Meine Merkliste

Lateinamerika

Inhalt Hintergrund Transformation Soziale Bewegungen Linksruck? Interview Klaas Dykmann Neue Popmusik Interview Paco Mendoza Argentinien Geschichte Soziale Bewegungen Nachrichten aus dem Niemandsland Arbeiterselbstverwaltung Selbstorganisation Menschenrechtsbewegung Weitermachen Erfahrung der Zeit Reaktivierte Unternehmen Zahlen und Fakten Bolivien Geschichte Soziale Bewegungen Verstaatlichungspolitik Kinderarbeit Zahlen und Fakten Brasilien Geschichte Soziale Bewegungen Gesundheitssystem Brasiliens Aufstieg Wandel durch Klimawandel? Umgang mit der Vergangenheit Zahlen und Fakten Chile Schwieriges Erbe Soziale Bewegungen Colonia Dignidad Abschied von Pinochet Zahlen und Fakten Costa Rica Geschichte Soziale Bewegungen Bananenanbau Zahlen und Fakten Dominikanische Republik Geschichte Juan Bosch Soziale Bewegungen 25. November 1960 Zahlen und Fakten Ecuador Geschichte Soziale Bewegungen Erdöl Zahlen und Fakten Guatemala Indigene Frauenrechte Soziale Bewegungen Zahlen und Fakten Honduras Soziale Bewegungen Hurrikan Mitch Zahlen und Fakten Kolumbien Geschichte Soziale Bewegungen Frauen in Kolumbien Zahlen und Fakten Kuba Fidel Castro Kubanische Metamorphosen Soziale Bewegungen Zahlen und Fakten Mexiko Geschichte Soziale Bewegungen Drogenhandel Zahlen und Fakten Nicaragua Geschichte Soziale Bewegungen Bildungspolitik Zahlen und Fakten Panama Geschichte Soziale Bewegungen Der Panamakanal Zahlen und Fakten Paraguay Geschichte Deutsche Kolonie Zahlen und Fakten Peru Geschichte Soziale Bewegungen Vargas Llosa Zahlen und Fakten El Salvador Geschichte Soziale Bewegungen Jugendgewalt Stadtteilsanierung Zahlen und Fakten Uruguay Geschichte Soziale Bewegungen Kirche und Religion Zahlen und Fakten Venezuela Geschichte Soziale Bewegungen PdVSA Zahlen und Fakten Redaktion Briefe aus Lateinamerika Kampf um Pascua Lama Bergbau in Lateinamerika Chile: Kampf gegen Umweltverschmutzung Brasilien: Aufstand der Obdachlosen

Lateinamerika befindet sich mitten im Umbruch. Beherrschten früher Armut, Korruption und Gewalt die Schlagzeilen, wird der Subkontinent heute kaum noch wahrgenommen. Dabei hat er einen beachtlichen, mühsamen Weg der politischen Transformation zurückgelegt. Demokratische Strukturen haben sich größtenteils etabliert. Die soziale Anspannung ist dennoch geblieben. Als Wirtschaftsfaktor nimmt Lateinamerika eine zunehmend wichtige Rolle ein, vor allem als Exporteur von Erdöl und Agrarprodukten. Die Europäische Union hat diese Relevanz längst erkannt und ihre losen Beziehungen zur Region in eine "strategische Partnerschaft" umgemünzt. Sehr zum Argwohn der USA, die sich traditionell als wichtigster Gefährte Lateinamerikas verstehen. Das Dossier schildert die jüngsten politischen Entwicklungen in 19 Staaten – von A wie Argentinien bis V wie Venezuela. Im Mittelpunkt stehen zudem die sozialen Bewegungen, die sich als Protestform längst verankert haben. Ausgewählte Artikel beleuchten darüber hinaus aktuelle Themen wie Bildung, Emanzipation und Vergangenheitsbewältigung.

Erscheinungsdatum:

Soziale Bewegungen in Lateinamerika

Es begann mit indigenen Erhebungen gegen die spanische Kolonialmacht, es folgten die Unabhängigkeitsrevolutionen zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Später kamen Bauernerhebungen hinzu. Die sozialen…

Martina Kaller-Dietrich, David Mayer

/ 13 Minuten zu lesen

Vom schwierigen Umgang mit dem Erbe der Pinochet-Diktatur

Dem Pinochet-Regime sind Tausende zum Opfer gefallen. Sie wurden gefoltert, ermordet oder sind einfach verschwunden. Trotzdem geht durch die chilenische Gesellschaft ein tiefer Spalt, wenn es um die…

Veit Straßner

/ 9 Minuten zu lesen

Lateinamerika

Hintergrund

Auf dieser Seite finden Sie den Hintergrund zur Ausgabe.

Lateinamerika

Argentinien

Noch vor wenigen Jahren stand Argentinien vor dem Scherbenhaufen seiner Politik. Die Wirtschaft fiel in eine tief greifende Rezession. Der Mittelstand verarmte. Von dieser Entwicklung waren auch die…

Lateinamerika

Bolivien

Als Evo Morales zum ersten indigenen Präsidenten Boliviens gewählt wurde, setzte er eine Verstaatlichungswelle in Gang, von der bis heute auch die Erdöl- und Gaswirtschaft des kleinen Staates…

Lateinamerika

Brasilien

Als Wirtschaftsstandort hat Brasilien in den jüngsten Jahren einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht. Auch in der Außenpolitik präsentiert sich der bevölkerungsreichste Staat Südamerikas…

Lateinamerika

Chile

Chile ist langweilig geworden seit dem Ende der Militärdiktatur, zumindest aus Sicht der Medien. Während in den Nachbarländern Parteien wie Pilze aus dem Boden schießen und oft ebenso schnell…

Lateinamerika

Costa Rica

Fast 40 Jahre funktionierte das "Modell Costa Rica" bestens. Nach dem Bürgerkrieg von 1948 wurde ein umfassendes Sozialpaket geschnürt. Staatliche Institutionen versorgten die Bevölkerung mit…

Lateinamerika

Dominikanische Republik

Die Präsidentschaftswahlen von 1994 stellen für die Dominikanische Republik eine politische Wende dar. Beim Urnengang war es zu massiven Manipulationen der regierenden Sozialchristlichen…

Lateinamerika

Ecuador

Die jüngste Geschichte Ecuadors ist durch kontinuierliche politische Instabilität gekennzeichnet. Seit 1996 konnte kein gewählter Präsident seine Amtszeit regulär beenden. Auch sozial- und…

Lateinamerika

Guatemala

In Guatemala leben derzeit rund zwölf Millionen Menschen. Der Staat ist von extremen sozialen Disparitäten gekennzeichnet. Sowohl das Bildungs- als auch Gesundheitswesen befinden sich in einer…

Lateinamerika

Honduras

Laut Verfassung gilt Honduras als ein demokratischer Rechtsstaat – inklusive Gewaltenteilung und Unabhängigkeit der Justiz. Traditionell spielt der Staatspräsident, der für vier Jahre gewählt…

Lateinamerika

Kolumbien

Kolumbien ist keine perfekte Demokratie. In vielen Landesteilen dominieren einzelne Gewaltakteure, die Selbstjustiz ist weit verbreitet, von der Verwirklichung eines friedlichen Zusammenlebens ist man…

Lateinamerika

Kuba

Seit dem Abbruch der sozialistischen Reformen im Jahr 2000 hat auf Kuba eine neue Runde der Zentralisierung eingesetzt. Die meisten funktionierenden Wirtschaftsunternehmen und Joint Ventures stehen…

Lateinamerika

Mexiko

Die Transition Mexikos ist sehr langsam verlaufen. Geprägt war sie einerseits durch eine steigende Unzufriedenheit mit der Symbiose zwischen dem alle sechs Jahre wechselnden Präsidenten und der 71…

Lateinamerika

Nicaragua

Rund 45 Prozent der Menschen in Nicaragua leben von weniger als einem US-Dollar am Tag. Mit der Wahl Daniel Ortegas zum neuen Staatspräsidenten verbindet vor allem die arme Bevölkerung große…

Lateinamerika

Panama

Das Jahr 1989 steht für einen bedeutenden Wendepunkt in der historischen Entwicklung Panamas. Kurz vor Jahresende unternahmen die USA eine Militärinvasion, die binnen weniger Tage das Ende des…

Lateinamerika

Paraguay

Seit kurzem investiert Paraguay fast ein Fünftel seines Etats in das marode Bildungssystem. Damit liegt es weit über dem lateinamerikanischen Durchschnitt. Verbesserungen sind hier auch dringend…

Lateinamerika

Peru

Peru ist geprägt von einer starken Ungleichheit, mit einer dünnen, enorm reichen Oberschicht, einer seit den Sechzigerjahren langsam wachsenden, aber oft vom sozialen Abstieg bedrohten (urbanen)…

Lateinamerika

El Salvador

Für El Salvadors jüngste Geschichte stellt der Bürgerkrieg von 1980 bis 1992 den zentralen Ausgangspunkt dar. Die heutige Parteienlandschaft, viele staatliche und nicht-staatliche Institutionen…

Lateinamerika

Uruguay

Uruguay mit seinen rund 3,3 Millionen Einwohnern gilt heute als stabile und konsolidierte Demokratie. In vielen Rankings wird der laizistische Staat seit einigen Jahren konstant sogar als…

Lateinamerika

Venezuela

Hugo Chávez, seit 1999 Präsident Venezuelas, neigt gerne zu drastischen Worten. Gerne spricht er von einer "revolutionären Regierung", die im Interesse des Volkes verteidigt werden müsse. Diese…

Die historische Entwicklung Paraguays

Die Verfassung Paraguays erfüllt die Prinzipien einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Dennoch ist das Land mit seinen Strukturen noch weit davon entfernt, als gefestigt bezeichnet zu…

Barbara Potthast

/ 12 Minuten zu lesen

Perus politischer Literat

Trotz seiner 71 Jahre fühlt sich Mario Vargas Llosa zu jung für den Ruhestand. Eifrig schreibt er weiterhin Romane, Essays und Reden, in denen er kritisch, aber niemals mit erhobenem Zeigefinger auf…

Barbara Lich

/ 4 Minuten zu lesen

Drogenhandel in Mexiko

Seit wenigen Jahren ist Mexiko der Hauptlieferant von illegalen Drogen in die USA. Der Machtkampf um diese Position hat viele Menschen das Leben gekostet. Denn es geht um einen Milliardenmarkt.

Karl-Dieter Hoffmann

/ 8 Minuten zu lesen

Weitere Inhalte

Brasilien

Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro

2016 ist Brasilien Gastgeber des Megaevents Olympische Spiele. Das Land befindet sich in einer politischen Krise und das Ansehen der Spiele hat durch Dopingskandale gelitten. Wofür steht Sport und…

Revolutionen in Lateinamerika

Die Linke in Lateinamerika

Bisherige Versuche, auf dem Subkontinent sozialistische Politik umzusetzen, sind am Widerstand der USA und an gravierenden Fehlern der reformistischen und revolutionären Regime gescheitert.

Schriftenreihe
4,50 €

Amazonas

4,50 €

Die rigorose Ausplünderung der Amazonas-Region bedroht die grüne Lunge der Welt. Die Weltmärkte hungern zulasten der Umwelt nach Tropenholz, Soja, Fleisch oder fossilen Brennstoffen. Dabei werden…

Schriftenreihe
4,50 €

Man nannte ihn El Niño de Hollywood

4,50 €

Die MS-13 gilt als eine der brutalsten Gangs Mittel- und Nordamerikas. Die Journalisten Oscar und Juan José Martinez beschreiben deren Entstehung, Geschichte und Vorgehensweise und zeigen die Folgen…