GrafStat Fußball

24.4.2006

Literatur und Multimedia

Nation und Nationalbewusstsein

bpb - Angebote

Bovermann, Rainer: Staatssymbole, in: Andersen, Uwe/Wichard Woyke (Hg.): Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. 5., aktual. Aufl. Opladen: Leske+Budrich 2003. bpb, Lizenzausgabe Bonn, 2003.
  • Staatssymbole

  • Gugel, Günther: Nationale Symbole. bpb, in: Themenblätter im Unterricht, 2003.
  • Nationale Symbole

  • Weidinger, Dorothea (Hrsg.): Nation – Nationalismus – Nationale Identität, bpb, 2002.

    Weitere Literatur

    Ahlheim, Klaus/Heger, Bardo: Nation und Exklusion. Der Stolz der Deutschen und seine Nebenwirkungen. Politische Ananlysen. Schwalbach 2008.

    Anderson, Benedict: Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzeptes. 2. Auflage, Frankfurt/New York 1996.

    Bausinger, Hermann: Typisch deutsch. Wie deutsch sind die Deutschen? München 2000.

    Benz, Wolfgang, und Ute Benz (Hrsg.): Stolz, deutsch zu sein? Aggressiver Anspruch und selbstverständlicher Patriotismus, Metropol Verlag 2005.

    Blank, Thomas: Gemeinnutz oder Eigenwohl? Motive und Erscheinungsformen nationaler Identität im vereinigten Deutschland. Mannheim 2002.

    Blank, Thomas, und Horst-Alfred Heinrich: "Wienerwald auf Mallorca". Negative Emotionen von Deutschen gegenüber ihrer eigenen Nation, in: ZUMA-Nachrichten 42, Jg. 22, Mai 1998.

    Daalmann, Angela: Fußball und Nationalismus. Erscheinungsformen in Presse- und Fernsehberichten in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika am Beispiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1994. Berlin 1999.

    Gaiser, Wolfgang/Gille, Martina/de Rijke, Johann/Sardei-Biermann, Sabine: Zur Entwicklung der Politischen Kultur bei deutschen Jugendlichen in West- und Ostdeutschland. Ergebnisse des DJI-Jugendsurvey von 1992 bis 2003. In: Merkens, Hans/Zinnecker, Jürgen (Hrsg.), Jahrbuch Jugendforschung, 5. Ausgabe 2005, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 163-198.

    Haberecht, Christian / Herrmann, Boris (Hrsg.): Fußball und nationale Identität in Europa, Berlin: Wissenschaftlicher Verlag 2009.

    Hobsbawm, Eric J.: Nationen und Nationalismus. Mythos und Realität seit 1780. 3. Aufl. Frankfurt [u.a.] 2005.

    Kunze, Rolf-Ulrich: Nation und Nationalismus. Darmstadt 2005.

    Mutz, Michael: Patrioten für drei Wochen. Nationale Identifikation und die Fußballeuropameisterschaft 2012, in: Berliner Journal für Soziologie 22 (2013), S. 517 – 538.

    Reichel, Peter: Schwarz-Rot-Gold. Kleine Geschichte deutscher Nationalsymbole. München 2005.

    Westle, Bettina: Nationale Identität und Demokratieverständnis junger Deutscher, in: Die Wiedergeburt des nationalistischen Denkens: Gefahr für die Demokratie. Eine Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 23./24. März 1995 in Potsdam. Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Arbeits- und Sozialforschung. Bonn 1995, S. 43-81. http://www.fes.de/fulltext/asfo/00685toc.htm


    Deutschland ist in diesem Jahr Gastgeber der Frauenfußball-WM. Die bpb informiert über die Geschichte des Frauenfußballs und berichtet über Hintergründe abseits der üblichen Sportberichterstattung. Außerdem: die wichtigsten Länderdaten zu allen Teilnehmern.

    Mehr lesen

    Mit Südafrika ist zum ersten Mal ein afrikanisches Land Ausrichter der Fußballweltmeisterschaft. Vor dem Hintergrund großer gesellschaftlicher Gegensätze kämpfen Teams aus 32 Ländern um den Titel.

    Mehr lesen

    2006 war die Fußball-Welt zu Gast in Deutschland. Die bpb stellt weiterhin alle Länder vor, die teilgenommen haben. Und in der Presseschau können Sie alles Wichtige zum Turnier nachlesen.

    Mehr lesen

    Grafstat Logo Service
    Wenn's Fragen gibt...

    Grafstat Service

    Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

    Mehr lesen

    Grafstat Logo Methoden
    Meinungsforschung im Unterricht

    Grafstat Methoden

    Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

    Mehr lesen