Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Redaktion am 16.02.2016

Wem folgt die Werkstatt? Teil 2

Das Thema "Digitale Bildung“ ist bunt und bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Perspektiven, Werkzeugen und Methoden. Das zeigt auch der Blick auf den Online-Diskurs zum Thema auf der Social-Media-Plattform Twitter. Hier kommen Akteure aus den Bereichen Medienpädagogik, Schule, außerschulisches Lernen und Wissenschaft sowie nicht zuletzt aus der Blogosphäre zusammen und berichten über ihre Erfahrungen mit digitaler Bildung. Hier kommt Teil 2 unserer Recherchen!

Wem folgt die Werkstatt auf Twitter?Wem folgt die Werkstatt auf Twitter? (FirmBee/ bearbeitet / Pixabay/ Lizenz CC0 1.0)

Das Thema "Digitale Bildung“ ist bunt und bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Perspektiven, Werkzeugen und Methoden. Das zeigt auch der Blick auf den Online-Diskurs zum Thema auf der Social-Media-Plattform Twitter. Hier kommen Akteure aus den Bereichen Medienpädagogik, Schule, außerschulisches Lernen und Wissenschaft sowie nicht zuletzt aus der Blogosphäre zusammen und berichten über ihre Erfahrungen mit digitaler Bildung. Hier kommt Teil 2 unserer Recherchen!


Torsten Larbig (@herrlarbig)
Durchschnittlich 19,63 Tweets/Tag

Der in Frankfurt am Main stationierte Gymnasiallehrer hat sich das Unterrichten zur Lebensaufgabe gemacht und ist als Lehrbeauftragter an der TU Darmstadt aktiv. Als Blogbetreiber thematisiert er aktuelle Geschehnisse rund um Medienkompetenz, digitale Bildung und Literatur. Gemeinsam mit André J. Spang gründete er den EDchatDE, einen zweisprachigen Twitter-Chat, der im Besonderen Lehrende und Bildungsentwickler ansprechen soll.


Anja Lorenz (@anjalorenz)
Durchschnittlich 22,29 Tweets/Tag

Das Thema MOOC (Massive Open Online Course) ist für die gelernte Medieninformatikerin eine Herzensangelegenheit. Sie arbeitet für die Fachhochschule Lübeck und gestaltet dabei vornehmlich deren offene Lernplattform mooin mit. Dort finden sich eine Vielzahl an frei zugänglichen Onlinekursen, u.a. zu den Themen Arbeit 4.0, 25 Jahre Deutsche Einheit oder ein Aussprachetraining für syrische Deutschlerner. Auf ihrem Twitter-Kanal gibt es zudem jede Menge Neuigkeiten aus der restlichen Welt des Social Web.


Christoph Pallaske (@pallaske)
Durchschnittlich 2,36 Tweets pro Tag

Der an der Universität Köln arbeitende Historiker und Geschichtsdidaktiker verfolgt das Ziel, die Bereiche "Digital", "Geschichte" und "Lernen" enger miteinander zu verknüpfen. Aus diesem Bestreben heraus entstand auch die offene Lernplattform für Geschichtsunterricht Segu Geschichte. Via Twitter informiert Christoph Pallaske auch über die Ergebnisse seiner Arbeit als Netzstöberer und Weblogger.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/4.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen