2Der Zypernkonflikt

Zurück zum Artikel
1 von 3
Eine Barrikade trennt am Donnerstag (20.09.2012) in Nikosia den griechischen und den türkischen Teil Nikosias voneinander. Mit der militärischen Intervention der Türkei im Jahre 1974 in der Republik Zypern sollte der - aus türkischer Sicht geplante - Anschluss Zyperns an Griechenland verhindert werden. Seither ist Zypern faktisch eine geteilte Insel. Im griechisch-zyprischen Südteil der Insel übt die Regierung der von den Vereinten Nationen (VN) als Vertretung für ganz Zypern anerkannten Republik Zypern die effektive Hoheitsgewalt aus. Die 1983 im türkisch-zyprischen Nordteil der Insel ausgerufenen so genannte "Türkische Republik Nordzypern" wird - außer von der Türkei - international nicht anerkannt. Foto: Maurizio Gambarini/dpa
Seit 1974 ist Zypern geteilt - ebenso seine Haupstadt Nikosia: An dieser Stelle trennt nur eine Barrikade den griechischen und den türkischen Teil der Stadt voneinander. (© dpa)