Dossierbild Geschichte im Fluss

30.4.2013 | Von:
Ivan Ivanji

Meine Donau

Chronologie

1911: Eröffnung der Badeanstalt an der Donau in Novi Sad.

1918: Nach dem Ersten Weltkrieg wird das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen gegründet.

1929: Umbenennung in Königreich Jugoslawien.

1941: Am 6. April marschiert Deutschland in Jugoslawien ein. Beginn der Judenverfolgung. Die südliche Batschka mit der Hauptstadt Novi Sad wird von Ungarn besetzt.

1942: Von 21. bis 23. Januar wurden 1.246 Zivilisten erschossen, unter ihnen 809 Juden. Die Toten wurden in die Donau geworfen. Kommandeur der Aktion war Ferenc Feketehalmy-Czeydner.

1944: Vertreibung der Deutschen aus Novi Sad und der Batschka, die in Titos Jugoslawien Vojvodina heißt.

1946: Ferenc Feketehalmy-Czeydner wird wegen des Massakers von Novi Sad hingerichtet.

1999: Die Nato bombardiert Novi Sad und zerstört die Donaubrücke. Die Ruinen bildeten jahrelang ein Hindernis für die Donauschifffahrt.


Zum Weiterlesen

Die Donau

  • Claudio Magris: Die Donau. Biografie eines Flusses. Zsolnay Verlag (1996). Eine intellektuelle Reise durch die Geistesgeschichte an der Donau von der Quelle bis zur Mündung. Der Klassiker unter den Flussgeschichten.

  • Michael W. Weithmann: Die Donau. Geschichte eines europäischen Flusses. Böhlau Verlag (2012). Eine fundierte Geschichte des Donauraums von der Antike bis zur Gegenwart. "Die wohl beste Neuerscheinung der letzten Jahre zur Geschichte und Gegenwart des Donauraums." (Siebenbürger Zeitung)

  • Frank Gauditz: Warten auf Europa. Begegnungen an der Donau. Deutsches Kulturforum östliches Europa (2006). Der Fotograf Frank Gauditz reiste die Donau entlang und legt ein biografisches Porträt der Donau am Beispiel ihrer Menschen vor.

  • Christian Fridrich (Hg.): Europa Erlesen. Donau. Wieser Verlag (2012). Auch der Wieser-Verlag hat sich der Donau angenommen. Auf mehr als 600 Seiten bietet die Anthologie bekannte und unbekannte Texte über die Donau.

  • Michal Hvorecky: Tod auf der Donau. Tropen Verlag (2010). Der Thriller des slowakischen Autors spielt auf einem Kreuzfahrtsschiff auf einer Fahrt von Regensburg zum Schwarzen Meer. "Porträt und Chronik eines paneuropäischen Flusses" (Frankfurter Allgemeine Zeitung)