Meine Merkliste

Die Oder

Geschichte im Fluss Flüsse in der Geschichte Die besten Botschafter Europas Flüsse als europäische Erinnerungsorte Heimat Fluss Flüsse als religiöse Symbole Flüsse in den slawischen Literaturen Enzyklopädien des Lebens Flüsse als Wegmarken der Geschichte Kriegsflüsse, Friedensflüsse: das Beispiel Isonzo Die Memel Vom weinenden Schwesterchen Strom der Erinnerung Stadt der zwei Namen Der Kampf um die Kirchen Palimpsest an der Memel Das Thomas-Mann-Haus in Nida Russlands Suche nach der Memel Mit der Memel in den Westen Chronologie Der Rhein Historische Rheinkarte Die Rheinlandbesetzung Der Handelsstrom Der geopferte Rhein Deutscher Rhein, französischer Rhein Die Pariser Peripherie Europa aus Beton Das Tor zur Welt Straßburg entdeckt den Rhein Die Natur kehrt zurück Basel feiert den Rhein Chronologie Die Oder Die Wiederentdeckung der Oder Ein Fluss auf der Suche nach sich selbst Das Wunder an der Oder Die Zukunft des Oderbruchs Auf der Suche nach dem Oderland Geteilte Dörfer Zwei Städte, ein Fluss Zeit für die Oder Weite und Wasser Breslau. Oder. Wrocław Schifffahrt ohne Grenzen Das Theater am Rand Mit alten Flößen in die Zukunft Stadt am Wasser Chronologie Die Donau Der Donau entkommt man nicht Das kurze Glück der Donauschwaben Meine Donau Brücken der Erinnerung Ein versunkenes Paradies Donauland Bosnien Die Brücke von Bratislava Vukovar und die Serben Der kroatische Kampf um Vukovar Ein Fluss und seine Stadt Die Donaubrücke zwischen Giurgiu und Ruse Elias Canetti und Ruse Ulmer Donaugeschichten Amazonas an der Donau Chronologie Die Weichsel Die Deutschen an der Weichsel Fluss und Überfluss Wie ein Fluss zum Mythos wurde Quellen des Polentums Aus dem Weichseldelta Danzig und die Weichsel Danzig in der Literatur Wohlstandsgrenze Weichsel Warten auf die Metro Ein Fluss ohne Boden Eine Reise im Weichseldelta Die Weichsel im Lauf der Geschichte Die Elbe Geschichtsraum Elbe Deutscher Fluss, tschechischer Fluss Theresienstadt sucht seine Zukunft Warum Friedrich II. Dresden zerstörte Erinnern an die Deutschen Literaturort Dömitzer Brücke Das Glück der Elbe Elbfahrt vor Erinnerungslandschaft Hamburgs Sprung über die Elbe Happy End an der Elbe Brücke oder Fähre? Die Erfindung der Elbe Auf dem Wasser in die Freiheit Chronologie Die Marne 1914 und 1918 Mit dem Taxi an die Marne Die Deutschen und die Marne Die Franzosen und die Marne Eine Reise entlang der Marne Die Kraft des Ortes Die Wolga Auf der Wolga bis Astrachan Russlands mythischer Fluss Treidler an der Wolga Zurück an der Wolga Die andere Heimat Moskaus Weg zur Wolga Welterbe an der Wolga Ach, Germanski Chronologie Evros - Meriç - Maritsa An Europas Außengrenze Eine Brücke zwischen Orient und Okzident Plovdiv und die Maritsa In Enez Der Zaun am Fluss Der ungewöhnliche Fluss Links Literatur Herausgeber und Redaktion

Die Oder

Bitte klicken Sie auf das Bild, um die interaktive Karte zu öffnen. (bpb, Peter Palm) Lizenz: cc by-nc-nd/2.0/de

Kein anderer Fluss in Europa wurde nach dem Zweiten Weltkrieg so sehr auf seine Funktion als Grenze reduziert wie die Oder. Als Oder-Neiße-Grenze war sie geradezu ein Synonym für die Nachkriegsordnung nach 1945. Doch die Oder war, vor allem in Schlesien, immer eine Brücke zwischen Deutschen und Polen. Autorinnen und Autoren aus beiden Ländern schildern, wie die Oder das Image als Grenze abstreifen und zum gemeinsamen narrativen Raum in Europa werden konnte.

Lauf der Geschichte

Die Wiederentdeckung der Oder

Kaum ein Fluss war so sehr zum Synonym für eine Grenze geworden wie die Oder. Doch auch schon vor 1945 hat der Strom Deutsche und Polen getrennt. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs aber wird die…

Uwe Rada

/ 19 Minuten zu lesen

Ein Fluss auf der Suche nach sich selbst

Der Weg der Oder durch die Geschichte ist nicht geradlinig, sondern mäandernd. Das schützte den Fluss auch vor simplen Vereinnahmungen. Und es ließ ihm seinen eigentümlichen Charakter, seine…

Bogdan Twardochleb

/ 32 Minuten zu lesen

Das Wunder an der Oder

Grenze. Welche Grenze? Schon vor dem Fall der Mauer sind sich Ostdeutsche und Polen zwischen 1972 bis 1980 näher gekommen. Nach dem Ende der europäischen Teilung knüpfte man an dieses erste Wunder an.

Katarzyna Stokłosa

/ 9 Minuten zu lesen

Hüben und drüben

Auf der Suche nach dem Oderland

Das Oderbruch kennt jeder in Deutschland, es ist eine historische Kulturlandschaft, die sich bis in die Gegenwart erhalten hat. Was aber ist das Oderland? Gibt es eine deutsch-polnische…

Beata Halicka

/ 10 Minuten zu lesen

Geteilte Dörfer

Aurith und Urad waren einst ein Dorf auf beiden Seiten der Oder. Nach dem Krieg trennte der Fluss die Menschen. Nun führt er sie wieder zusammen. Eine Reportage aus dem Mikrokosmos zweier Dörfer, in…

Tina Veihelmann

/ 26 Minuten zu lesen

Zwei Städte, ein Fluss

Nach dem Zweiten Weltkrieg Krieg wurde Frankfurt an der Oder zur geteilten Stadt. Lange kehrten das deutsche Frankfurt und das polnische Słubice einander den Rücken zu. Nun aber verbindet sie der…

Felix Ackermann

/ 11 Minuten zu lesen

Zeit für die Oder

Nach dem Hochwasser von 1997 wurden an der Oder nicht nur neue Deiche gebaut. Der Fluss soll auch für die Schifffahrt ertüchtigt werden. Deutsche, polnische und tschechische Umweltschützer stellen…

Winfried Lücking

/ 9 Minuten zu lesen

Weite und Wasser

Die DDR machte aus dem Stettiner Haff das Oderhaff. An die zweitgrößte Stadt am Fluss sollte nicht erinnert werden. Nun heißt das Haff wieder nach Stettin – und die Naturlandschaft ist so…

Mathias Enger

/ 8 Minuten zu lesen



Stettin und Haff

(© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand)

An die Ufer

Breslau. Oder. Wrocław

Als "Stadt der Begegnung" lockt Breslau heute Touristen. Die Bewohner selbst haben schon vor der Wende das deutsche Erbe entdeckt. Städtebaulich wendet sich Breslau wieder der Oder zu. Was daran ist…

Mateusz Hartwich

/ 12 Minuten zu lesen

Schifffahrt ohne Grenzen

Die Schiffe dem Fluss und nicht den Fluss den Schiffen anpassen: An der Oder soll es Wirklichkeit werden. Derzeit werden mit Hilfe der EU zwei Fahrgastschiffe gebaut. Eine Fähre verkehrt schon.

Monika Stefanek

/ 9 Minuten zu lesen

Das Theater am Rand

Der Fernsehzuschauer kennt Thomas Rühmann aus der Arztserie "In aller Freundschaft". Doch neben dem Serienhelden gibt es noch den engagierten Kulturmacher Rühmann, der sich mit seinem Kompagnon…

Marika Bent

/ 8 Minuten zu lesen

Mit alten Flößen in die Zukunft

Mit dem Oderfloß hat Elżbieta Marszałek eine touristische Attraktion geschaffen. Und den Anwohnern an der Oder das Gefühl gegeben, an ein und demselben Strom zu leben. Gleichzeitig war es der…

Monika Stefanek

/ 9 Minuten zu lesen

Stadt am Wasser

Nach dem Krieg hat Stettin der Oder den Rücken zugekehrt. Nun will die Stadt sich wieder mit ihrem Fluss versöhnen. Ein schwieriges Unterfangen.

Uwe Rada

/ 9 Minuten zu lesen

Die Oder im Lauf der Geschichte

Seitdem sie 1945 zum Grenzfluss zwischen Deutschen und Polen wurde, ist die Oder als politischer Fluss bekannt. Als historischer Fluss bildete sie in Schlesien einst aber eine Brückenregion zwischen…

/ 5 Minuten zu lesen