Meine Merkliste

Der Rhein

Geschichte im Fluss Flüsse in der Geschichte Die besten Botschafter Europas Flüsse als europäische Erinnerungsorte Heimat Fluss Flüsse als religiöse Symbole Flüsse in den slawischen Literaturen Enzyklopädien des Lebens Flüsse als Wegmarken der Geschichte Kriegsflüsse, Friedensflüsse: das Beispiel Isonzo Die Memel Vom weinenden Schwesterchen Strom der Erinnerung Stadt der zwei Namen Der Kampf um die Kirchen Palimpsest an der Memel Das Thomas-Mann-Haus in Nida Russlands Suche nach der Memel Mit der Memel in den Westen Chronologie Der Rhein Historische Rheinkarte Die Rheinlandbesetzung Der Handelsstrom Der geopferte Rhein Deutscher Rhein, französischer Rhein Die Pariser Peripherie Europa aus Beton Das Tor zur Welt Straßburg entdeckt den Rhein Die Natur kehrt zurück Basel feiert den Rhein Chronologie Die Oder Die Wiederentdeckung der Oder Ein Fluss auf der Suche nach sich selbst Das Wunder an der Oder Die Zukunft des Oderbruchs Auf der Suche nach dem Oderland Geteilte Dörfer Zwei Städte, ein Fluss Zeit für die Oder Weite und Wasser Breslau. Oder. Wrocław Schifffahrt ohne Grenzen Das Theater am Rand Mit alten Flößen in die Zukunft Stadt am Wasser Chronologie Die Donau Der Donau entkommt man nicht Das kurze Glück der Donauschwaben Meine Donau Brücken der Erinnerung Ein versunkenes Paradies Donauland Bosnien Die Brücke von Bratislava Vukovar und die Serben Der kroatische Kampf um Vukovar Ein Fluss und seine Stadt Die Donaubrücke zwischen Giurgiu und Ruse Elias Canetti und Ruse Ulmer Donaugeschichten Amazonas an der Donau Chronologie Die Weichsel Die Deutschen an der Weichsel Fluss und Überfluss Wie ein Fluss zum Mythos wurde Quellen des Polentums Aus dem Weichseldelta Danzig und die Weichsel Danzig in der Literatur Wohlstandsgrenze Weichsel Warten auf die Metro Ein Fluss ohne Boden Eine Reise im Weichseldelta Die Weichsel im Lauf der Geschichte Die Elbe Geschichtsraum Elbe Deutscher Fluss, tschechischer Fluss Theresienstadt sucht seine Zukunft Warum Friedrich II. Dresden zerstörte Erinnern an die Deutschen Literaturort Dömitzer Brücke Das Glück der Elbe Elbfahrt vor Erinnerungslandschaft Hamburgs Sprung über die Elbe Happy End an der Elbe Brücke oder Fähre? Die Erfindung der Elbe Auf dem Wasser in die Freiheit Chronologie Die Marne 1914 und 1918 Mit dem Taxi an die Marne Die Deutschen und die Marne Die Franzosen und die Marne Eine Reise entlang der Marne Die Kraft des Ortes Die Wolga Auf der Wolga bis Astrachan Russlands mythischer Fluss Treidler an der Wolga Zurück an der Wolga Die andere Heimat Moskaus Weg zur Wolga Welterbe an der Wolga Ach, Germanski Chronologie Evros - Meriç - Maritsa An Europas Außengrenze Eine Brücke zwischen Orient und Okzident Plovdiv und die Maritsa In Enez Der Zaun am Fluss Der ungewöhnliche Fluss Links Literatur Herausgeber und Redaktion

Der Rhein

Bitte klicken Sie auf das Bild, um eine interaktive Karte zu öffnen. (bpb, Peter Palm) Lizenz: cc by-nc-nd/2.0/de

Kaum ein Strom wurde in Deutschland so besungen wie der "Vater Rhein". Mythen rankten sich um ihn, aber auch handfeste politische Konflikte. Frankreich beanspruchte ihn einst als "natürliche Grenze". Nikolaus Becker hielt dichtend dagegen: "Sie sollen ihn nicht haben, den freien, deutschen Rhein". Erst in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts verfasste Lucien Febvre eine erste, übernationale Geschichte des Rheins. Heute ist der Rhein als Wasserstraße eine der großen Wirtschaftsräume in Europa. Wie es dazu kam, schildern Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und den USA.

Die Rheinlandbesetzung

Im deutsch-französischen Krieg 1871 annektierte Deutschland Elsass-Lothringen. Nach dem Ersten Weltkrieg schlug das Pendel zurück: Frankreich und Belgien führten nun die alliierte Besetzung des…

Gerd Krumeich

/ 10 Minuten zu lesen

Der Handelsstrom

Lange Zeit vor der Gründung der Europäischen Union wurde der Rhein in ein Geflecht internationaler Abkommen und Verträge gebettet. So entstand über einen Zeitraum von zweihundert Jahren ein…

Antoine Beyer

/ 9 Minuten zu lesen

Der geopferte Rhein

Es begann mit dem Ausbau zur Wasserstraße. Dann folgte der Kohlebergbau. Am Ende stand die chemische Industrie. In nur zweihundert Jahren ist der Rhein in den Niederlanden, Deutschland und Frankreich…

Mark Cioc

/ 22 Minuten zu lesen

Hüben und drüben

Deutscher Rhein, französischer Rhein

Kaum ein anderer Fluss in Europa ist national so aufgeladen wie der Rhein. Vor allem zwischen Deutschland und Frankreich war der 1233 Kilometer lange Fluss immer wieder umstritten und umkämpft. Die…

Dirk Suckow

/ 12 Minuten zu lesen

Die Pariser Peripherie

Eigentlich hat der Rhein zwei Teile. Der Mittelrhein ist ein deutscher Fluss, auch wenn Frankreich einst den Anspruch auf die Rheingrenze erhob. Der Oberrhein dagegen ist als Grenzfluss zwischen…

Philippe Meyer

/ 10 Minuten zu lesen

Europa aus Beton

1960 wurde die Europabrücke über den Rhein gebaut. Seitdem gelten Straßburg und Kehl als Symbol der deutsch-französischen Aussöhnung und als Vorbild für die europäische Integration. Ins Herz…

Karen Denni

/ 9 Minuten zu lesen



Mittelrheintal

(© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand)

An die Ufer

Das Tor zur Welt

Rotterdam ist Europas größter Hafen und ein Umschlagplatz für Güter aus aller Welt. Den Menschen im Delta des Rheins sind die Nordsee und die weite Welt näher als das malerische Mittelrheintal in…

Gunda Schwantje

/ 8 Minuten zu lesen

Straßburg entdeckt den Rhein

Straßburg und Kehl sind Symbole des europäischen Zusammenwachsens. Doch städtebaulich sind beide Städte, trotz der Europabrücke über den Rhein, weit voneinander entfernt. In der…

Jean Klotz

/ 10 Minuten zu lesen

Die Natur kehrt zurück

Der Rhein in den Niederlanden war lange Zeit von der Industrie geprägt. Doch seit 1995 können Waal und Nederrijn bei Nijmegen und Arnhem wieder die Ufer überschwemmen. Nicht nur die Wildnis kehrt…

Gunda Schwantje

/ 8 Minuten zu lesen

Basel feiert den Rhein

Bis in die achtziger Jahre war der Rhein auch in Basel ein Abflussrohr für Industriemüll. Doch dann wurde der Rhein sauber, und die Basler warfen sich in seine Fluten. Inzwischen soll sogar die…

Uwe Rada

/ 18 Minuten zu lesen



Basel

(© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Inka Schwand) (© Uwe Rada)

Der Rhein im Lauf der Geschichte

Einst bildete der Rhein die Grenze zwischen den Römern und den Germanen, später dann rangen Deutsche und Franzosen um die Vorherrschaft am Rhein. Doch der Transport von Waren und Ideen, wie Victor…

/ 4 Minuten zu lesen