Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Werkstatt-Gespräch LIVE: KI und Extremismus | bpb.de

Werkstatt-Gespräch LIVE: KI und Extremismus Live-Podcast zu Meinungsmanipulation im Netz durch künstliche Intelligenz

Die Manipulation von Bildern und Videos im Netz wird durch KI-Technologien immer einfacher. Was bedeutet das für die Extremismusprävention? Das besprechen wir mit Gästen beim Live-Podcast in Berlin.

Datum der Veranstaltung Donnerstag, 25. April 2024
Uhrzeit der Veranstaltung 18:30 – 20:00 Uhr
Ort der Veranstaltung Berlin
Download-Link: Termin herunterladen

Über die Veranstaltung

Hassrede und Propaganda sind keine neuen Themen für die politische Bildung. Doch Technologien künstlicher Intelligenz erhöhen den Schwierigkeitsgrad für Lehrende, diesen Themen angemessen zu begegnen. Plötzlich können auch technische Laien ohne großen Aufwand synthetische Inhalte wie Bilder und Videos erzeugen. KI-Anwendungen (z.B. Chatbots, Bildgeneratoren, Text-to-Video-Tools) eröffnen neue Möglichkeiten und verändern die Strukturierung, Darstellung oder aktive Vermittlung von (politischen) Inhalten. Dabei rückt auch das Potenzial derartiger Technologien für extremistische Kommunikationspraktiken in den Vordergrund — und damit die Gefahren für Individuum und Gesellschaft.

Live und vor Ort in Berlin sprechen Philine Janus und Nina Heinrich aus der Redaktion von werkstatt.bpb.de mit der Medienforscherin Externer Link: Dr. Josephine Schmitt vom Center for Advanced Internet Studies (CAIS) in Bochum und Externer Link: Rainer Rehak, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe „Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Teilhabe“ am Berliner Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft sowie Gastwissenschaftler am WZB. Es wird darum gehen, die Mechanismen der Verbindung von KI und extremistischen Akteuren und Akteurinnen zu verstehen und herauszufinden, was es für erfolgreiche Extremismusprävention im digitalen Raum braucht.

Wir führen das Gespräch vor Ort und live vor Publikum. Anschließend veröffentlichen wir mit der Live-Aufnahme eine Zusatzfolge der ersten Staffel vom "Werkstatt-Gespräch" zu KI und Bildung. Alle bisher veröffentlichten Folgen kann man hier Nachhören: Interner Link: bpb.de/540032

Hinweise zur Veranstaltung

Veranstaltungsadresse:
Ahoy! Berlin (Raum Casablanca), Wattstraße 11, 13355 Berlin

Veranstalter:
Redaktion Interner Link: werkstatt.bpb.de

Zielgruppe:
Lehrende, außerschulisch Bildende

Pressekontakt:
Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Interner Link: Pressestelle.

Anmeldung:
Sie wollen am Live-Podcast teilnehmen? Dann melden Sie sich noch bis zum 22. April 2024 an. Die Veranstaltung ist auf 50 Teilnehmende begrenzt.

Wir bitten um pünktliches Erscheinen – aufgrund der Aufnahme vor Ort ist ein Einlass nach 19 Uhr nicht mehr möglich.

Interner Link: Jetzt anmelden

Weitere Inhalte

Bewegtbild und politische Bildung

Extrem Einsam

Die Studie „Extrem Einsam“ zeigt: Wer sich einsam fühlt, hat ein höheres Risiko, sich zu radikalisieren. Höchste Zeit also, das Tabu rund ums Thema Einsamkeit zu brechen und offen darüber zu sprechen.

Audio Dauer
Audio

Intelligente Tutorsysteme mit Florian Nuxoll

Wir sprechen mit dem Lehrer Florian Nuxoll darüber, welche Rolle intelligente Tutorsysteme bereits in Schulen spielen, über deren Potenziale für die Bildung und wofür man ITS (nicht) einsetzen…

Podcast

Werkstatt-Gespräch – KI & Bildung

Wie lernen Maschinen im Gegensatz zu Menschen? Können Zeitzeugen durch KI ewig leben? Und welche KI-Tools bewähren sich im Unterricht? Diesen Fragen widmet sich der Podcast Werkstatt-Gespräch.

Audio Dauer
Audio

KI und Erinnerungskultur mit Anne Lammers

In dieser Folge von “Werkstatt-Gespräch” haben wir die Historikerin Anne Lammers zu Gast. Sie erzählt uns vom Potenzial Künstlicher Intelligenz für die digitale Erinnerungskultur – gerade…

Werkstatt

KI und Erinnerungskultur mit Anne Lammers

Historikerin Anne Lammers erzählt uns in dieser Folge vom Potenzial Künstlicher Intelligenz für die digitale Erinnerungskultur – gerade dann, wenn Zeitzeugen nicht mehr selbst berichten können.