2Lehren aus der Stasi-Überwachung

Zurück zum Artikel
4 von 5
Bill Binney, new stasi
Wie viel Überwachung braucht Sicherheit? Ein Dauer-Diskussionsstoff der Gegenwart. Bill Binney (l.) war über drei Jahrzehnte Analyst der US-National Security Agency (NSA), zuletzt als Technischer Direktor. Er stieg aus und machte das Ausmaß der Datensammlungen der NSA öffentlichlich. Heute sagt er: NSA sei die Abkürzung für "New Stasi Agency". Das MfS habe damals umfangreiche Papier-Akten produziert, um Bürger transparent zu machen, die NSA, unüberschaubare Datenfiles. Das Foto entstand bei einer Veranstaltung der bpb in den Münchener Kammerspielen am 21.1.2017 - das Thema: die Kunst des Überwachens. (© Holger Kulick)