Überwachungskamera

Glossar

Videoüberwachung

Die V. ist ein technisches Mittel zur visuellen Überwachung von öffentlichen und privaten Räumen. Der Einsatz der V. ist fester Bestandteil des Objektschutzes durch private Sicherheitsdienste. Auch die Polizei nutzt die V. zunehmend, beispielsweise zur Ermittlung von Straftaten, die bei Demonstrationen begangen werden, oder zur Abschreckung und Prävention im öffentlichen Raum. Die V. ist die Grundlage für automatische Auswertungsmethoden (automatische Kennzeichenerfassung und automatische Gesichtserkennung), die durch neue technische Entwicklungen möglich geworden sind. Der Einsatz der V. im öffentlichen Raum wird als Eingriff in die persönliche Freiheit kritisiert.



14.06.2012



Krieg, Terror, gewaltsame Konflikte: Internationale Auseinandersetzungen sind allgegenwärtig. Aber auch auf nationalstaatlicher Ebene spielen Konflikte eine zunehmend wichtigere Rolle. Dabei geht es auch und immer wieder um das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit. Seit 2001 verschickt die bpb daher einen täglichen Newsletter mit Beiträgen zu den Folgen von Krieg, Terrorismus und anderen Aspekten der Sicherheitspolitik.

Mehr lesen

Aus- und Weiterbildung

Datenbank "Politische Bildung und Polizei"

Gemeinsam mit der Deutschen Hochschule der Polizei sowie der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW sammelt die Bundeszentrale für politische Bildung in dieser Datenbank Aus- und Weiterbildungsangebote der politischen Bildung für die Polizei sowie ihre zuständigen Bildungseinrichtungen.

Mehr lesen