Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich

einfach POLITIK Die Webseiten einfach POLITIK Erde und Menschen Der Mensch gehört zur Natur – und verändert sie Ein Blick in die Menschheitsgeschichte Wie der Klimawandel funktioniert Wie sich der Klimawandel auf die Menschen auswirkt Können Menschen den Klimawandel aufhalten? Mit dem Klimawandel leben Tiere und Pflanzen sterben aus In der Natur hängt alles miteinander zusammen Was Menschen gegen das Artensterben tun können Wege in eine neue Zeit Wer hat "Erde und Menschen" gemacht? Bundestagswahlen Der Bundestag - und was er macht Wer darf den Bundestag wählen? Der Wahlkampf Die Qual der Wahl Wie Sie wählen können Wahlen in Deutschland sind demokratisch Was nach der Wahl passiert Warum Sie Ihr Wahlrecht nutzen sollten Hier gibt es gute Informationen Wer hat "Bundestagswahl" gemacht? Internet Überall Computer Das Internet Einkaufen im Internet Wissen suchen In Kontakt bleiben Bezahlen mit Daten Große Firmen im Internet Künstliche Intelligenz Wie kann ich mich und meine Daten schützen? Und zum Schluss Hier gibt es gute Informationen Wer hat die Seiten gemacht? Smartphone und andere Computer Was ist ein Computer? Computer sind von Menschen gemacht Das Smartphone: Ein Computer Das Smartphone: Was kann man damit alles machen? Das Smartphone: Wie werden Nachrichten übertragen? Das Smartphone ist wie eine Bücherei Was bedeutet Digitalisierung? Leben in der digitalen Welt Hier gibt es gute Informationen Wer hat die Seiten gemacht? Europa Europa und die Europäische Union EU: Zusammenarbeit und Frieden EU: Eine besondere Gemeinschaft von Staaten Mitglieder der Europäischen Union Was macht die Europäische Union? Freizügigkeit und Reisefreiheit Gemeinsamer Markt und gemeinsame Währung Gemeinsame Außenpolitik Wer entscheidet in der EU? Das Europäische Parlament Die Europäische Kommission Die Einrichtungen der EU im Überblick Hier gibt es gute Informationen Wer hat die Internetseite gemacht? Europa wählt Die Europäische Union und die Europawahl Wen können Sie wählen? Der Wahlkampf Aufgaben und Probleme, die zu lösen sind Wie Sie sich entscheiden können Die Wahl zum Europäischen Parlament Wählen im Wahllokal Wählen bei der Briefwahl Warum Sie Ihr Wahlrecht nutzen sollten Hier gibt es gute Informationen Hörbuch: Europa wählt Wer hat die Internetseiten gemacht? Einmischen. Mitentscheiden. Was ist Politik? Wer entscheidet über Regeln? Regeln in der Demokratie Demokratie braucht Einmischung Beispiele für Entscheidungen in der Demokratie Sich im Alltag für die eigene Meinung einsetzen Gemeinsam mehr erreichen Entscheidung in Staat und Gemeinden Nachfragen und Mitmachen Wer hat "Einmischen. Mitentscheiden" gemacht? Über den Staat Bundesrepublik Deutschland Der Staat: Warum es ihn gibt Das Grundgesetz Deutschland – Ein demokratischer und sozialer Bundesstaat Deutschland - Ein Staat mit Gewaltenteilung Deutschland – Ein Rechtsstaat Parteien wirken mit Der Bundestag und der Bundesrat Der Bundespräsident Die Bundesregierung Das Bundesverfassungsgericht Und zum Schluss Hier gibt es gute Informationen Wer hat "Das Grundgesetz. Über den Staat" gemacht? Die Grundrechte Was sind Grundgesetz, Rechte und Grundrechte? Die Würde des Menschen ist unantastbar Das Recht, Freiheit zu haben Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich Jeder darf glauben, was er möchte Es gilt Meinungsfreiheit und Pressefreiheit Das Grundgesetz schützt Ehe und Familie Versammlungsfreiheit Meine Post ist privat Meine Wohnung ist privat Das Recht auf Asyl Jeder darf sich beschweren Und zum Schluss Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland: Artikel 1–19 Wer hat "Das Grundgesetz. Die Grundrechte" gemacht? Flucht und Asyl (2016) Was sind Flüchtlinge? Flucht nach Deutschland Rechte von Flüchtlingen in Deutschland Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland Der Asylantrag Diskussionen über Flüchtlinge Mut zur eigenen Meinung Hier gibt es gute Informationen Wer hat "Flucht und Asyl" gemacht? Bundestagswahlen. Kurz und knapp einfach POLITIK: Die Hörbücher Hören, was hinter Nachrichten steckt Die Hefte einfach POLITIK Webseiten mit Nachrichten in einfacher oder Leichter Sprache Einrichtungen des Staates stellen sich vor Wer hat die Seiten "einfach POLITIK" gemacht? Politik aktuell Krieg gegen die Ukraine

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich

/ 3 Minuten zu lesen

Der Artikel 3 sagt: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Das bedeutet: Alle Menschen haben die gleichen Rechte.

Eine Frau mit westlicher Kleidung und eine Frau mit Kopftuch und langem Rock stehen auf einer Waage. Die Waage steht für die Gleichberechtigung verschiedener Religionen. (© bpb)

GrundgesetzArtikel 3

  1. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

  2. Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

  3. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Alle Menschen sind unterschiedlich.

  • Menschen sind groß, klein oder mittelgroß.

  • Manche Menschen können gut Fußball spielen, andere können gut stricken.

  • Wieder andere können ganz andere Dinge.

  • Manche haben viel Geld, andere haben wenig Geld.

Eine Sache haben sie aber alle gemeinsam:
„Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
“ Das steht in Artikel 3.

Zeichnung: Zwei Personen mit und ohne Rollstuhl auf einer Waage. Die Waage steht dafür, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. (© bpb)

Das bedeutet:

  • Für alle Menschen gelten die gleichen Gesetze.

  • Der Staat muss bei allen Menschen die Gesetze gleich anwenden.

  • Der Staat darf keine Person besser behandeln, weil sie aus einer berühmten Familie kommt oder weil sie eine wichtige Chefin ist.

  • Der Staat darf keine Person schlechter behandeln, weil sie eine Behinderung hat oder weil sie zu einer bestimmten Religion gehört.

Eine Frau mit westlicher Kleidung und eine Frau mit Kopftuch und langem Rock stehen auf einer Waage. Die Waage steht für die Gleichberechtigung verschiedener Religionen. (© bpb)

Gesetze müssen gleich für alle Menschen gelten. Das heißt aber nicht, dass in den Gesetzen stehen muss,

  • dass alle das Gleiche bekommen

  • oder alle das Gleiche tun müssen

  • oder das Gleiche tun dürfen.

Zum Beispiel

  • bekommen nicht alle Menschen Sozialhilfe, sondern nur Menschen mit sehr wenig Geld.

  • Oder es zahlen nicht alle Menschen Steuern an den Staat, sondern nur die, die genügend Geld verdienen.

  • Es dürfen auch nicht alle Menschen als Arzt oder Ärztin arbeiten, sondern nur die, die Medizin studiert haben. Sie müssen auch noch eine zusätzliche Ausbildung im Krankenhaus machen.

Manchmal kommt es trotzdem vor, dass einige Menschen schlechter und andere Menschen besser behandelt werden.
Einige Menschen werden benachteiligt, andere werden bevorzugt.

Das Grundgesetz soll Menschen vor Benachteiligung schützen.
Der Staat hat auch die Aufgabe dafür zu sorgen, dass es im Alltag immer weniger Benachteiligung gibt.
Dazu kann es dann auch andere Gesetze geben.

  • Das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen regelt zum Beispiel, dass Briefe von Ämtern für möglichst alle Menschen verständlich sind.

  • Behinderte Menschen können zum Beispiel fordern, dass ihnen Briefe von Ämtern leicht und verständlich erklärt werden.

  • Es sollen auch immer mehr Informationen in leichter Sprache zur Verfügung stehen.

Es gibt noch andere Rechte im Grundgesetz, die dafür sorgen, dass alle Menschen gleich behandelt werden.

  • Zum Beispiel zählt bei der Wahl zum Bundestag jede Stimme gleich viel.

  • Alle deutschen Bürger und Bürgerinnen haben das gleiche Recht auf ein öffentliches Amt. Egal, welche Hautfarbe sie haben, welche Religion sie haben oder welche Politik sie gut finden.

Zeichnung: Eine weiße und eine schwarze Frau stehen auf einer Waage, die dafür steht, dass alle Menschen gleich behandelt werden müssen - egal welche Hautfarbe sie haben. (© bpb)

Männer und Frauen sind gleichberechtigt

Artikel 3 sagt ausdrücklich: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“
Was Männer dürfen, dürfen auch Frauen.
Das gilt auch umgekehrt.

Als das Grundgesetz beschlossen wurde, durften Frauen vieles nicht, was Männer durften.

  • Bis 1958 durfte ein Mann die Arbeitsstelle seiner Frau kündigen, ohne sie zu fragen.

  • Bis 1977 mussten Ehefrauen ihre Männer um Erlaubnis fragen, wenn sie in einem bezahlten Beruf arbeiten wollten. Beides wurde geändert, weil es gegen das Grundgesetz war.

Frauen können sich heute jeden Beruf aussuchen. Zum Beispiel: Pilotin, Polizistin, Feuerwehrfrau oder Bürgermeisterin.
In Deutschland ist also vieles gerechter geworden. Auch weil die Gleichberechtigung im Grundgesetz steht.

Gleichberechtigung ist trotzdem noch nicht überall erreicht. Viele Frauen verdienen immer noch im selben Beruf mit der gleichen Arbeit weniger Geld als Männer.
In vielen Berufen haben es Frauen immer noch schwerer als Männer. Zum Beispiel sind die Chefs großer Firmen meistens Männer.

Auch der Staat hat eine Aufgabe: Der Staat muss etwas dafür tun, dass Frauen keine Nachteile mehr haben. Das steht in Artikel 3.

Zeichnung: Eine Frau und ein Mann stehen auf einer Waage. Die Waage steht für die Gleichberechtigung der beiden. (© bpb)

Weitere Inhalte