Symbolbild gemalte Menschen mit Smartphones

Wirtschaft

Eine Illustration, wie US-Präsident Joe Biden (links) und Chinas Staatschef Xi Jinping (rechts) Xiangqi spielen.

Nele Noesselt

Chinas Außen- und Wirtschaftspolitik in der Xi-Ära

China ist zur weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft aufgestiegen. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch ist die Volksrepublik auf internationalen Verhandlungstischen nicht mehr wegzudenken. Ein Überblick über Chinas außen- und wirtschaftspolitische Agenda.

Mehr lesen

In einer chinesischen Fabrik in Huai'an in der Jiangsu Provinz arbeiten Mitarbeiter/-innen an der Fertigung von Druckleiterplatten für Smartphones.

Tobias ten Brink

Das chinesische Wirtschaftsmodell im Wandel

Seit den 1980er Jahren wuchs Chinas Wirtschaft und der Wohlstand der Bevölkerung kontinuierlich. Dafür musste China seine Wirtschaft umbauen. Welche Antriebskräfte steckten dahinter und wie wurde auf nationale sozio-ökonomische Probleme reagiert?

Mehr lesen

Luftaufnahme von Shanghai am 5. Oktober 2004. In der Mitte der Huangpu Fluss, ein Nebenfluss des Jangtse, zwischen massiven Hochhäusern.

Sebastian Heilmann

Chinas Wirtschaftspolitik

Die chinesische Politik nutzt die Chancen der wirtschaftlichen Globalisierung mit einer Beweglichkeit und Ausdauer, die kaum jemand ihr zuge­traut hätte. Wie aber kann ein eher starres Institutionensystem in der Lage sein, eine so außergewöhnliche Anpassungs- und Innovationsleistung zu erbringen? Mit einer besonderen Methodik des "Policy-Making".

Mehr lesen

Eine Besucherin testet einen "Smart Robot" bei der JD Global Technology Discovery Conference in Peking.

Genia Kostka

Deutschlands Wirtschaftsbeziehungen zur wachsenden digitalen Weltmacht

Bis 2049, dem 100. Geburtstag der VR China, will das Land eine Weltmacht auf allen Ebenen sein. Genia Kostka, Freien Universität Berlin, beschäftigt sich mit dem im Jahr 2019 wichtigsten Handelspartner Deutschlands und skizziert u.a. Herausforderungen und Chancen digitaler Technologien.

Mehr lesen

Gestapelte Container mit den projektierten Fahnen von China und USA

Birgit Eger

Verschobene Machtverhältnisse: Handelskrieg zwischen China und den USA

Worum geht es in dem Streit zwischen den Großmächten China und USA und wie soll sich Deutschland dazu positionieren? Darüber diskutieren Doris Fischer von der Universität Würzburg und Max Zenglein vom Mercator Institute for China Studies.

Mehr lesen

Bug eines Containerschiffs auf der Elbe

Margot Schüller, Yun Schüler-Zhou

China als Advokat des Freihandels?

Aufgrund des Rückzugs der USA aus multilateralen Institutionen fällt China zwangsläufig eine Führungsrolle im Welthandel zu. Es stellt sich die Frage, ob China sich für eine stärkere Liberalisierung einsetzen oder den Schutz einheimischer Industrien bevorzugen wird.

Mehr lesen

Aus Politik und Zeitgeschichte

China(kompetenz)

In der Debatte, auf welchen Grundlagen eine strategische deutsche und europäische Chinapolitik aufbauen sollte, ist "Chinakompetenz" ein verbreitetes Schlagwort geworden. Dass es mehr davon braucht, darauf können sich viele einigen. Doch welche Fähigkeiten und Fertigkeiten sind notwendig, um zu einem realistischen und differenzierten Bild des gegenwärtigen Chinas zu kommen?

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Europa - EU-USA-China

Im Jahr 2017 lebten in China 1,4 Milliarden Menschen, weit mehr als in den USA oder der Europäischen Union. In der EU, den USA und China hat sich die Altersstruktur der Bevölkerung deutlich verändert und wird dies auch in Zukunft tun. Der Film zeigt die wichtigsten Zahlen zur EU, den USA und China aus dem Angebot "Zahlen und Fakten: Europa".

Jetzt ansehen