Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Flächen und Bevölkerungsdichte

Europa Bevölkerung Europa Bevölkerungsstand und -entwicklung Themengrafik: Natürliche Bevölkerungsentwicklung und Wanderungssaldo Flächen und Bevölkerungsdichte Altersstruktur Lebenserwartung Geburtenziffer Außereheliche Lebendgeburten Eheschließungen und Scheidungen Themengrafik: Religionszugehörigkeit Wirtschaft und Finanzen Bruttoinlandsprodukt (BIP) BIP pro Kopf Entwicklung des BIP Binnenhandel der EU Außenhandel der EU Handelspartner der EU Leistungsbilanzen Unternehmenssteuern Steuern und Sozialbeiträge Öffentlicher Schuldenstand Öffentlicher Finanzierungssaldo EU Haushaltseinnahmen Nettozahler und Nettoempfänger Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit Erwerbstätigkeit Erwerbstätigkeit nach Bildung Erwerbstätigkeit nach Geschlecht Erwerbstätigkeit nach Anzahl der Kinder Teilzeitbeschäftigung Befristete Arbeitsverhältnisse Unterbeschäftigung Arbeitslosigkeit 2021 Arbeitslosigkeit – Globale Finanz- und Wirtschaftskrise Dauer der Arbeitslosigkeit Arbeitslosigkeit nach Bildung Arbeitslosigkeit nach Alter Arbeitslosigkeit nach Staatsangehörigkeit Migration Flüchtlinge und Asylbewerber – Aufnahmestaaten Flüchtlinge und Asylbewerber – Bewegungen Migranten Staatsangehörige und Ausländer Einbürgerungen Wanderungssaldo Armut, Einkommen und sozialer Schutz Armut vor und nach Sozialleistungen Strenge Armut Armutsgefährdungsquoten Armutsgefährdungslücke Einkommensungleichheit Einkommen Themengrafik: Einkommensverteilung Sozialschutzleistungen Sozialschutzausgaben Bildung Bildungsausgaben Bevölkerung nach Bildungsstand Frühzeitige Schul- und Ausbildungsabgänger Hochschulabschluss Deutsch als Fremdsprache Internetnutzung nach Staaten Internetnutzung nach Nutzungsart Forschung und Entwicklung (FuE) Finanzierung und Ausgaben Firmensitze Unternehmen Forschungssektoren Staaten nach Forschungssektoren Hightech, Mediumtech, Lowtech Energie Versorgung pro Kopf Energiemix EU-28 Themengrafik: Energiemix nach Staaten Erneuerbare Energien Energieabhängigkeit Themengrafik: Energieimport der EU-28 Die Bürger der Europäischen Union Europäische Werte Persönliche Werte Probleme auf europäischer Ebene Probleme auf nationaler Ebene Errungenschaften der EU Prioritäten der EU Bürger der EU Vertrauen in die EU Die Zukunft der EU Religion und Glaube EU – USA – China Bevölkerungsentwicklung Altersstruktur Bruttoinlandsprodukt (BIP) BIP pro Kopf Energiemix Handelsanteile Handelsbeziehungen – Export Handelsbeziehungen – Import Forschung und Entwicklung Hightech, Midtech, Lowtech Quiz Quiz – Bevölkerung Quiz – Wirtschaft und Finanzen Quiz – Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit Quiz – Migration Quiz – Armut und Einkommen Quiz – Energie Quiz – Die Bürger der EU Quiz – EU - USA - China Filme Downloads und Themengrafiken Redaktion Nutzungsbedingungen

Flächen und Bevölkerungsdichte

/ 4 Minuten zu lesen

Europäische Staaten, 2018/2015

Europäische Staaten, 2018/2015

Einwohner je Quadratkilometer (km²), ausgewählte europäische Staaten, 2015

Quelle: Flächen: CIA – The World Factbook: https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook (Stand: 05/2018); Bevölkerungsdichte: UN – Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2017). World Population Prospects: The 2017 Revision
Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Herunterladen:

Sowohl das größte Land der Welt liegt in Europa als auch das kleinste: Während Russland mit mehr als 17 Millionen Quadratkilometern fast doppelt so groß wie alle anderen europäischen Staaten und Gebiete ist, liegt die Fläche des Staates Vatikanstadt bei weniger als einem halben Quadratkilometer. Russland ist fast viermal so groß wie die Europäische Union, wobei auf die fünf größten EU-Staaten – Frankreich, Spanien, Schweden, Deutschland und Finnland – gut die Hälfte der Gesamtfläche der EU entfällt. Die vier Staaten/Gebiete mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Europa waren 2015 Monaco, Gibraltar, Vatikanstadt und Malta. Auf der anderen Seite lebten weltweit im Jahr 2015 nirgendwo weniger Menschen pro Quadratkilometer als in Grönland. In Europa folgten darauf Island, Russland, Norwegen, Finnland und Schweden. Insgesamt ist Europa die Weltregion, in der die Bevölkerungsdichte zwischen 1960 und 2015 am wenigsten stark zugenommen hat bzw. die einzige Region der Welt, bei der von einem Rückgang der Bevölkerungsdichte bis 2050 ausgegangen wird.

Fakten

Ausgehend von dem weiten Europa-Begriff der Europäischen Kommission hat Europa eine Gesamtfläche von rund 24,1 Millionen Quadratkilometern (km²). Wird Grönland – das politisch ein Teil von Dänemark ist, geologisch jedoch zu Nordamerika gehört – hinzugezählt, vergrößert sich die Fläche auf 26,3 Millionen km². Russland (17,1 Mio. km²) ist dabei fast doppelt so groß wie die anderen 54 europäischen Staaten und Gebiete (siehe Tabelle unten), deren Fläche zusammen 9,2 Millionen km² beträgt.

Die Gesamtfläche der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) liegt bei knapp 4,5 Millionen km² – das ist weniger als Hälfte der Fläche Chinas oder der USA (9,6 bzw. 9,8 Mio. km²). Auf die fünf größten EU-Staaten entfallen 51,2 Prozent der Gesamtfläche der EU-28: Frankreich (0,64 Mio. km²), Spanien (0,51 Mio. km²), Schweden (0,45 Mio. km²), Deutschland (0,36 Mio. km²) und Finnland (0,34 Mio. km²). Bei den zehn größten Staaten der EU steigt der Anteil an der Gesamtfläche auf 78,6 Prozent. Die fünf kleinsten EU-Staaten – Malta, Luxemburg, Zypern, Slowenien und Belgien – haben hingegen nur einen Anteil von 1,4 Prozent an der Gesamtfläche der EU.

Entsprechend der großen Unterschiede bei den Landflächen weicht auch die Bevölkerungsdichte der einzelnen Staaten stark voneinander ab. Nach Angaben des UN Department of Economic and Social Affairs (UN/DESA) waren die vier Staaten/Gebiete mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Europa im Jahr 2015 Monaco mit 25.709, Gibraltar mit 3.423, Vatikanstadt mit 1.825 und Malta mit 1.336 Einwohnern je km². Monaco ist zudem der Staat mit der höchsten Bevölkerungsdichte der Welt. Innerhalb der EU folgten auf Malta die Niederlande mit 502, Belgien mit 373, das Vereinigte Königreich mit 270 und Deutschland mit 234 Einwohnern je km².

Bezogen auf die Bevölkerungsdichte lebten weltweit im Jahr 2015 nirgendwo weniger Menschen als in Grönland (0,03 Einwohner je km²). In Europa folgten darauf Island, Russland und Norwegen mit rund drei, neun bzw. vierzehn Einwohnern je km². Die am schwächsten besiedelten Staaten der EU waren im selben Jahr Finnland und Schweden mit 18 bzw. 24 Einwohnern je km², gefolgt von Estland und Lettland mit 31 bzw. 32 Einwohnern je km². Im Durchschnitt aller 28 EU-Staaten lag die Bevölkerungsdichte bei 117 Einwohnern je km².

Bei den Durchschnittswerten ist allerdings zu beachten, dass die Bevölkerungsdichte auch innerhalb der Staaten sehr unterschiedlich ausfällt. Gerade die Regionen rund um die (Haupt-)Städte oder auch einzelne Stadtgebiete sind häufig überdurchschnittlich dicht bevölkert. Laut Eurostat lag die Bevölkerungsdichte von Inner London (Ost/West) im Jahr 2016 bei 11.290 bzw. 10.647 Einwohnern je km². Darauf folgten die Region Brüssel-Hauptstadt (7.409 Ew. je km²), die spanische Exklave Melilla (6.061 Ew. je km²) und Wien (4.682 Ew. je km²). Berlin, wo im selben Jahr 4.193 Einwohner je km² lebten, stand auf Rang neun.

Insgesamt ist Europa die Weltregion, in der die Bevölkerungsdichte zwischen 1960 und 2015 am wenigsten stark zugenommen hat bzw. die einzige Region der Welt, bei der das UN/DESA von einem Rückgang der Bevölkerungsdichte bis 2050 ausgeht. Nach Angaben des UN/DESA stieg die Bevölkerungsdichte Europas zwischen 1960 und 1994 von 27,4 auf 32,9 Einwohner je km² und blieb dann zehn Jahre unverändert. Zwischen 2004 und 2015 erhöhte sich die Bevölkerungsdichte moderat auf 33,5 Einwohner je km². Nach Berechnungen des UN/DESA wird die Bevölkerungsdichte ab 2021 (33,6 Ew. je km²) wieder leicht rückläufig sein (2050: 32,3 Ew. je km²). Bei der EU-28 nahm die Bevölkerungsdichte zwischen 1960 und 2017 von 91 auf 114 Einwohner je km² zu. Laut Eurostat wird die Bevölkerungsdichte bis zum Jahr 2045 auf 118 Einwohner je km² steigen und bis 2050 minimal abnehmend auf dem Niveau verbleiben.

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen

Im Gegensatz zur Europäischen Kommission zählt das UN Department of Economic and Social Affairs (UN/DESA) Armenien, Aserbaidschan, Georgien, die Türkei und Zypern nicht zu Europa. Eine Übersicht zu diesem Thema finden Sie Interner Link: hier...

Die Bevölkerungsdichte entspricht dem Verhältnis zwischen der Bevölkerungszahl eines Gebiets und der Gesamtfläche des Gebiets.

Flächen und Bevölkerungsdichte

Europäische Staaten, 2018/2015

Flächen
(2018)
Bevölkerungs-
dichte
(2015) 1
in km² Einwohner
je km²
Russland 17.098.242 8,8
Grönland 2 2.166.086 0,03
Türkei 783.562 101,7
Frankreich 3 643.801 117,7
Ukraine 603.550 77,1
Spanien 505.370 93,0
Schweden 450.295 23,8
Norwegen 4 385.847 14,2
Deutschland 357.022 234,4
Finnland 338.145 18,0
Polen 312.685 125,0
Italien 301.340 202,3
Vereinigtes Königreich 243.610 270,3
Rumänien 238.391 86,4
Belarus 207.600 46,7
Griechenland 131.957 87,0
Bulgarien 110.879 66,1
Island 103.000 3,3
Ungarn 93.028 108,1
Portugal 92.090 113,8
Aserbaidschan 86.600 116,4
Österreich 83.871 105,3
Tschechien 78.867 137,3
Serbien 5 77.474 101,2
Irland 70.273 68,2
Georgien 69.700 56,9
Litauen 65.300 46,8
Lettland 64.589 32,0
Kroatien 56.594 75,7
Bosnien und Herzegowina 51.197 69,3
Slowakei 49.035 113,1
Estland 45.228 31,0
Dänemark 43.094 134,1
Niederlande 41.543 502,3
Schweiz 41.277 210,5
Moldau, Republik 33.851 123,8
Belgien 30.528 372,8
Armenien 29.743 102,5
Albanien 28.748 106,7
Mazedonien, ehem. jug. Rep. 25.713 82,4
Slowenien 20.273 103,0
Montenegro 13.812 46,7
Kosovo 6 10.887
Zypern 9.251 125,6
Luxemburg 2.586 218,8
Färöer 1.393 35,1
Insel Man 572 145,9
Andorra 468 166,0
Malta 316 1.336,3
Kanalinseln 7 194 861,9
Liechtenstein 160 233,8
San Marino 61 549,3
Gibraltar 7 3.422,8
Monaco 2 25.709,4
Vatikanstadt < 1 1.825,0

Fußnote: 1 im Gegensatz zur Europäischen Kommission zählt das UN/DESA Armenien, Aserbaidschan, Georgien, die Türkei und Zypern nicht zu Europa. Eine Übersicht zu diesem Thema finden Sie unter: http://www.bpb.de/70675

Fußnote: 2 Quelle bei Bevölkerungsdichte: CIA – The World Factbook.

Fußnote: 3 Fläche einschließlich Überseegebiete, Bevölkerungsdichte ohne Überseegebiete (Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion).

Fußnote: 4 einschließlich Spitzbergen.

Fußnote: 5 Bevölkerungsdichte einschließlich Kosovo (Daten des UN/DESA).

Fußnote: 6 gemäß der Resolution 1244/99 des UN-Sicherheitsrats.

Fußnote: 7 Guernsey und Jersey

Quelle: Flächen: CIA – The World Factbook: https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook (Stand: 05/2018); Bevölkerungsdichte: United Nations – Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2017). World Population Prospects: The 2017 Revision

Quellen / Literatur

Flächen: CIA – The World Factbook: https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook (Stand: 05/2018); Bevölkerungsdichte: United Nations – Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2017). World Population Prospects: The 2017 Revision; Eurostat: Online-Datenbank: Population density by NUTS 2 region (Stand: 05/2018), Area by NUTS 3 region (Stand: 03/2018), Bevölkerung am 1. Januar nach Alter und Geschlecht (Stand: 01/2018)

Fussnoten

Lizenz

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Weitere Inhalte