2Spiel- und Ratesendungen im Westen – Trends seit den 1960er Jahren

Zurück zum Artikel
4 von 9
Eine Teilnehmerin aus Gelnhausen oben auf dem Siegerpodest. Links der Spielleiter Camillo Felgen, rechts Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Schütz. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus den Niederlanden, die Briten wurden Dritte. Das völkerverbindende "Spiel ohne Grenzen" fand am 2. September 1970 vor der Kongresshalle in Berlin statt. Fast 9000 Berliner schauten den Teilnehmern bei der Bewältigung der nicht immer einfachen Aufgaben zu. So sind Schmierseife oder bewegliche Untergründe ein beliebtes Mittel, den Teilnehmern die Bewältigung der teils sportlichen Aufgaben ein wenig zu erschweren.
Eine Teilnehmerin aus Gelnhausen oben auf dem Siegerpodest. Links der Spielleiter Camillo Felgen, rechts Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Schütz. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus den Niederlanden, die Briten wurden Dritte. Das völkerverbindende "Spiel ohne Grenzen" fand am 2. September 1970 vor der Kongresshalle in Berlin statt. Fast 9000 Berliner schauten den Teilnehmern bei der Bewältigung der nicht immer einfachen Aufgaben zu. So sind Schmierseife oder bewegliche Untergründe ein beliebtes Mittel, den Teilnehmern die Bewältigung der teils sportlichen Aufgaben ein wenig zu erschweren. (© picture-alliance/dpa)