Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Unterrichtseinheit 1.6: Ich bin ok, wir sind ok!

VorBild – Politische Bildung für Förderschulen Einleitung Die Basiskompetenzen des sozialen Lernens "Ich bin ich - und wer bist du?" Vorüberlegungen und Vorbereitung Ideen zum möglichen Vorgehen Vom Milling zu den ersten Gesprächen Die Beziehungen weiter vertiefen "Ich stelle dich vor – du stellst mich vor" Vorüberlegungen und Vorbereitung Ideen zum Stundenablauf Mein Ich-Buch Vorüberlegungen und Vorbereitung Ideen zum möglichen Vorgehen Gestaltung des Ich-Buches Vertiefung des Themas Gemeinsames Bewegungslied "Fremd- und Anders-sein – dazu stehen wir" Vorüberlegungen und Vorbereitung Stille-Übungen als Ritual Ideen zum Stundenablauf "So sind wir alle" "Das kleine schwarze Schaf" Das Pinguin-Spiel Regeln und die Sache mit der Nachhaltigkeit Ablaufskizze Vorüberlegungen und Vorbereitung Die einzelnen Schritte Klassenrat Vorüberlegungen und Vorbereitung Ablauf einer Klassenratssitzung Hinführung zum Klassenrat Selbstvertrauen und Vertrauen in Andere Einleitung: Selbstvertrauen und Vertrauen in Andere Baustein 1: Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärken Baustein 1: Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärken Unterrichtseinheit 1.1: Wer hat welche Eigenschaften? Unterrichtseinheit 1.2: Einfachheit und Vielfalt Unterrichtseinheit 1.3: Kreis der Vielfalt Unterrichtseinheit 1.4: Die Eigenschaften unserer Klasse (Vertiefung) Unterrichtseinheit 1.5: Freundschaftstelegramme Unterrichtseinheit 1.6: Ich bin ok, wir sind ok! Unterrichtseinheit 1.7: Phantasiereise "Boot im Sturm" Unterrichtseinheit 1.8: Mit Fehlern umgehen lernen und sich Mut machen Unterrichtseinheit 1.9: Ich bin mutig! Film zu Zivilcourage: "Stress in der Straßenbahn" Baustein 2: Vertrauensbildung und Kooperation Baustein 2: Vertrauensbildung und Kooperation Energizer (Aktivierungsspiele) Unterrichtseinheit 2.1: Roboter Unterrichtseinheit 2.2: Gehaltene Leiter Unterrichtseinheit 2.3: Gehaltene Stangen Unterrichtseinheit 2.4: Acht Füße, vier Hände / vier Füße, zwei Hände Unterrichtseinheit 2.5: Der Schokofluss Unterrichtseinheit 2.6: Der Säureteich Unterrichtseinheit 2.7: Klingende Tore Unterrichtseinheit 2.8: Gruppenbillard Baustein 3: Die Suche nach dem "ICH" Baustein 3: Die Suche nach dem "ICH" Wichtige Hinweise zur Rolle der Lehrkraft in der Gesprächsführung Die zentrale Bedeutung von Impulsfragen Unterrichtseinheit 3.1a: Wer bin ich? – Sofies Welt Unterrichtseinheit 3.1b: Wer bin ich? – "Dasselbe Schiff?" Unterrichtseinheit 3.2: Freundschaft – 100 beste Freunde oder zwei beste Freunde? Unterrichtseinheit 3.3: Mensch-Tier – Das Menschenwesen Baustein 4: Selbstwahrnehmung – Fremdwahrnehmung Baustein 4: Selbstwahrnehmung – Fremdwahrnehmung Unterrichtseinheit 4.1: Begrüßungen quer durch die Welt Unterrichtseinheit 4.2: Eigenschaften raten und benennen Unterrichtseinheit 4.3: Wahrheit oder Lüge? Unterrichtseinheit 4.4: Wer bin ich? Was meinst du, was andere über dich denken? Unterrichtseinheit 4.5: Wie sich Meinungen bilden können Unterrichtseinheit 4.6: "Der Gerüchtekreis" Film: "Ein Gerücht entsteht" Unterrichtseinheit 4.7: Die Geschichte vom Bauern Unterrichtseinheit 4.8: "Ich bin zu …" Ergänzungsübungen Demokratie und Partizipation Einleitung: Grundlegende didaktische Anmerkungen Grundlegende didaktische Anmerkungen Praktische Hinweise Übersicht: Bausteine des Moduls Baustein 1: Es gibt Regeln, die für mich/für alle gelten – warum? Grundgedanke dieses Bausteins 1. Stunde: Wo kommen Abmachungen vor? Aktivität 1: Wo bestehen Regeln? Aktivität 2: Regelbuch Baustein 2: Entscheidungen treffen, die für alle gelten – aber wie? Grundgedanke dieses Bausteins 2. und 3. Stunde: Regeln Aktivität 1: Wie fühlt sich das an? Aktivität 2: richtig oder falsch? Aktivität 3: Was würdest du am liebsten tun? Aktivität 4: Energizer Ypso Aktivität 5: Zusammenführung 4. und 5. Stunde: Entscheidungsformen Aktivität 1: Worüber kann entschieden werden? Aktivität 2: Wer entscheidet? Aktivität 3: Energizer Baustein 3: Die Welt der "Politik" – Was hat das mit mir zu tun? Grundgedanke dieses Bausteins 6. Stunde: Regelungen in der Politik Aktivität 1 Aktivität 2: Regelungen/Abmachungen 7. Stunde: Wenn’s nach mir/uns ginge, dann … Aktivität 1: Zukunftswerkstatt Aktivität 2: Hinführung zur nächsten Stunde Baustein 4: Partizipationsmöglichkeiten: Ich kann was tun! Grundgedanke dieses Bausteins 8. Stunde: Wir gehen das jetzt an! Aktivität 1: Projektskizze Aktivität 2: Projektplanung Menschenrechte und Grundrechte Einleitung: Menschenrechte und Grundrechte Baustein 1: Wünsche – Bedürfnisse – Interessen Baustein 1: Wünsche – Bedürfnisse – Interessen Unterrichtseinheit 1.1: Wünsche, Interessen und Bedürfnisse erkennen Unterrichtseinheit 1.2: Meditation Baustein 2: Wünsche – Bedürfnisse – Rechte Baustein 2: Wünsche – Bedürfnisse – Rechte Unterrichtseinheit 2.1: Ich mache eine Reise… 1. Fantasiereise: Ich mache eine Reise … Unterrichtseinheit 2.1.2: Ich bin auf der neuen Insel angekommen und dort benötige ich… 2. Fantasiereise: Ich bin auf der neuen Insel angekommen … Unterrichtseinheit 2.1.3: Ich bin auf der neuen Insel angekommen, aber ich kann notfalls auf folgende Sachen verzichten… 3. Fantasiereise: Ich kann auf der neuen Insel notfalls auf folgende Sachen verzichten … Unterrichtseinheit 2.2: Erkundung der neuen Insel – Wovor möchten wir geschützt sein? 4. Fantasiereise: Wovor ich geschützt sein möchte … Unterrichtseinheit 2.3: Auf der neuen Insel gemeinsam leben – Woran möchte ich teilnehmen? Was möchte ich mitentscheiden? 5. Fantasiereise: Auf der neuen Insel gemeinsam leben … Baustein 3: Aus (gemeinsamen) Wünschen und Bedürfnissen werden Rechte und Regeln Baustein 3: Aus (gemeinsamen) Wünschen und Bedürfnissen werden Rechte und Regeln Unterrichtseinheit 3.1: Meine fundamentalen Bedürfnisse und Wünsche werden von allen geteilt Unterrichtseinheit 3.2: Aus Bedürfnissen und Wünschen werden Rechte 3.2.1 Zwei Menschenrechtsaktivisten und eine Menschenrechtsaktivistin 3.2.2 Aus Bedürfnissen und Wünschen werden Rechte Unterrichtseinheit 3.3: Rechte brauchen Regeln Baustein 4: Menschenrechte – Kinderrechte – Grundrechte Baustein 4: Menschenrechte – Kinderrechte – Grundrechte Unterrichtseinheit 4.1: Menschenrechte Unterrichtseinheit 4.1.1: Von Wünschen und Bedürfnissen zu Menschenrechten Unterrichtseinheit 4.1.2: Die Einhaltung der Menschenrechte: die UNO – Nationalstaaten – NGOs Unterrichtseinheit 4.1.3: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) Unterrichtseinheit 4.1.4: Vertiefung – Menschenrechte Unterrichtseinheit 4.2: Kinderrechte Unterrichtseinheit 4.2.1: Meine Kinderrechte – Mein Buch der Rechte Unterrichtseinheit 4.2.2: Vertiefung Kinderrechte: Kinderrechte raten Unterrichtseinheit 4.2.3 Kinderwünsche – Kinderrechte Unterrichtseinheit 4.3: Das Grundgesetz Unterrichtseinheit 4.3.1: Unsere Rechte stehen im Grundgesetz Unterrichtseinheit 4.3.2: Meine Grundrechte, mein Grundgesetz: Die Suche nach der Schatztruhe… Unterrichtseinheit 4.3.3: Vertiefung Grundgesetz – Meinungsfreiheit Weiterführende Links Literatur Glossar Redaktion

Unterrichtseinheit 1.6: Ich bin ok, wir sind ok!

/ 3 Minuten zu lesen

Das wertschätzende Miteinander der Schüler/innen wird vertieft. Wie fühlt es sich an positives Feedback zu erhalten und zu geben?

Standbild aus dem Film "Ein Gerücht entsteht"

Durchführung

  • Lassen Sie das Lied "Starke Kinder" von Rolf Zuckowski vorlesen oder singen.

  • Anschließend werden die Freundschaftstelegramme ausgeteilt. Ermöglichen Sie allen Schüler/innen die nötige Ruhe und Gelassenheit, um das für ihn/sie bestimmte persönliche Freundschaftstelegramm zu lesen.

  • Bilden Sie Vierergruppen, die sich darüber austauschen, wie diese Telegramme auf die Schüler/innen gewirkt haben. Fragen Sie abschließend die Gruppen nach den Ergebnissen des Gesprächs und fassen Sie stichpunktartig die Äußerungen an der Tafel zusammen.

  • Bitten Sie anschließend die Schüler/innen, sich im Kreis aufzustellen und geben Sie den folgenden Auftrag:

    1. "Beim Freundschaftstelegramm habt ihr einem Mitschüler oder einer Mitschülerin gegenüber Anerkennung aussprechen können. Nun könnt ihr das bei mehreren Mitschüler/innen tun."

    2. Bitten Sie hierzu die Schüler/innen, sich im Kreis aufzustellen. Jede/r Schüler/in klebt zuvor einem/r anderen Schüler/in mit dem zur Verfügung gestellten Klebeband einen Pappteller auf den Rücken.

    3. Daraufhin bewegen sich die Schüler/innen kreuz und quer durch den Raum. Sie schreiben gegenseitig auf die Pappteller, was sie aneinander schätzen gelernt haben bzw. was ihnen an dem jeweiligen Mitschüler oder der Mitschülerin gefällt.

    4. Fordern Sie die Schüler/innen auf, auf die Pappteller so viel zu schreiben, wie sie möchten: Ein Wort, zwei Worte oder einen ganzen Satz.

    5. Die Übung wird nicht beendet, bevor nicht auf jedem Pappteller mindestens fünf Wertschätzungen aufgeschrieben sind.

Abschließend finden sich die Schüler/innen nach freier Wahl oder mit Unterstützung der Lehrkraft in Kleingruppen zusammen. Sie tauschen sich nach eigener Entscheidung jeweils zu den Themenstellungen der Reflexionen aus.

Reflexionen

  • Wie hat das Freundschaftstelegramm oder der Pappteller auf mich gewirkt? Was war für mich besonders wichtig (vertiefende Wiederholung, s.o.)? Wie war es, von anderen positiv beurteilt zu werden?

  • Habe ich mich in den Eigenschaften auf dem Pappteller wiedererkannt?

  • Gab es etwas, das besonders überraschend war?

Mögliche Fortführungen und Vertiefungen

  • Die Schüler/innen nutzen die mitgebrachten Gegenstände oder Bilder aus ihren Lebensstationen, um über Schönes und Erfolgreiches zu berichten.

  • Es kann abschließend oder auch zu Hause ein Comic oder eine Bildfolge "Stationen meines Lebens" unter dem Aspekt dieser günstig verlaufenden Ereignisse gestaltet werden.

  • Die Schüler/innen stellen sich im Kreis auf. Wer möchte, tritt in den Kreis und sagt den anderen Schüler/innen, was für ihn/sie in diesem Prozess wichtig war bzw. worauf er/sie selbst stolz ist.

  • Die Schüler/innen werfen sich jeweils einen Ball zu. Wer den Ball fängt, beginnt einen Satz mit den Worten "Ich bin stolz …" und fügt dann hinzu, worauf er/sie in der letzten Zeit stolz war bzw. was er/sie in dieser Stunde in dieser Hinsicht erfahren hat. Danach wirft er/sie einem/r anderen den Ball zu und das Spiel wird in der gleichen Weise fortgeführt.

Fussnoten

Weitere Inhalte