Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen


Das digitale Bildungsjahr 2018

Auf einen Blick: wichtige Termine, Fragestellungen und Pläne von werkstatt.bpb.de im Bereich Digitale Bildung – in unserer Jahresvorschau 2018.

Kalender als Jahresvorschau auf das Jahr 2018.Die wichtigsten Termine im Bildungsjahr 2018. ( ulleo / Pixabay / bearbeitet / Lizenz: CC0)


Ein turbulentes Jahr liegt hinter werkstatt.bpb.de: Mit drei Bildungssalons, einem Fishbowl, dem SpeedLab "Lehrende der Zukunft" und verschiedenen (Zielgruppen-)Workshops hat unser Team viele eigene Veranstaltungen zu aktuellen Bildungsthemen umgesetzt, über Social Media haben wir viele von uns besuchte Tagungen und Workshops in ganz Deutschland begleitet und auf unserer Seite haben wir unter anderem über die digitale Zivilgesellschaft nachgedacht.

Unser Vorsatz: 2018 soll es genauso aktiv weitergehen! Der neue Redaktionsschwerpunkt "Gesellschaft der Vielfalt" ist bereits gestartet und wir werden uns unter anderem mit "Smart Kids" und "Lernorten der Zukunft" befassen. Thematisch passende Bildungssalons sind in Planung. Werkstatt-Highlight zum Vormerken in der ersten Jahreshälfte: das Open Space zum Thema "Digitale Bildungsangebote für Migrantinnen und Migranten" am 15. Juni in Leipzig! (Mehr Informationen folgen in Kürze) Gut informiert bleiben Sie natürlich immer über Facebook, Twitter und unseren Newsletter.

Bildungsveranstaltungen: Meilensteine 2018

30. Januar - 2. Februar
Erster großer Veranstaltungs-Meilenstein ist die alljährliche LEARNTEC. Die digitale Bildungsmesse findet in Kombination mit einem Kongress in Karlsruhe statt. Vertreterinnen und Vertreter aus Bildung, Wirtschaft und Politik tauschen sich dort über die Integration technologiegestützten Lernens in Unternehmen, Schul- und Hochschulbildung aus.

20.-24. Februar
Die DIDACTA in Hannover ist Anlaufstelle für alle, die sich über die vielfältigen Facetten zeitgemäßer Bildungsangebote informieren möchten – ob Schule oder Hochschule, Erwachsenen- oder Weiterbildung, frühkindliche Erziehung oder berufliche Qualifizierung. Zudem wird dieses Jahr ein besonderer Fokus auf dem Ausstellungsschwerpunkt Neue Technologien sowie auf der Bedeutung digitaler Technologien für das Bildungswesen liegen.

1. März
Zum ersten Digital Summit für Lehrkräfte in Hamburg laden die Körber-Stiftung und AppCamps. Expertinnen und Experten beschäftigen sich in ihren Vorträgen mit der Frage, was Lehrkräfte und die Digitalbranche voneinander lernen können.

8.-9. März
Anfang März lockt die Fachtagung mobile.schule nach Oldenburg. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Akteurinnen und Akteure aus dem schulischen Bildungswesen: Das umfangreiche Workshopangebot deckt dabei die Interessen von Lehramtsstudierenden und politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern gleichermaßen ab.

15.-18. März
Der Fokus Bildung der Leipziger Buchmesse richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Lernende aller Richtungen. Branchentrends entdecken, Fortbildungen besuchen oder Schul- und Kita-Ausstattungen diskutieren – all dies ist hier möglich. Besonderer Schwerpunkt ist in diesem Jahr Politik- und Medienbildung: Neben einem thematisch passenden Forum, wird es ein digitales Lernlabor, digitale Angebote für Schulklassen sowie Einblicke in Coding und Making geben.

2.-4. Mai
Das Szenetreffen für Themen der digitalen Gesellschaft ist die re:publica in Berlin. Unter dem Motto POP sollen Filterbubbles platzen und Netzkultur für die Öffentlichkeit greifbar gemacht werden. In zahlreichen Panels teilen Expertinnen und Experten ihr Wissen und kommen mit Aktivistinnen und Aktivisten, Forschenden, Hackerinnen und Hackern, Medienschaffenden und allen anderen Interessierten in Gespräch. Das Topic re:learn setzt dabei Impulse für den Bildungsbereich: Hier geht es um Kreativität, kollaboratives Arbeiten, Vielfalt und digitale Mündigkeit.

29. Mai
Die Fachtagung #pb18 des deutschen Zentrums für Begabtenförderung "Bildung & Begabung" fragt Ende des Monats unter dem Motto "SMART — Fördern in der digitalen Welt" nach dem Potenzial der Digitalisierung für selbstbestimmtes Lernen.

19. September
Nach dem Sommer läutet die Fachtagung und Medienmesse fraMediale allmählich Ende des Bildungsjahres ein. Der Schwerpunkt "Schnittstellen – Interfaces des Digitalen" will Anstoß einer konstruktiven Auseinandersetzung mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung sein und setzt dabei auf interdisziplinäre Zugänge und Perspektiven. Im Zentrum stehen hier Schnittstellen und Übergänge, aber auch Grenzen, Zuständigkeiten und Reibungsflächen in der Diskussion um digitale Medien in Bildungskontexten.

Ganzjährig
Außerdem wird es 2018 vier OERcamps geben, von denen drei im Frühjahr und eines im September geplant sind.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/4.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Quiz – Gesellschaft der Vielfalt

Was bedeutet Intersektionalität und was wissen Sie über Materialien zum Thema gesellschaftliche Vielfalt? Testen Sie es in unserem Quiz – Vorsicht, knifflig!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen