Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Was ist Antisemitismus?

Was ist Antisemitismus?

von: Bertelsmann Stiftung

In diesen Interview definiert und umschreibt Tom Uhlig das Phänomen Antisemitismus. Er geht dabei auf seine gegenwärtig gängigen Ausdrucksformen ein, insbesondere auf Verschwörungserzählungen. Sie haben ihren oftmals verborgenen Ursprung im antijüdischen Ressentiment.

Inhalt

Antisemitismus wird im Interview als eine Kategorie vorgestellt, mit der Individuen und Gruppen auf sich und die Welt schauen. Die Erklärungsweise dient dazu sich in der Welt zu verorten und in der beängstigenden Unübersichtlichkeit einer globalisierten Welt vermeintlich Verantwortliche und Schuldige für die eigenen sowie für die politische Situation zu finden. Juden mit denen auf sie bezogenen irrigen Vorurteilen dienen dazu als Muster.

Des Weiteren werden die verschiedenen Formen des Antisemitismus vorgestellt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier auf der Darstellung von Verschwörungserzählungen und ihren Verbindungen zu antisemitischem Gedankengut. Die Hypothese lautet hier: Verschwörungserzählungen sind untergründig immer antisemitisch.

Mehr Informationen

  • Interviews und Beratung: engelkes|tv, Lohmar

  • Technische Realisation: life is motion, Herford

  • Grafik: VISIO Kommunikation GmbH, Bielefeld

  • Produktion: 02.2021

  • Spieldauer: 5 Min.

  • hrsg. von: Bertelsmann Stiftung und Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Bertelsmann Stiftung für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.
Sie wollen einen Inhalt von bpb.de nutzen?