Meine Merkliste

M 01.07 Leitfragen für das Interview

Wie bin ich geworden, wer ich bin? Didaktische Konzeption Sachanalyse Die Rollentheorie Der Symbolische Interaktionismus Sozialisation und Subjekt Sozialisation als Beziehungspraxis Strukturierte Urteilsbildung Hinweise zur Analyse Baustein 1: "Alles Zufall, oder was?" - Befragung zu Lebensverlauf und Einflussfaktoren Einstieg & Befragung (B1) M 01.01 Lebensspiel M 01.02 Empirische Sozialforschung M 01.03 Schriftliche Befragung M 01.04 Fragebogen erstellen M 01.05 Musterfragebogen M 01.06 Leitfaden-Interview M 01.07 Interview-Leitfragen M 01.08 Hypothesen & Auswertung M 01.09 Sechs-Punkte-Schema M 01.10 Auswertungshilfen M 01.11 Daten: „Ängste“ (1) M 01.12 Daten: „Ängste“ (2) M 01.13 Daten: "Krisen" M 01.14 Daten: „Benachteiligung“ M 01.15 Daten: „Diskriminierung“ M 01.16 Vergleichsdaten: „Verhältnis zu den Eltern“ M 01.17 Daten: „Wohlbefinden“ M 01.18 Daten: „Angestrebte Werte“ M 01.19 Daten: „Freizeit“ (1) M 01.20 Daten: „Freizeit“ (2) Info 01.01 Leitfaden-Interview Info 01.02 Infos zu Vergleichsdaten Baustein 2: Sozialisation im Kontext von Krise, Flucht und Vertreibung Einführung ins Thema M 02.01 Einstiegsfilm M 02.02 Definition Sozialisation M 02.03 Sozialisationsvideo M 02.04 Definition Krisen M 02.05 Definition Krieg M 02.06 Kinderzeichnung Flucht M 02.07 Kinderzeichnung Flucht M 02.08 Kinderzeichnung Flucht M 02.09 Kinderzeichnung Flucht M 02.10 Kinderzeichnung Flucht M 02.11 Krieg und Flucht M 02.12 Kriegsauswirkungen M 02.13 Flüchtlingslager M 02.14 Flüchtlingszahlen 2014/15 M 02.15 Psychische Auswirkungen M 02.16 Interview Grundmann (1) M 02.17 Interview Grundmann (2) Info 02.01 Entwicklungsaufgaben Info 02.02 Kinderzeichnung Flucht Info 02.03 Fish-Bowl Info 02.04 Flüchtlingslager Info 02.05 Migrationsgeschichte Baustein 3: Wie das Leben so spielt - Fallstudien Baustein 3: Didaktische Einführung M 03.01 Auswertungsplakat 03.01 Der Fall Erol (Credibil) M 03.01.00 Zur Person von Erol M 03.01.01 Erols Familie (1) M 03.01.02 Erols Familie (2) M 03.01.03 Erols Peer Group M 03.01.04 Erols Schulzeit M 03.01.05 Erols Sozialer Raum M 03.01.06 Erol: Lieder/Texte/Videos Info 03.01.01 Lösung Erols Kindheit Info 03.01.02 Lösung Erols Väter Info 03.01.03 Lösung Erols Freunde Info 03.01.04 Lösung Erols Schule Info 03.01.05 Lösung Erols Sozialer Raum 03.02 Der Fall Panić M 03.02.00 Zur Person von Dejan M 03.02.01 Dejans Familie M 03.02.02 Dejan Fußball M 03.02.03 Dejans Schulzeit M 03.02.04 Dejans Peer Group M 03.02.05 Dejans Sozialer Raum Info 03.02.01 Lösung Dejans Familie Info 03.02.02 Lösung Dejans Verein Info 03.02.03 Lösung Dejans Schule Info 03.02.04 Lösung Dejans Feunde Info 03.02.05 Lösung Dejans Sozialer Raum 03.03. Der Fall Dazer M 03.03.00 Zur Person von Dazer M 03.03.01 Dazers Familie M 03.03.02 Dazers Schulzeit M 03.03.03 Dazer und der Staat M 03.03.04 Dazers Freundeskreis M 03.03.05 Dazers Sozialer Raum M 03.03.06 Videos: Leben in der DDR Info 03.03.01 Lösung Dazers Familie Info 03.03.02 Lösung Dazers Schule Info 03.03.03 Lösung Dazer Staat Info 03.03.04 Lösung Dazers Freunde Info 03.03.05 Dazers Sozialer Raum 03.04 Der Fall Grün M 03.04.00 Zur Person von Grün M 03.04.01 Grüns Kindheit M 03.04.02 Grüns Vertreibung M 03.04.03 Grüns Neuanfang M 03.04.04. Grüns Berufswechsel M 03.04.05 Karte Vertreibung M 03.04.06 Grün Auswertung AG1 M 03.04.07 Grün Auswertung AG 2 M 03.04.08 Grün Auswertung AG 3 M 03.04.09 Grün Auswertung AG 4 Info 03.04.01 Grün Lösung AG 1 Info 03.04.02 Grün Lösung AG 2 Info 03.04.03 Grün Lösung AG 3 Info 03.04.04 Grün Lösung AG 4 Info 03.04.05 Literaturhinweise Info 03.06 Links zu Zusatzinfos Resilienz & Handlungsstrategien (B4) M 04.01 Resilienz M 04.02 Wortwolken M 04.03 Internetrecherche (GA) Redaktion

M 01.07 Leitfragen für das Interview

/ 3 Minuten zu lesen

Um das Interview zielgerichtet zu führen, sind Leitfragen sinnvoll. Diese Liste mit möglichen Fragen können die Schülerinnen und Schüler für ein eigenes Interview als Anregung nutzen.

Wichtiger Hinweis vorab:

Bevor ihr euch einen Interviewpartner für das Interview zum Thema Flucht sucht und das Interview durchführt, solltet ihr Folgendes unbedingt bedenken:

Viele Flüchtlinge haben auf ihrer Flucht oder schon vorher in ihrem Heimatland schlimme traumatische Erfahrungen gemacht. Darüber zu erzählen fällt vielen nicht leicht und teilweise kann das Berichten, über das, was sie erlebt haben, bei einigen diese Traumata wieder aufleben lassen. Darauf solltet ihr euch zusammen mit eurer Begleitperson vorbereiten und überlegen, wie ihr in einer solchen Situation reagieren könnt. Zu bedenken ist ebenfalls, dass das, was berichtet wird, auch euch selbst verstören oder belasten kann. Die genannten Aspekte stellen eine erhöhte Anforderung an eure Vorbereitung des Interviews und euch als Interviewer/innen! Berücksichtigt dies auch bei der Auswahl eurer Fragen.

Fragen zur Person:

  • Name - es sei denn, die Person möchte anonym bleiben, dann kann man auch einen fiktiven Namen wählen.

  • Alter

  • Wohnort

  • Wie viele Geschwister hast du?

  • Herkunftsland

  • Wie lange bist du schon in Deutschland?

  • Hobbies

  • Berufswunsch

  • Lieblingsgegenstände/ Lieblingsstücke

Fragen zur Flucht

  • Warum musstest du deine Heimat verlassen? (Grund für Flucht)

  • Wie bist du nach Deutschland gekommen?

  • Mit wem bist du geflohen? / Ist jemand mit dir hergekommen?

  • Hast du etwas für deine Fluchtmöglichkeit bezahlen müssen?

  • Hast du etwas auf der Flucht mitgenommen? / Was musstest du zurücklassen?

  • Wie und wo war eure Ankunft?

  • Was hast du auf der Flucht erlebt? (Vorsicht: Diese Frage ist sehr persönlich!)

Fragen zum Leben in Deutschland

  • Seit wann seid ihr/ bist du in Deutschland?

  • Wie sieht dein Leben in Deutschland aus? (Wohnsituation, Familie, Schule, Freizeit, Freunde)

  • Wie gefällt es dir in Deutschland? (was ist gut, was ist schwierig, Unterschiede zur früheren Heimat)

  • Wie fühlst du dich in Deutschland?

  • Wie wirst du hier behandelt?

  • Wie gefällt es dir in der Schule? Lieblingsfächer?

  • Wie wichtig ist es für dich und deine Familie, die deutsche Sprache zu lernen/gelernt zu haben? Welche Sprache sprecht ihr in eurer Familie hauptsächlich?

  • Hast du vor etwas Angst in Deutschland?

  • Weißt du über deine Rechte Bescheid?

Fragen zur Heimat

  • Erinnerst du dich noch, wie dein Leben in deiner früheren Heimat aussah? (Leben vor der Flucht, was ist anders, was wird vermisst, was ist besser?)

  • Welche Erinnerungen hast du an dein Leben in deinem Heimatland?

  • Denkst du noch an den Krieg in … ?

  • Denkst du noch oft an deine Heimat? / Woran denkst du, wenn du an deine Heimat denkst? / Vermisst du deine Heimat?

  • Hast du noch Kontakt in deine Heimat?

  • Wie haben eure Eltern in der Heimat gearbeitet?

  • Würdest du wieder in dein Heimatland zurückgehen?

Fragen zur Zukunft

  • Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

  • Was möchtest du beruflich werden?

  • Was wünschst du dir für deine Zukunft?

  • Hast du einen Traum?

Solche und ähnliche Fragen wurden in Interviews mit Flüchtlingskindern oder Flüchtlingen verwendet. Falls ihr noch Anregungen für euer eigenes Interview braucht, könnt ihr euch hier einige Interviewbeispiele anschauen:

Das Arbeitsmaterial ist hier als Interner Link: PDF-Dokument abrufbar.

Fussnoten

Weitere Inhalte