Luftballons mit der Flagge der EU

23.1.2019

Freizügigkeit und Reisefreiheit


EU-Bürger dürfen überall in der EU arbeiten.
Arbeitsrecht
Zum Beispiel:
Eine Ärztin aus Polen kann in Deutschland arbeiten.
Eine Köchin aus Deutschland kann auf
Mallorca ein Restaurant eröffnen.
Oder ein Tischler aus Deutschland
kann in Österreich arbeiten.
Bürger und Bürgerinnen der EU können also überall
in der EU arbeiten, wo sie eine Arbeit finden.
Freizügigkeit
EU-Bürger und Bürgerinnen können überall
in der EU wohnen,

wo es ihnen gefällt.
Das nennt man Freizügigkeit.
Freizügigkeit ist ein Begriff, der im Gesetz steht.
Reisefreiheit
Auch die meisten Kontrollen an den Grenzen
haben die EU-Staaten abgeschafft.

Man muss dort nicht mehr seinen Personalausweis
oder Reisepass zeigen.
Das nennt man Reisefreiheit.
Das macht nicht nur den Urlaub
in anderen Ländern einfacher.
Arbeiten und Wohnen in
anderen EU-Staaten ist leichter
geworden, weil es keine Grenzkontrollen mehr gibt.
Manche Staaten kontrollieren seit 2016 wieder ihre Grenzen:
  • zum Beispiel: Frankreich, Österreich,
    Deutschland, Dänemark und Schweden.
  • Die Staaten nennen Terror
    als Grund für die Grenzkontrollen.
    Oder die Einwanderung von Menschen auf der Flucht.

i

Menschen auf der Flucht:

2017 waren weltweit ungefähr
68 Millionen Menschen auf der Flucht.
So viele Menschen
sind noch niemals geflohen.
Flüchtlinge möchten ihre Heimat
nicht verlassen.
Sie sehen aber keine andere Möglichkeit.

Schwimmweste
Die meisten Menschen fliehen,
  • weil in ihrer Heimat Krieg ist,
  • weil sie in ihrer Heimat verfolgt werden: wegen ihrer Hautfarbe
    oder ihres Geschlechtes,
    ihrer politischen Ansicht
    oder ihrer Religion.
  • Weil sie in ihrem Land schlechte
    Bedingungen
    zum Leben haben. Und weil sie
    keine Hoffnung haben,
    dass sich etwas verbessert.
Flucht ist ein weltweites Problem.
Kein Land kann dieses Problem alleine lösen.
Auch die EU kann das Problem nicht lösen.
Aber die EU-Staaten können manche der
Probleme zusammen besser lösen als alleine.

Wer einfache Lösungen verspricht,
denkt nur an Teile des Problems.
Wer sagt: "Wir nehmen alle Flüchtlinge auf"
vergisst Teile des Problems.
Wer sagt: "Wie nehmen keine Flüchtlinge auf"
vergisst auch Teile des Problems.


Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.