Dossierbild teamGLOBAL

18.8.2008

Denken in Alternativen - Szenariowerkstatt zur Zukunft des Klimawandels und unseres Energiemix

Szenarioübungen ‚Klimawelten 2020´ und ‚Erfolgsszenario Energiemix 2050´

Die Szenariowerkstatt enthält zwei Szenario-Übungen, die sich für unterschiedliche Zielgruppen individuell gestalten lassen: In dem Baustein ‚Klimawelten 2030´ entwickeln die Teilnehmenden unterschiedliche Zukunftsalternativen für die Entwicklung bis zum Jahr 2030. In dem Baustein "Energiemix 2050´ entwickeln sie ein normatives Leitbild für die künftige Energieversorgung Deutschlands.

kw_szenariowerkstatt.jpg"Das heutige Bewusstsein entscheidet über die Welt von morgen"
(Heiner Müller-Mehrbach)
Zum Download: Szenariowerkstatt zur Zukunft des Klimawandels und unseres Energiemix, PDF, 20Seiten

Der Blick auf die Zukunft ist immer auch mit Unwägbarkeiten verbunden, stets sind unterschiedliche Entwicklungsalternativen denkbar – weil sich vieles schlicht nicht voraussehen lässt und nicht zuletzt auch, weil die Zukunft von Entscheidungen geprägt sein wird, die wir erst noch zu treffen haben.Szenarien helfen mit den Unsicherheiten einer offenen Zukunft umzugehen.
Die Szenariowerkstatt des Materialienbands "KLIMA WANDELN" enthält zwei Szenario-Übungen, die sich für unterschiedliche Zielgruppen individuell gestalten lassen: In dem Baustein ‚Klimawelten 2030´ entwickeln die Teilnehmenden unterschiedliche Zukunftsalternativen für die Entwicklung bis zum Jahr 2030. Hierbei werden unterschiedliche Einflussfaktoren und ihre Wechselwirkungen untereinander identifiziert und mögliche grundsätzliche Entwicklungsalternativen durchgespielt. In dem Baustein ‚Erfolgsszenario Energiemix 2050´ entwickeln sie ein normatives Leitbild für die künftige Energieversorgung Deutschlands und konkrete Wege, die zu dessen Verwirklichung beitragen könnten.

Ablauf

Beide Szenarioübungen sind Gruppenarbeiten (5 bis 8 Teilnehmende pro Gruppe). Die Ergebnisse werden im Anschluss im Plenum präsentiert und diskutiert. Die Teilnehmenden erhalten Kopien der Arbeitsblätter sowie Flipchart- bzw. Packpapier und dicke, bunte Stifte. Für die Gruppenarbeit sollte den Teilnehmenden mindestens 90 Minuten Zeit zur Verfügung stehen. Für die abschließende Präsentation und Diskussion sollten weitere 45-60 Minuten eingeplant werden.

LERNINHALTE:
  • Denken in längerfristigen Zeiträumen
  • Treibende Kräfte und alternative Entwicklungspfade beim Klimawandel (Szenarioübung ‚Klimawelten 2030´)
  • Hebel und Hindernisse bei der Schaffung eines nachhaltigen Energiemix (Szenarioübung ‚Erfolgsszenario Energiemix 2050´)
  • Offenlegung von Wirkungszusammenhängen
  • Kreativität und Leitbildentwicklung
  • Teamfähigkeit und sozialkommunikative Fähigkeiten
  • Motivation und Handlungsimpuls
ZIELGRUPPE UND GRUPPENGRÖßE:
ab 15 Jahre, Teilnehmerzahl flexibel

ZEITBEDARF:
mind. 2,5 Stunden

Zum Download:
PDF-Icon Denken in Alternativen - Szenariowerkstatt zur Zukunft des Klimawandels und unseres Energiemix, PDF, 20Seiten


teamGLOBAL

teamGLOBAL ist ein Peer-Education-Netzwerk für junge Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Es verbindet engagierte junge Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Weltanschauungen und setzt einen gemeinsamen Lernprozess zu den Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten der Globalisierung in Gang.

Mehr lesen auf teamglobal.de

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Schüler am Laptop
teamGLOBAL - Netzwerk

Wir kommen zu Euch!

Sie haben Interesse an einem Besuch von teamGLOBAL?

Mehr lesen

Publikation zum Thema

Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an.Weiter...

Zum Shop

Warum eigentlich Europa? Die "Young European Professionals" sind ein Netzwerk junger Menschen, die europabezogene Themen jugendgerecht vermitteln und zu persönlichem Engagement ermutigen.

Mehr lesen