Rentenpolitik

Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung

Die Stabilität der Alterssicherungssysteme hängt in hohem Maße von den demografischen Rahmenbedingungen ab: Sind die Renten in Zukunft noch finanzierbar, wenn die Lebenserwartung weiter steigt und die Renten entsprechend länger zu zahlen sind? Werden die Jüngeren überbelastet, kommt es zu einem Generationenkonflikt?

Ein Baby liegt im Bett und schläft.

Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung

Bevölkerungsvorausberechnungen

Wie sehen Zahl und Altersstruktur der Bevölkerung in 30 oder 40 Jahren aus? Welche Entwicklung nehmen die Geburtenrate und die Lebenserwartung? Führt die hohe Zuwanderung zu einer demografischen Entlastung? Mithilfe von Bevölkerungsvorausberechnungen können Trends sichtbar gemacht werden.

Mehr lesen

Pendler im Bahnhof

Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung

Verschiebung der Altersstruktur

Für die Zukunft ist zu erwarten, dass die Gesamtbevölkerung leicht abnimmt. Entscheidend ist aber, dass sich die Altersstruktur stark verschiebt: Die Zahl der älteren Menschen (65 Jahre und mehr) wird erheblich steigen, die der Bevölkerung im mittleren Lebensalter hingegen sinken.

Mehr lesen

Vater fährt mit einem Kleinkind im Kindersitz Fahrrad

Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung

Demografie und Beschäftigung

Die Finanzierbarkeit der Alterssicherungssysteme ist nicht allein eine Frage demografischer Strukturen und Trends. Es kommt entscheidend auf die ökonomischen Rahmenbedingungen an, wie vor allem auf die Entwicklung von Arbeitsmarkt und sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung.

Mehr lesen

Familie mit Leiterwagen. Die Mutter zieht der Vater schiebt einen Leiterwagen, in dem ihre beiden Kinder sitzen, einen Berg hinauf.

Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung

Demografie und gesamtwirtschaftliche Entwicklung

Wenn die Beschäftigten in Zukunft stärker belastet werden, dann kommt es auf die wirtschaftliche Entwicklung an, ob diese Belastungen verkraftet werden können. Erhöhen sich Sozialprodukt und Arbeitnehmereinkommen, dann ist dies auch ohne Einkommensverluste möglich.

Mehr lesen

Mutter, Tochter und Enkel rasten auf einer Bank

Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung

Ein drohender Generationenkonflikt?

Wird die ins Erwerbsleben nachrückende jüngere Generation in Zukunft überbelastet, weil die Älteren einen immer größeren Anteil vom gesamtwirtschaftlichen Einkommen verlangen und kommt es dadurch zu einem "Generationenkonflikt"? Oder wird nur Angst geschürt, um die Legitimation der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) zu untergraben.

Mehr lesen

Publikation zum Thema

Die Zukunft des Generationenvertrags

Die Zukunft des Generationenvertrags

Wie können langfristig ein angemessenes Rentenniveau, eine tragbare Beitragsbelastung der Arbeitseinkommen und ein Schutz vor Altersarmut gesichert werden? Ebert fordert eine Reform des Rentensystems, bei der die Finanzierungsbasis verbreitert und die solidarische Umverteilung gestärkt wird.Weiter...

Zum Shop

Mediathek

Die Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

In diesem Film erfahren Sie, wie Sie sich auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung zurecht finden. Alle Inhalte des Films sind in Deutscher Gebärdensprache (DGS) übersetzt.

Jetzt ansehen

Dossier

Arbeitsmarktpolitik

Das Dossier stellt Grundlagen, Ziele, Akteure und Instrumente der Arbeitsmarktpolitik vor.

Mehr lesen

Dossier

Gesundheitspolitik

Dossier über die Grundlagen, Strukturen und Akteure der Gesundheitspolitik, der Gesundheitsversorgung und der Pflegeversicherung.

Mehr lesen

Die Netzdebatte

Rente

Glaubt man den Prognosen steht unser Rentensystem vor einem Problem: Wir werden immer älter, die Gesellschaft schrumpft und unsere Lebensläufe werden immer fragmentierter. Künftig müssen also verhältnismäßig wenige junge Menschen immer mehr alte mit Ihren Rentenbeiträgen finanzieren. Gleichzeitig zahlen viele immer unregelmäßiger in die Rentenkassen ein. Was bedeutet das für den Sozialstaat? Welche Reformen werden diskutiert? Ist die Rente noch zu retten?

Mehr lesen

Dossier

Demografischer Wandel

Zu- und Auswanderung, Geburtenrate, Sterblichkeit - die sind die drei zentralen Faktoren für die demografische Entwicklung. Der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft spürbar verändern - ob auf Kommunal-, Landes- oder Bundesebene, im Bereich der Sozialversicherungen, der Arbeitswelt, der Infrastruktur oder der Familienpolitik. Das Dossier beleuchtet die wichtigsten Bereiche und skizziert den Stand der Debatte.

Mehr lesen