Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Unterrichtseinheit 1.7: Phantasiereise "Boot im Sturm"

VorBild – Politische Bildung für Förderschulen Einleitung Die Basiskompetenzen des sozialen Lernens "Ich bin ich - und wer bist du?" Vorüberlegungen und Vorbereitung Ideen zum möglichen Vorgehen Vom Milling zu den ersten Gesprächen Die Beziehungen weiter vertiefen "Ich stelle dich vor – du stellst mich vor" Vorüberlegungen und Vorbereitung Ideen zum Stundenablauf Mein Ich-Buch Vorüberlegungen und Vorbereitung Ideen zum möglichen Vorgehen Gestaltung des Ich-Buches Vertiefung des Themas Gemeinsames Bewegungslied "Fremd- und Anders-sein – dazu stehen wir" Vorüberlegungen und Vorbereitung Stille-Übungen als Ritual Ideen zum Stundenablauf "So sind wir alle" "Das kleine schwarze Schaf" Das Pinguin-Spiel Regeln und die Sache mit der Nachhaltigkeit Ablaufskizze Vorüberlegungen und Vorbereitung Die einzelnen Schritte Klassenrat Vorüberlegungen und Vorbereitung Ablauf einer Klassenratssitzung Hinführung zum Klassenrat Selbstvertrauen und Vertrauen in Andere Einleitung: Selbstvertrauen und Vertrauen in Andere Baustein 1: Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärken Baustein 1: Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärken Unterrichtseinheit 1.1: Wer hat welche Eigenschaften? Unterrichtseinheit 1.2: Einfachheit und Vielfalt Unterrichtseinheit 1.3: Kreis der Vielfalt Unterrichtseinheit 1.4: Die Eigenschaften unserer Klasse (Vertiefung) Unterrichtseinheit 1.5: Freundschaftstelegramme Unterrichtseinheit 1.6: Ich bin ok, wir sind ok! Unterrichtseinheit 1.7: Phantasiereise "Boot im Sturm" Unterrichtseinheit 1.8: Mit Fehlern umgehen lernen und sich Mut machen Unterrichtseinheit 1.9: Ich bin mutig! Film zu Zivilcourage: "Stress in der Straßenbahn" Baustein 2: Vertrauensbildung und Kooperation Baustein 2: Vertrauensbildung und Kooperation Energizer (Aktivierungsspiele) Unterrichtseinheit 2.1: Roboter Unterrichtseinheit 2.2: Gehaltene Leiter Unterrichtseinheit 2.3: Gehaltene Stangen Unterrichtseinheit 2.4: Acht Füße, vier Hände / vier Füße, zwei Hände Unterrichtseinheit 2.5: Der Schokofluss Unterrichtseinheit 2.6: Der Säureteich Unterrichtseinheit 2.7: Klingende Tore Unterrichtseinheit 2.8: Gruppenbillard Baustein 3: Die Suche nach dem "ICH" Baustein 3: Die Suche nach dem "ICH" Wichtige Hinweise zur Rolle der Lehrkraft in der Gesprächsführung Die zentrale Bedeutung von Impulsfragen Unterrichtseinheit 3.1a: Wer bin ich? – Sofies Welt Unterrichtseinheit 3.1b: Wer bin ich? – "Dasselbe Schiff?" Unterrichtseinheit 3.2: Freundschaft – 100 beste Freunde oder zwei beste Freunde? Unterrichtseinheit 3.3: Mensch-Tier – Das Menschenwesen Baustein 4: Selbstwahrnehmung – Fremdwahrnehmung Baustein 4: Selbstwahrnehmung – Fremdwahrnehmung Unterrichtseinheit 4.1: Begrüßungen quer durch die Welt Unterrichtseinheit 4.2: Eigenschaften raten und benennen Unterrichtseinheit 4.3: Wahrheit oder Lüge? Unterrichtseinheit 4.4: Wer bin ich? Was meinst du, was andere über dich denken? Unterrichtseinheit 4.5: Wie sich Meinungen bilden können Unterrichtseinheit 4.6: "Der Gerüchtekreis" Film: "Ein Gerücht entsteht" Unterrichtseinheit 4.7: Die Geschichte vom Bauern Unterrichtseinheit 4.8: "Ich bin zu …" Ergänzungsübungen Demokratie und Partizipation Einleitung: Grundlegende didaktische Anmerkungen Grundlegende didaktische Anmerkungen Praktische Hinweise Übersicht: Bausteine des Moduls Baustein 1: Es gibt Regeln, die für mich/für alle gelten – warum? Grundgedanke dieses Bausteins 1. Stunde: Wo kommen Abmachungen vor? Aktivität 1: Wo bestehen Regeln? Aktivität 2: Regelbuch Baustein 2: Entscheidungen treffen, die für alle gelten – aber wie? Grundgedanke dieses Bausteins 2. und 3. Stunde: Regeln Aktivität 1: Wie fühlt sich das an? Aktivität 2: richtig oder falsch? Aktivität 3: Was würdest du am liebsten tun? Aktivität 4: Energizer Ypso Aktivität 5: Zusammenführung 4. und 5. Stunde: Entscheidungsformen Aktivität 1: Worüber kann entschieden werden? Aktivität 2: Wer entscheidet? Aktivität 3: Energizer Baustein 3: Die Welt der "Politik" – Was hat das mit mir zu tun? Grundgedanke dieses Bausteins 6. Stunde: Regelungen in der Politik Aktivität 1 Aktivität 2: Regelungen/Abmachungen 7. Stunde: Wenn’s nach mir/uns ginge, dann … Aktivität 1: Zukunftswerkstatt Aktivität 2: Hinführung zur nächsten Stunde Baustein 4: Partizipationsmöglichkeiten: Ich kann was tun! Grundgedanke dieses Bausteins 8. Stunde: Wir gehen das jetzt an! Aktivität 1: Projektskizze Aktivität 2: Projektplanung Menschenrechte und Grundrechte Einleitung: Menschenrechte und Grundrechte Baustein 1: Wünsche – Bedürfnisse – Interessen Baustein 1: Wünsche – Bedürfnisse – Interessen Unterrichtseinheit 1.1: Wünsche, Interessen und Bedürfnisse erkennen Unterrichtseinheit 1.2: Meditation Baustein 2: Wünsche – Bedürfnisse – Rechte Baustein 2: Wünsche – Bedürfnisse – Rechte Unterrichtseinheit 2.1: Ich mache eine Reise… 1. Fantasiereise: Ich mache eine Reise … Unterrichtseinheit 2.1.2: Ich bin auf der neuen Insel angekommen und dort benötige ich… 2. Fantasiereise: Ich bin auf der neuen Insel angekommen … Unterrichtseinheit 2.1.3: Ich bin auf der neuen Insel angekommen, aber ich kann notfalls auf folgende Sachen verzichten… 3. Fantasiereise: Ich kann auf der neuen Insel notfalls auf folgende Sachen verzichten … Unterrichtseinheit 2.2: Erkundung der neuen Insel – Wovor möchten wir geschützt sein? 4. Fantasiereise: Wovor ich geschützt sein möchte … Unterrichtseinheit 2.3: Auf der neuen Insel gemeinsam leben – Woran möchte ich teilnehmen? Was möchte ich mitentscheiden? 5. Fantasiereise: Auf der neuen Insel gemeinsam leben … Baustein 3: Aus (gemeinsamen) Wünschen und Bedürfnissen werden Rechte und Regeln Baustein 3: Aus (gemeinsamen) Wünschen und Bedürfnissen werden Rechte und Regeln Unterrichtseinheit 3.1: Meine fundamentalen Bedürfnisse und Wünsche werden von allen geteilt Unterrichtseinheit 3.2: Aus Bedürfnissen und Wünschen werden Rechte 3.2.1 Zwei Menschenrechtsaktivisten und eine Menschenrechtsaktivistin 3.2.2 Aus Bedürfnissen und Wünschen werden Rechte Unterrichtseinheit 3.3: Rechte brauchen Regeln Baustein 4: Menschenrechte – Kinderrechte – Grundrechte Baustein 4: Menschenrechte – Kinderrechte – Grundrechte Unterrichtseinheit 4.1: Menschenrechte Unterrichtseinheit 4.1.1: Von Wünschen und Bedürfnissen zu Menschenrechten Unterrichtseinheit 4.1.2: Die Einhaltung der Menschenrechte: die UNO – Nationalstaaten – NGOs Unterrichtseinheit 4.1.3: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) Unterrichtseinheit 4.1.4: Vertiefung – Menschenrechte Unterrichtseinheit 4.2: Kinderrechte Unterrichtseinheit 4.2.1: Meine Kinderrechte – Mein Buch der Rechte Unterrichtseinheit 4.2.2: Vertiefung Kinderrechte: Kinderrechte raten Unterrichtseinheit 4.2.3 Kinderwünsche – Kinderrechte Unterrichtseinheit 4.3: Das Grundgesetz Unterrichtseinheit 4.3.1: Unsere Rechte stehen im Grundgesetz Unterrichtseinheit 4.3.2: Meine Grundrechte, mein Grundgesetz: Die Suche nach der Schatztruhe… Unterrichtseinheit 4.3.3: Vertiefung Grundgesetz – Meinungsfreiheit Weiterführende Links Literatur Glossar Redaktion

Unterrichtseinheit 1.7: Phantasiereise "Boot im Sturm"

/ 3 Minuten zu lesen

Ein Hörspiel soll die Phantasie der Schüler/innen anregen. Bilder und Geschichten können daraus entstehen.

Schiffbrüchige Migranten im Mittelmeer, 19.01.2019 (© picture-alliance, ROPI)

Benötigtes Material

  • Hörspiel "Boot im Sturm"

  • Boot im Sturm

    Boot im Sturm

    VorBild. Soziales Lernen und inklusive politische Bildung: Modul Selbstvertrauen und Vertrauen in Andere – Filme für den Unterricht

  • Laptop

  • Aktivboxen

Vorbereitung

  • Lassen Sie die Schüler/innen eine entspannte Sitzposition einnehmen.

  • Sie können die Schüler/innen bitten, während des Vorlesens die Augen zu schließen oder sie die ganze Zeit auf einen bestimmten Punkt über oder vor ihnen selbst zu richten.

Durchführung

  1. Spielen Sie das Hörspiel ab oder lesen Sie den unten aufgeführten Text langsam und mit ruhiger Stimme in der Klasse vor.

  2. Der vorgegebene Text wird genutzt, um die in den vorherigen Aktivitäten adressierte Selbstakzeptanz und das daraus entstehende Selbstvertrauen weiter zu stärken und zu sichern.

Hörspiel-Text "Boot im Sturm"

"Stell dir vor, du befindest dich auf einer Fahrt in einem Boot. Während du mit diesem Boot unterwegs bist, kommt nach und nach ein immer stärkerer Sturm auf. Es kommt nun auch Regen auf, der über Dich und das Boot immer mehr hinwegpeitscht. Der Himmel wird immer dunkler. Hohe Wellen rollen nun heran. Sie heben dich und das Boot hoch und lassen es wieder nach unten fallen. Immer wieder … auf und ab … auf und ab.

Der Wind beginnt an dir zu rütteln. Hohe Wellen schlagen über dir zusammen. Du kannst kaum etwas richtig sehen. … Am Himmel hängen die dunklen Wolken. Der Sturm lässt nicht nach. Er rüttelt und schüttelt dich. Der Regen prasselt weiter auf dich herab und immer wieder schlagen die Wellen über dir zusammen.

Aber du weißt, dass du auf dieser Reise stark bist. Du weißt, dass du und dein Boot dem Unwetter standhalten. Und wenn die Wellen auch noch so hoch werden, du und dein Boot, ihr werdet nicht untergehen. Du kannst dem Sturm trotzen. Es kostet dich zwar viel Kraft, aber du bist so stark, dass Wind und Wellen dir nichts anhaben können. Du stampfst mit dem Boot durch die hohen Wellen mit der festen Gewissheit, dass dir selbst ein solches Unwetter nichts anhaben kann.

Du stellst dir das alles genau vor. Du bist stark … die Wellen und Sturm sind auf dieser Reise keine Gefahr für dich … Du und dein Boot, ihr geht nicht unter."

Quelle / weitere Informationen: Hessisches Kultusministerium (2005) (Hrsg.): Förderung von Lernkompetenzen und Schlüsselqualifikationen. Methoden-Bausteine für den Unterricht. Teil 2. Fuldatal: Druckerei des Amts für Lehrerbildung, S. 440.

Nachbereitung

  • Die Phantasiereise wird mit der entsprechenden Vor- und Nachbereitung (Ausklang) vorgelesen.

  • Anschließend zeichnen die Schüler/innen, ohne zunächst miteinander zu sprechen, das in der eigenen Vorstellung Gesehene und Wahrgenommene. Es geht dabei nicht um ein benotetes Kunstbild, sondern um eine spontanes Malen unter dem Aspekt "Ich und mein Boot im Sturm". Das Gemalte und die hierdurch angeregte Phantasie können dafür genutzt werden, eine kurze Geschichte zu schreiben, was die Schüler/innen mit ihrem Boot im Sturm erlebt haben.

  • Die Geschichten können vorgelesen oder auch nur als Anregung in die eigene Mappe einsortiert werden.

  • Alternativ können die Schüler/innen das, was sie imaginiert und empfunden haben, auch verbalisieren, um diese Übung etwa an den Deutschunterricht anzukoppeln.

Fussnoten

Weitere Inhalte