation: life is motion, Herford

  • Grafik: VISIO Kommunikation GmbH, Bielefeld

  • Produktion: 02.2021

  • Spieldauer: 3 Min.

  • hrsg. von: Bertelsmann Stiftung und Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Bertelsmann Stiftung und Bundeszentrale für politische Bildung