Bildungshacks: Tipps für Lernvideos im Unterricht

Welche Vorteile haben selbsterstellte Lernvideos und wie produziert man diese ohne viel Aufwand? Wir sprachen mit Dr. Sandra Schön von der TU Graz und Lehrerin Agnes Fabich.

In der vierten Folge Bildungshacks spricht Filli Montag mit den Gästen über das Thema Lernvideos.

Die Werkstatt bei Twitter: twitter.com/werkstatt_bpb
Und Instagram: instagram.com/werkstatt_bpb

Schickt uns eure Wünsche für kommende Themen an redaktion@werkstatt.bpb.de, schreibt uns hier in die Kommentare oder bei Twitter und Instagram.

Tool-Tipps von Agnes Fabich:

  • Ocenaudio ist ein kostenloses Schnittprogramm für Audio-Dateien.
  • Audacity ist ein kostenloses Open-Source-Programm zur Aufnahme- und zum Schneiden von Audio-Dateien.
  • Olive Videoeditor ist ein kostenloses Open-Source-Programm zur Bearbeitung von Videos.
  • Open Shot ist ein kostenloses Open-Source-Programm zur Bearbeitung von Videos.
  • Auditorix ist eine Website für Kinder rund um das Thema Hören. Neben Spielen, gibt es auf der Website auch diverse Hörtipps und Infos über Ton und Hören.


i

Über unsere Gesprächspartnerinnen:

Dr. Sandra Schön ist Expertin für Innovation beim technologiegestützten Lernen und Lehren, insbesondere zu Open Educational Resources (OER) und Maker Education. Sie ist Senior Researcher im Team "Educational Technologies" an der TU Graz (Österreich), Projektleitung beim "Forum Neue Medien in der Lehre Österreich" (Österreich) im Rahmen des Projekts "Open Education Austria Advanced" und Adjunct Professor of Innovations in Learning an der Universitas Negeri Malang (Malang State University, Indonesien).

Agnes Fabich ist Künstlerin und Pädagogin. Sie unterrichtet die Fächer Kommunikation, Medien, Darstellendes Spiel und Bildende Kunst in Berlin und interessiert sich besonders für Medienbildung und Nachhaltigkeitsthemen. Sie hat bereits unterschiedliche Projekte an der Schnittstelle von digitalen Medien und Nachhaltigkeit umgesetzt.

Über Bildungshacks

Im neuen Werkstatt-Format dreht sich alles um digitale und zeitgemäße Lehrmethoden in der Schule und der außerschulischen Bildung. Jeden Monat beantwortet Filli Montag gemeinsam mit Expertinnen und Experten Fragen der Werkstatt-Community – praxisnah und verständlich.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 4.0 - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Lernvideos können dann hilfreich sein, wenn lange Texterklärungen demotivieren. Was bei deren Erstellung zu beachten ist, erklären Sandra Schön und Martin Ebner.

Mehr lesen

[0 Kommentare]

Lernvideos eignen sich besonders, um Inhalte anschaulich darzustellen oder Lernenden zugänglich zu machen, die nicht bei der Lehrveranstaltung dabei sein können. Wie Lehrende mit geringem Aufwand eigene Lernvideos per Screencast produzieren können, welche Soft- und Hardware dafür nötig ist und was bei Ton, Schnitt und Upload zu beachten ist, erzählt Gastautor Björn Lefers.

Mehr lesen

[6 Kommentare Letzter Kommentar vom 24.06.2020 09:50]