VorBild Dossierbild

15.1.2013

Aktivität 2: Regelbuch

Die Erstellung eines eigenen Regelbuchs wird begonnen. Es dokumentiert die gefundenen Regeln und lässt diese für den weiteren Projektverlauf sichtbar werden.

RegelnRegeln
Die gefundenen Regelungen sollen länger im Klassenraum sichtbar bleiben. Aus diesem Grund wird mit den Schülern und Schülerinnen ein eigenes Regelbuch (PDF-Icon Regelbuch-PDF) erstellt. Dazu werden die aufgeschriebenen Regeln in die entsprechenden Bereiche des Regelbuchs geklebt/geschrieben.
Dabei ist darauf zu achten, dass nur ernst gemeinte und sinnvolle Regeln eingeklebt werden, da dieses Regelbuch aufgehängt wird und für alle (gerade auch im Bereich Schule) als Anhaltspunkt gelten kann.

Hinterfragen Sie eine Regel, wenn Sie es für nötig halten. Akzeptieren Sie die Regeln zunächst, wenn sie von (fast) allen getragen wird. Weisen Sie auf Widersprüche hin, wenn nicht alle einverstanden sind.

Sie können die Schüler/innen zum Schluss auch noch einmal darauf hinweisen, dass diese Regeln wichtig für das Zusammenleben sind. Sie sollten von allen beachtet werden. Sie greifen am besten entsprechende Bemerkungen aus der Gruppe auf.


Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster

Themendossier 125 Jahre Kino

Vor 125 Jahren eröffnete das erste Kino in Deutschland. Anlass für eine kleine Reise durch die Geschichte: Nachdem wir im April mit dem Stummfilm und den ersten Jahrzehnten des Tonfilms gestartet sind, spannen wir in der aktuellen Ausgabe den Bogen von den späten 1950er-Jahren bis zur Gegenwart – von opulenten Monumentalfilmen in Cinemascope bis hin zum digitalen Independent-Film. Dazu gibt es Unterrichtsmaterial ab Klasse 7.

Mehr lesen auf kinofenster.de