Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Lebensversicherung | Rentenpolitik | bpb.de

Rentenpolitik Rentenpolitik kompakt Lebenslagen Älterer Einkommen im Alter und Altersarmut Alterssicherungssysteme Grundsicherung Grundlagen und Geschichte der GRV Leistungen und Finanzierung Rentenberechnung, Rentenanpassung, Rentenhöhe Renten in Ostdeutschland Betriebliche und private Altersvorsorge Altersgrenzen, Altersübergänge, Alterserwerbstätigkeit Finanzierungsprobleme Reformbedarfe und Reformdebatten Alterssicherung in Europa Altersbilder und Lebenslagen Vom Defizit- zum Ressourcenmodell Aspekte der Lebenslagen Älterer Teilhabedimensionen Die Unterschiedlichkeit beachten! Alterseinkommen und Altersarmut Einkommensquellen und -arten Höhe und Verteilung der Gesamteinkommen Altersarmut Wachsende Altersarmut in der Zukunft? Alterssicherung Einkommensbedarf im Alter Leistungsbedingungen und Leistungsziele Grenzen einer familiären Absicherung Öffentliche Alterssicherung Betriebliche Altersversorgung Private Vorsorge Umlagefinanzierung oder/und Kapitaldeckung 3-Säulen-System der Alterssicherung Beamtenversorgung, Berufsständische Systeme, Sondersysteme Beamtenversorgung Alterssicherung der Landwirte Künstlersozialversicherung Berufsständische Versorgungswerke Grundsicherung Grundlagen der Gesetzlichen Rentenversicherung Grundprinzipien Versichertenkreis Leistungen im Überblick Struktur und Entwicklung der Rentenzahlen Rentenfinanzen im Überblick Organisation und Selbstverwaltung Geschichte der Rentenversicherung Traditionen und Vorläufer Bismarcks Sozialgesetze Die Entwicklung bis 1945 Nachkriegsgeschichte bis 1990 Von 1990 bis heute Leistungen der Rentenversicherung Altersrenten und Altersgrenzen Erwerbsminderungsrenten Hinterbliebenenrenten Kindererziehungs- und Pflegezeiten Rehabilitation Rentenberechnung Rentenanpassung Renten in den neuen Bundesländern Betriebliche Altersversorgung Private Vorsorge/"Riester-Rente" Altersgrenzen, Alterserwerbstätigkeit Flexible Altersübergänge Demografischer Wandel und Rentenfinanzierung Alterssicherung von Frauen Alterssicherungssysteme in Europa Alterssicherungspolitik der EU Infografiken Literaturverzeichnis Glossar Redaktion

Lebensversicherung

Versicherungen sind vertragliche Vereinbarungen, um ein Risiko des Einzelnen auf eine Versichertengemeinschaft zu übertragen und im Fall des Risikoeintritts die Folgen des Schadens durch die Gemeinschaft zu tragen. Die Lebensversicherung ist eine Versicherung, die im Fall des Todes des Versicherten eine einmalige (oder als Hinterbliebenenrente dauerhafte) Geldleistung seitens des Versicherungsunternehmens vertraglich zusagt wird. Sie dient damit als Risikoversicherung der Einkommenssicherung der Überlebenden. Daneben werden Lebensversicherungsverträge auf Zeit abgeschlossen, um bis zu einem vereinbarten Alter das Todesrisiko zu versichern und im Fall des Erreichens des vereinbarten Alters eine Kapitalauszahlung zu leisten. Letztere stellt eine besondere Form der Ersparnis dar. Die versicherungsrechtlichen Vertragsgestaltungen und Kalkulationen unterliegen in Deutschland einer gesetzlichen Regulierung und Aufsicht.

Fussnoten