2Vertrag von Lissabon

Zurück zum Artikel
4 von 4
Britischer Premierminister Boris Johnson hält eine Rede in einer Menschenmenge, die Pro- und Anti-Brexit Plakate halten.
Artikel 50 des Lissaboner Vertrages regelt den Austritt eines Staates aus der Union. Unter Premierminister Boris Johnson ‒ hier bei einem Auftritt im Vorfeld des EU-Referendums am 23. Juni 2016, bei dem sich die britische Bevölkerung mehrheitlich für den Austritt aussprach ‒ trat das Vereinigte Königreich am 31. Januar 2020 mit einer Übergangsregelung bis zum 31. Dezember 2020 aus der EU aus. (© picture-alliance, empics | Dominic Lipinski)