Zahlen und Fakten: Europa

Europa

Zahlreiche Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie Migration, demografischer Wandel, Energieabhängigkeit, Armut und Arbeitslosigkeit. Sie helfen dabei, beispielsweise das Ausmaß der Zuwanderung, die Nettozahler-Debatte auf EU-Ebene oder die ausgleichende Wirkung des Sozialstaates besser zu verstehen.

Europa

Europa

Bevölkerung

Mehr als 500 Millionen Menschen leben in der Europäischen Union (EU), mehr als 800 Millionen in Europa. Seit Anfang der 1990er-Jahre hat die Zuwanderung einen größeren Anteil am Bevölkerungswachstum als die natürliche Veränderung des Bevölkerungsstandes. Trotz der Zuwanderung ist Europa die einzige Region der Welt, für die bis 2050 ein Bevölkerungsrückgang berechnet wurde.

Mehr lesen

Themengrafik: Einkommensverteilung

Europa

Armut, Einkommen und sozialer Schutz

In der Europäischen Union ist rund jede sechste Person armutsgefährdet. Ohne die Sozialleistungen der Staaten wäre es allerdings jede vierte Person. Überdurchschnittlich häufig sind Erwerbslose und Alleinerziehende betroffen. Auch bei der Einkommensverteilung besteht ein großer Unterschied innerhalb der Bevölkerung.

Mehr lesen

Flüchtlinge und Asylbewerber - Aufnahmestaaten

Europa

Migration

Rund ein Drittel aller Migranten weltweit lebt in Europa – gut jeder Zehnte Einwohner Europas ist außerhalb Europas geboren. Allein in den Jahren 2000 bis 2015 lag der Wanderungssaldo bei plus 1,4 Millionen Menschen pro Jahr. Und auch von den weltweit 23 Millionen Flüchtlingen und Asylbewerbern Ende 2017 entfielen 7,4 Millionen auf Europa, darunter 3,2 Millionen auf die EU.

Mehr lesen

Arbeitslosigkeit 2018

Europa

Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit

Noch nie waren so viele Menschen in der Europäischen Union erwerbstätig. Gleichzeitig bleibt die Arbeitslosigkeit mit 18,8 Millionen Personen im Jahr 2017 eines der größten sozialen Probleme in der EU. Ob und wie viele Stunden eine Person arbeitet bzw. wie groß das Risiko ist, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein, hängt auch von dem Bildungsstand, dem Geschlecht, dem Alter sowie von der Staatsangehörigkeit und der Anzahl der Kinder ab.

Mehr lesen

Probleme auf nationaler Ebene

Europa

Die Bürger der Europäischen Union

Wie gottgläubig sind die Bürger der Europäischen Union? Welche Werte sind für sie persönlich am wichtigsten und welche Werte sollten auf EU-Ebene eine große Rolle spielen? Welches sind die größten Probleme und welches die größten Errungenschaften der EU? Und wie sehen die EU-Bürger die Zukunft der EU?

Mehr lesen

Themengrafik: Energiemix nach Staaten

Energie

Auf Europa entfällt rund ein Fünftel der weltweiten Versorgung mit Primärenergie. Allein der Anteil der EU-28 lag im Jahr 2016 bei 11,6 Prozent. Dabei stützt sich der Verbrauch überwiegend auf fossile Energieträger (EU: 71,7 Prozent). Entsprechend hoch ist die Abhängigkeit von Energieimporten.

Mehr lesen

Öffentlicher Finanzierungssaldo

Wirtschaft und Finanzen

Europa ist die Region mit dem höchsten Anteil am Welt-Bruttoinlandsprodukt und viele europäische Staaten gehören zu den Staaten mit dem höchsten BIP-pro-Kopf weltweit. Neben dem riesigen Binnenmarkt ist Europa auch international ein wichtiger Handelspartner.

Mehr lesen

FuE – Forschungssektoren

Forschung und Entwicklung

Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich gehören zu den größten und wichtigsten Forschungsstandorten weltweit. Dies gilt insbesondere für die Bereiche Automobilbau/-teile sowie Pharmazieprodukte/Biotechnologie.

Mehr lesen

EU – USA – China: Hightech, Midtech, Lowtech

Europa

EU – USA – China

Beim Wachstum der Wirtschaftskraft pro Kopf liegt China seit langem vor der EU und den USA – mit dem Nachteil, dass China die EU und die USA inzwischen auch beim Energieverbrauch weit überholt hat. In anderen Bereichen – wie Forschung und Entwicklung – ist wiederum der Vorsprung gegenüber China noch beträchtlich.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten - Europa: Quiz

Zahlen und Fakten

Europa-Quiz

Beim "Zahlen und Fakten: Europa"-Quiz können Sie Ihr Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen des Online-Angebots testen und vertiefen.

Mehr lesen

Religionszugehörigkeit

Bevölkerung

Religionszugehörigkeit

Bezogen auf die Gesamtbevölkerung der 50 hier betrachteten Staaten lag der Anteil der Christen bei 60,1 Prozent. Knapp ein Viertel der Bevölkerung hatte keine formale Religionszugehörigkeit (23,9 Prozent). Darauf folgten die Muslime mit einem Anteil von 13,5 Prozent.

Mehr lesen

Religiöser und spiritueller Glaube

Die Bürger der Europäischen Union

Religion und spiritueller Glaube

Bezüglich der Gottgläubigkeit bestehen große Unterschiede zwischen den europäischen Staaten. Staaten, in denen relativ viele Menschen an einen Gott glauben, sind in Bezug auf die Religionszugehörigkeit der Bevölkerung sehr homogen.

Mehr lesen

Themengrafik: Einkommensverteilung

Armut, Einkommen und sozialer Schutz

Einkommensverteilung

In den europäischen Staaten verteilen sich die Einkommen sehr unterschiedlich auf die Bevölkerung. Bspw. verfügte in Deutschland im Jahr 2017 das Zehntel der Bevölkerung mit den höchsten Einkommen über 23,1 Prozent des Gesamteinkommens der Bevölkerung. Auf das Zehntel mit den niedrigsten Einkommen entfielen hingegen lediglich 3,2 Prozent.

Mehr lesen

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der gesamten Primärenergie-Versorgung unterscheidet sich stark zwischen den einzelnen europäischen Staaten. Besonders hoch war der Anteil im Jahr 2016 in Island (87 Prozent), in zehn Staaten lag er bei weniger als 7,5 Prozent.

Mehr lesen

Top 5 Nettozahler und Nettoempfänger der EU

Nettozahler/ Nettoempfänger in der EU

Bezogen auf das jeweilige Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Staaten war im Jahr 2017 Deutschland der größte Nettozahler der EU. Darauf folgten Schweden, Österreich und Dänemark. Auf der anderen Seite waren die größten Nettoempfänger im Jahr 2017 Litauen, Bulgarien und Ungarn.

Mehr lesen

Einbürgerungen

Einbürgerungen

In der EU wurden von 1998 bis 2016 gut 14 Millionen Personen eingebürgert – das entspricht rund 750.000 Einbürgerungen pro Jahr. Im Jahr 2016 erwarben 995.000 Personen die Staatsbürgerschaft eines der 28 Mitgliedstaaten der EU. 86,8 Prozent der neuen Staatsbürger stammten dabei aus Nicht-EU-Staaten.

Mehr lesen

Flüchtlinge und Asylbewerber - Aufnahmestaaten

Migration

Flüchtlinge und Asylbewerber – Aufnahmestaaten

Nach Angaben des UNHCR entfielen Ende 2017 von den weltweit 23 Millionen Flüchtlingen und Asylbewerbern 7,4 Millionen auf Europa. Mit 3,8 Millionen Menschen entfiel dabei mehr als die Hälfte aller Flüchtlinge und Asylbewerber Europas auf die Türkei (51,2 Prozent). An zweiter Stelle stand Deutschland mit 1,4 Millionen Flüchtlingen und Asylbewerbern (18,9 Prozent).

Mehr lesen

Flüchtlinge und Asylbewerber - Bewegungen

Migration

Flüchtlinge und Asylbewerber – Bewegungen

Werden die Bewegungen von Flüchtlingen und Asylbewerbern zwischen zwei einzelnen Staaten betrachtet, so ist die Bewegung zwischen Syrien als Herkunftsstaat und der Türkei als Aufnahmestaat mit 3,4 Millionen die größte Bewegung in Europa (Stand: Ende 2017). Darauf folgte die Bewegung zwischen Syrien und Deutschland (509 Tsd.).

Mehr lesen

Zahlen und Fakten - Europa: Quiz

Zahlen und Fakten

Europa-Quiz

Beim "Zahlen und Fakten: Europa"-Quiz können Sie Ihr Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen des Online-Angebots testen und vertiefen.

Mehr lesen

Die Staaten Europas
Zahlen und Fakten: Europa

Die Staaten/ Gebiete Europas

Welche Staaten und Gebiete werden von den verschiedenen Institutionen zu Europa gezählt? Hier finden Sie eine Übersicht.

Mehr lesen

Welcher Staat in Europa hat die meisten Flüchtlinge aufgenommen? Wie hoch ist der Anteil der Migranten in Europa und wie hoch war die Zuwanderung nach Deutschland in den Jahren 2010 bis 2015?
Testen Sie Ihr Wissen!

Jetzt spielen

Wie viele Mitglieder hat die EU? Wie viele 100-Jährige oder Ältere werden 2050 in Europa leben? Wie viele Ehen werden jedes Jahr geschieden?
Testen Sie Ihr Wissen!

Jetzt spielen