Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Forschungssektoren

Europa Bevölkerung Europa Bevölkerungsstand und -entwicklung Themengrafik: Natürliche Bevölkerungsentwicklung und Wanderungssaldo Flächen und Bevölkerungsdichte Altersstruktur Lebenserwartung Geburtenziffer Außereheliche Lebendgeburten Eheschließungen und Scheidungen Themengrafik: Religionszugehörigkeit Wirtschaft und Finanzen Bruttoinlandsprodukt (BIP) BIP pro Kopf Entwicklung des BIP Binnenhandel der EU Außenhandel der EU Handelspartner der EU Leistungsbilanzen Unternehmenssteuern Steuern und Sozialbeiträge Öffentlicher Schuldenstand Öffentlicher Finanzierungssaldo EU Haushaltseinnahmen Nettozahler und Nettoempfänger Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit Erwerbstätigkeit Erwerbstätigkeit nach Bildung Erwerbstätigkeit nach Geschlecht Erwerbstätigkeit nach Anzahl der Kinder Teilzeitbeschäftigung Befristete Arbeitsverhältnisse Unterbeschäftigung Arbeitslosigkeit 2021 Arbeitslosigkeit – Globale Finanz- und Wirtschaftskrise Dauer der Arbeitslosigkeit Arbeitslosigkeit nach Bildung Arbeitslosigkeit nach Alter Arbeitslosigkeit nach Staatsangehörigkeit Migration Flüchtlinge und Asylbewerber – Aufnahmestaaten Flüchtlinge und Asylbewerber – Bewegungen Migranten Staatsangehörige und Ausländer Einbürgerungen Wanderungssaldo Armut, Einkommen und sozialer Schutz Armut vor und nach Sozialleistungen Strenge Armut Armutsgefährdungsquoten Armutsgefährdungslücke Einkommensungleichheit Einkommen Themengrafik: Einkommensverteilung Sozialschutzleistungen Sozialschutzausgaben Bildung Bildungsausgaben Bevölkerung nach Bildungsstand Frühzeitige Schul- und Ausbildungsabgänger Hochschulabschluss Deutsch als Fremdsprache Internetnutzung nach Staaten Internetnutzung nach Nutzungsart Forschung und Entwicklung (FuE) Finanzierung und Ausgaben Firmensitze Unternehmen Forschungssektoren Staaten nach Forschungssektoren Hightech, Mediumtech, Lowtech Energie Versorgung pro Kopf Energiemix EU-28 Themengrafik: Energiemix nach Staaten Erneuerbare Energien Energieabhängigkeit Themengrafik: Energieimport der EU-28 Die Bürger der Europäischen Union Europäische Werte Persönliche Werte Probleme auf europäischer Ebene Probleme auf nationaler Ebene Errungenschaften der EU Prioritäten der EU Bürger der EU Vertrauen in die EU Die Zukunft der EU Religion und Glaube EU – USA – China Bevölkerungsentwicklung Altersstruktur Bruttoinlandsprodukt (BIP) BIP pro Kopf Energiemix Handelsanteile Handelsbeziehungen – Export Handelsbeziehungen – Import Forschung und Entwicklung Hightech, Midtech, Lowtech Quiz Quiz – Bevölkerung Quiz – Wirtschaft und Finanzen Quiz – Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit Quiz – Migration Quiz – Armut und Einkommen Quiz – Energie Quiz – Die Bürger der EU Quiz – EU - USA - China Filme Downloads und Themengrafiken Redaktion Nutzungsbedingungen

Forschungssektoren

/ 4 Minuten zu lesen

Anteile an den Unternehmensausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in Prozent, FuE-Ausgaben in absoluten Zahlen, 2017

Anteile an den Unternehmensausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in Prozent, FuE-Ausgaben in absoluten Zahlen, 2017

Anteile an den Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) der 1.000 nach FuE-Ausgaben größten Unternehmen mit Hauptsitz in der EU in Prozent, 2017

Quelle: European Commission: The 2018 EU Industrial R&D Investment Scoreboard
Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Herunterladen:

Die 1.000 Unternehmen mit Hauptfirmensitz in der Europäischen Union (EU), die 2017 am meisten für Forschung und Entwicklung (FuE) ausgaben, investierten im Jahr 2017 rund 206 Milliarden Euro im Bereich FuE. Dabei entfiel fast die Hälfte der Investitionen auf nur zwei Sektoren: Automobilbau/-teile und Pharmazieprodukte/Biotechnologie (28,0 Prozent bzw. 19,7 Prozent). Werden noch die drei Sektoren Hardware/technische Geräte und Anlagen (7,7 Prozent), Elektronik/elektrische Geräte und Anlagen (5,2 Prozent) sowie Software/Computerdienstleistungen (4,9 Prozent) hinzugezählt, steigt der entsprechende Anteil auf knapp zwei Drittel (65,5 Prozent). Die zehn größten Forschungssektoren hatten im Jahr 2017 einen Anteil von 83,7 Prozent an den FuE-Investitionen, die in die insgesamt 38 Forschungssektoren investiert wurden.

Fakten

Die 1.000 Unternehmen mit Hauptfirmensitz in der Europäischen Union (EU), die 2017 am meisten für Forschung und Entwicklung (FuE) ausgaben, investierten im Jahr 2017 rund 206 Milliarden Euro im Bereich FuE. Dabei entfiel fast die Hälfte der Investitionen auf nur zwei Sektoren: Automobilbau/-teile (28,0 Prozent) und Pharmazieprodukte/Biotechnologie (19,7 Prozent). Werden noch die drei Sektoren Hardware/technische Geräte und Anlagen (7,7 Prozent), Elektronik/elektrische Geräte und Anlagen (5,2 Prozent) sowie Software/Computerdienstleistungen (4,9 Prozent) hinzugezählt, steigt der entsprechende Anteil auf knapp zwei Drittel (65,5 Prozent).

Auf die Top 5 folgten die Forschungssektoren Maschinen/Industrietechnik und -anlagen (4,6 Prozent), Luft- und Raumfahrt/Verteidigung (4,4 Prozent), Banken (4,0 Prozent), Chemie (2,7 Prozent) sowie Medizintechnik und -dienstleistungen (2,5 Prozent). Die zehn größten Forschungssektoren hatten im Jahr 2017 einen Anteil von 83,7 Prozent an den FuE-Investitionen, die in die insgesamt 38 Forschungssektoren investiert wurden.

Bezogen auf die fünf Forschungssektoren, in denen die 1.000 größten Unternehmen 2017 am meisten investierten, konzentrieren sich die FuE-Ausgaben zum Teil sehr stark auf Unternehmen mit Sitz in einzelnen Staaten. So wurden im Jahr 2017 fast drei Viertel der FuE-Ausgaben im Bereich Automobilbau/-teile von Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland investiert (73,5 Prozent). Die FuE-Investitionen beim Sektor Pharmazieprodukte/Biotechnologie wurden zu 29,4 Prozent von Unternehmen mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich und zu 27,5 Prozent von Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland getätigt.

Dass in diesem Zusammenhang nicht zwangsläufig die Größe der einzelnen Ökonomien entscheidend ist, zeigt sich beim Sektor Hardware/technische Geräte und Anlagen: Hier stammten 30,8 bzw. 23,0 Prozent der gesamten FuE-Investitionen von Unternehmen, die 2017 ihren Hauptsitz in Finnland bzw. den Niederlanden hatten. Weitere 21,3 Prozent entfielen auf Unternehmen mit Hauptsitz in Schweden.

Der Sektor Elektronik/elektrische Geräte und Anlagen wird hinsichtlich der FuE-Investitionen wiederum von Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland dominiert. Ihr Anteil an den Gesamtausgaben lag im Jahr 2017 bei 59,2 Prozent. Beim Forschungssektor Software/Computerdienstleistungen hatten Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland einen Anteil von 37,8 Prozent an den gesamten FuE-Investitionen. Der Anteil von Unternehmen mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich bzw. in Frankreich lag bei 20,8 bzw. 19,0 Prozent.

Auf der Ebene der einzelnen Unternehmen waren im Jahr 2017 beim Sektor Automobilbau/-teile die FuE-Ausgaben des Automobilherstellers Volkswagen am höchsten. Mit 13,1 Milliarden Euro tätigte im Jahr 2017 EU-weit kein Unternehmen mehr FuE-Ausgaben als VW – der Anteil von VW an den gesamten FuE-Investitionen der 1.000 größten Unternehmen lag bei 6,4 Prozent. Weltweit stand VW bei den FuE-Investitionen an dritter Stelle. EU-weit folgten auf VW die Automobilhersteller Daimler und BMW (8,7 bzw. 6,1 Mrd. Euro).

In dem Bereich Pharmazieprodukte/Biotechnologie wurde die Liste von den beiden Pharmaunternehmen Sanofi und Bayer mit Hauptsitz in Frankreich bzw. Deutschland angeführt (FuE-Investitionen: 5,5 bzw. 5,2 Mrd. Euro). Die Technik- und Kommunikationskonzerne Nokia und Ericsson mit Hauptsitz in Finnland bzw. Schweden standen auf Platz eins und zwei des Sektors Hardware/technische Geräte und Anlagen (4,9 bzw. 3,3 Mrd. Euro). Bei den beiden Sektoren Elektronik/elektrische Geräte und Anlagen sowie Software/Computerdienstleistungen stand jeweils ein Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland an der Spitze – zum einen der Elektronikkonzern Siemens (5,5 Mrd. Euro), zum anderen das Softwareunternehmen SAP (3,3 Mrd. Euro).

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen

Alle Angaben beziehen sich auf die 1.000 Unternehmen, die – gemessen an ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) – EU-weit am größten sind. Die Unternehmen werden den Staaten, in denen sich ihr Hauptsitz befindet, zugeordnet und jeweils einem einzelnen Forschungssektor. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die FuE-Ausgaben dieser Unternehmen sowohl im Inland als auch im Ausland getätigt werden.

Für die bessere Lesbarkeit wird für die Angaben des '2018 EU Industrial R&D Investment Scoreboard' im Text das Bezugsjahr 2017 genannt. Die Datengrundlage bezieht sich auf das Fiskaljahr 2017. Dabei entsprechen die Geschäftsjahre der Unternehmen zwar meistens dem Kalenderjahr, aber nicht immer. Konkret beziehen sich die Daten insgesamt auf den Zeitraum Ende 2016 bis Mitte 2018.

Lesebeispiel: Von den 1.000 Unternehmen mit Hauptfirmensitz in der EU, die 2017 am meisten für Forschung und Entwicklung ausgaben, wurden 49 dem Forschungssektor Automobilbau/-teile zugeordnet. Diese 49 Unternehmen investierten im Jahr 2017 zusammen 57,7 Milliarden Euro in den Forschungssektor Automobilbau/-teile. Von den 49 Unternehmen mit Hauptfirmensitz in der EU hatten 20 ihren Hauptfirmensitz in Deutschland. Diese 20 Unternehmen investierten im Jahr 2017 im In- und Ausland 42,4 Milliarden Euro in den Forschungssektor Automobilbau/-teile. Damit hatten die 20 Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland einem Anteil von 73,5 Prozent an den gesamten FuE-Investitionen, die von den 49 Unternehmen mit Hauptfirmensitz in der EU im FuE-Bereich Automobilbau/-teile getätigt wurden.

Informationen zum Thema EU-Staaten nach Forschungssektoren erhalten Sie Interner Link: hier...

Die 10 größten Forschungssektoren Unternehmensausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) in absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2017

Unternehmensausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) in absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2017

Die 10 größten Forschungssektoren
FuE-Ausgaben,
in Mio. Euro
Anteile an den
FuE-Ausgaben,
in Prozent
FuE-Ausgaben der 1.000 größten 1 Unternehmen mit
Sitz in der Europäischen Union (EU)
206.289 100,0
   
10 größten 2 Forschungssektoren 172.735 83,7
davon:
Automobilbau/-teile 57.665 28,0
Pharmazieprodukte/Biotechnologie 40.640 19,7
Hardware/technische Geräte und Anlagen 15.977 7,7
Elektronik/elektrische Geräte und Anlagen 10.735 5,2
Software/Computerdienstleistungen 10.183 4,9
Maschinen/Industrietechnik und -anlagen 9.542 4,6
Luft- und Raumfahrt/Verteidigung 9.003 4,4
Banken 8.153 4,0
Chemie 5.658 2,7
Medizintechnik und -dienstleistungen 5.180 2,5

Fußnote: 1 bezogen auf die Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) im Fiskaljahr 2017.
Dabei entsprechen die Geschäftsjahre der Unternehmen zwar meistens aber nicht immer dem Kalenderjahr.

Fußnote: 2 zehn Sektoren, in die die 1.000 Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben mit Hauptsitz in
der Europäischen Union (EU) im Fiskaljahr 2017 am meisten investierten. Dabei werden die Unternehmen
jeweils einem einzelnen Forschungssektor zugeordnet (und den Staaten, in denen sich ihr Hauptsitz
befindet).

Quelle: European Commission: The 2018 EU Industrial R&D Investment Scoreboard

Die 5 größten Forschungssektoren nach Staaten Unternehmensausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) in absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2017

Unternehmensausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) in absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2017

Die 5 größten Forschungssektoren nach Staaten
5 größten 1 Forschungssektoren /
Hauptsitz der Unternehmen, die am meisten in diese
5 Forschungssektoren investieren (> 5 Prozent) 2
FuE-Ausgaben,
in Mio. Euro
Anteile an den
FuE-Ausgaben
je Forschungs-
sektor,
in Prozent
alle Forschungssektoren 206.289 100,0
darunter:
Deutschland 81.350 39,4
Vereinigtes Königreich 30.491 14,8
Frankreich 28.962 14,0
Niederlande 18.460 8,9
Automobilbau/-teile 57.665 100,0
darunter:
Deutschland 42.373 73,5
Frankreich 7.991 13,9
Niederlande 5.125 8,9
Pharmazieprodukte/Biotechnologie 40.640 100,0
darunter:
Vereinigtes Königreich 11.963 29,4
Deutschland 11.180 27,5
Frankreich 7.377 18,2
Dänemark 3.249 8,0
Irland 2.904 7,1
Hardware/technische Geräte und Anlagen 15.977 100,0
darunter:
Finnland 4.916 30,8
Niederlande 3.668 23,0
Schweden 3.408 21,3
Deutschland 1.139 7,1
Vereinigtes Königreich 1.062 6,6
Irland 1.027 6,4
Elektronik/elektrische Geräte und Anlagen 10.735 100,0
darunter:
Deutschland 6.360 59,2
Frankreich 1.608 15,0
Niederlande 697 6,5
Vereinigtes Königreich 668 6,2
Software/Computerdienstleistungen 10.183 100,0
darunter:
Deutschland 3.849 37,8
Vereinigtes Königreich 2.115 20,8
Frankreich 1.933 19,0
Spanien 965 9,5

Fußnote: 1 fünf Sektoren, in die die 1.000 Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben mit Hauptsitz in
der Europäischen Union (EU) im Fiskaljahr 2017 am meisten investierten. Dabei werden die Unternehmen den
Staaten, in denen sich ihr Hauptsitz befindet, zugeordnet und jeweils einem einzelnen Forschungssektor.

Fußnote: 2 bezogen auf die FuE-Investitionen der 1.000 Unternehmen mit Hauptfirmensitz in der
Europäischen Union (EU), die im Fiskaljahr 2017 am meisten für Forschung und Entwicklung (FuE) ausgaben.
Dabei entsprechen die Geschäftsjahre der Unternehmen zwar meistens aber nicht immer dem Kalenderjahr.
Hier sind nur Staaten abgebildet, bei denen die Unternehmen, die in diesen Staaten im Jahr 2017 ihren
Hauptsitz hatten, zusammen einen Anteil von mindestens 5 Prozent an den Gesamtinvestitionen des
jeweiligen Forschungssektors hatten.

Quelle: European Commission: The 2018 EU Industrial R&D Investment Scoreboard

Quellen / Literatur

European Commission: The 2018 EU Industrial R&D Investment Scoreboard

Fussnoten

Weitere Inhalte