Meine Merkliste

Religionszugehörigkeit in der Türkei

Türkei Politik und Macht Wirtschaftsmodell der AKP Kommunalwahlen 2019 Präsidentschafts- und Parlamentswahl in der Türkei Neuwahlen in der Türkei – das Ende der Republik? Das "neue" politische System der Türkei Militärisch unlösbar Das Präsidialsystem in der Türkei: Nach dem Vorbild der USA? Verfassungsreferendum in der Türkei Putschversuch im Juli 2016 "Es war das erste Mal, dass ein Putsch in der Türkei am Widerstand der Bevölkerung gescheitert ist“ Außenpolitik Kommunalwahlen 2014 Pressefreiheit Interaktive Grafik Gülen-Bewegung Der Kurdenkonflikt Protest und Opposition in der Türkei Der Zypernkonflikt Bildungspolitische Umbrüche in der Türkei Bildungspolitik der AKP Parteien der Türkei Das Parteiensystem der Türkei AKP CHP MHP HDP AP ANAP BBP DP DBP DSP DYP Hüda Par İP KADEP RP SP SHP VP YSGP Landkarten Physische Übersicht Verwaltung Bevölkerungsdichte Bevölkerungsgruppen Wirtschaft Osmanisches Reich - Expansion Osmanisches Reich - Zerfall Gesellschaft und Zusammenleben Heimat Almanya Auf eine Shisha mit.. Die Türkei im Jahr 2017/2018 Der Aufstieg des Recep Tayyip Erdoğan Satire in der Türkei Die Aleviten Fußball in der Türkei Die armenische Gemeinschaft Literatur Frauenrechte Migrationswende Türkei hören Geschichte und Erinnerung Militärputsche in der Geschichte der Türkei Verfassungsgeschichte der Türkei Erster Weltkrieg Genozid an den Armeniern Atatürk Vom Reich zur Republik Vertreibung der türkischen Juden Deutsche im Exil Türkei Pogrom von Istanbul Gastarbeit Infografiken Das "neue" politische System der Türkei Entwicklung des BIP Wirtschaftswachstum Arbeitslosenquote Staatsverschuldung (in % des BIP) Staatsverschuldung (in Mio. €) Währungsentwicklung Handelspartner Direktinvestitionen Wertschöpfung Bevölkerungsstruktur Religionszugehörigkeit Stromproduktion Einkommensverteilung Privatverschuldung Auslandseinsätze Migration aus der Türkei Internationale Mobilität Tourismus Bildergalerien Quiz Videos Redaktion

Religionszugehörigkeit in der Türkei

/ 1 Minute zu lesen

Etwa 99 Prozent der türkischen Bevölkerung ist muslimischen Glaubens. Wie sich die Gläubigen innerhalb des Islams aufteilen, ist jedoch umstritten. Offizielle Daten dazu gibt es nicht.

Religionszugehörigkeit in der Türkei (bpb) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Für eine Galerieansicht aller Infografiken zur Türkei klicken Sie bitte Interner Link: hier.

Interner Link: Religionszugehörigkeit in der Türkei

Etwa 99 Prozent - also beinahe die gesamte Bevölkerung der Türkei - ist muslimischen Glaubens. Die Mehrheit sind Hanafiten und hängen einem sunnitischen Islam an. Wie sich diese 99 Prozent jedoch genau aufteilen, ist umstritten. Offizielle Daten dazu gibt es nicht. 1965 fragte der türkische Staat im Zensus das letzte Mal nach der ethnischen und konfessionellen Herkunft seiner Bürger.

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland schätzt, dass ca. 20 Prozent der Muslime in der Türkei Interner Link: Aleviten sind. Andere Schätzungen variieren zwischen 15 und 25 Prozent.

Nach ebenfalls inoffiziellen Schätzungen gliedern sich die Nicht-Muslime in der Türkei, die nur noch 1 Prozent der Bevölkerung ausmachen, in ca. 60.000 armenische Christen, 23.000 Juden, 15.000 syrisch-orthodoxe Christen, 3.500-4.000 Griechisch-orthodoxe Christen, 2.500 römisch-katholische Christen, 2.500 Protestanten sowie 1.000 Baha’i.

Das Osmanische Reich, das 1923 durch die Republik Türkei abgelöst wurde, nutzte die Religion zur Unterscheidung von Minderheiten. Hierauf geht die Anerkennung von Minderheiten im Vertrag von Lausanne von 1923 zurück, in dem die Republik Türkei offiziell als Staat sowie ihre Grenzen anerkannt wurden: Der Vertrag unterscheidet nur zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen und verpflichtet den Türkischen Staat zum Schutz der nicht-muslimischen Minderheiten, also Juden und Christen (Interner Link: Armenier und Griechen). Kurden und Aleviten gelten als Muslime und werden daher nicht als Minderheit anerkannt.