Meine Merkliste

Einkommensarmut

Verteilung von Armut + Reichtum Verteilung - ein kontroverses Thema Bedeutung und Aktualität der Verteilungsfrage Verteilungsdimensionen - Verteilung von was? Ebenen der Einkommensverteilung Sozialstaat und Einkommensumverteilung Begriffe und Indikatoren Funktionelle Einkommensverteilung Arbeitseinkommen Verfügbare Haushaltseinkommen Vermögensverteilung Armutsrisikoquoten und Grundsicherungsquoten Reichtumsquoten Datengrundlagen Datenprobleme Gesamtwirtschaftliche Einkommensverteilung Arbeitnehmereinkommen Verdienststruktur Alte und neue Bundesländer Tarifentgelte und Tarifbindung Niedriglöhne Mindestlöhne 450 Euro Beschäftigung/Minijobs Gender Pay-Gap Nettoverdienste Einkommensverläufe Lohnhöhe und Lohnersatzleistungen Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit Selbstständigkeit - ein komplexes Feld Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit Haushaltseinkommen Auf die Haushaltseinkommen kommt es an Brutto- und Nettoeinkommen der privaten Haushalte Verteilung der Haushaltsnettoeinkommen Verteilung der Nettoäquivalenzeinkommen Anhaltende Zunahme der Ungleichheit Einkommensarmut Relative Einkommensarmut Armutsrisikoquoten im Zeitverlauf Armutsrisikoquoten im regionalen Vergleich Armutsrisiken besonders betroffener Personengruppen Armutsrisiken von Kindern und Familien Armutsrisiken älterer Menschen Armutsrisiken von Ausländer*innen Grundsicherung als Einkommensminimum Prinzipien und Berechnung der Grundsicherung Empfängerzahlen und Dunkelziffer der Nicht-Inanspruchnahme Grundsicherung und Armutsrisiko Hartz IV: Grundsicherung für Arbeitsuchende Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Leistungen an Asylbewerber Einkommensreichtum Defizite der Reichtumsforschung Messverfahren Zeitliche Entwicklung und regionale Unterschiede Spitzeneinkommen Vermögensverteilung Methodische Fragen Verteilungskennziffern im Vergleich Gruppenspezifische Befunde Vermögensarmut Vermögensreichtum, Superreiche Entstehung und Nachhaltigkeit Überschuldung Steuern und Beiträge Steuern, Beiträge und Sozialleistungen Steuerarten und Steuerbelastung Verteilungswirkungen von Steuern Verteilungswirkungen von Sozialversicherungsbeiträgen Verbindungen von Beiträgen und Leistungen der Sozialversicherung Zusammenwirken von Steuern und Beiträgen Steuern und Beiträge im internationalen Vergleich Folgen einer wachsenden Ungleichheit Erosion der Mittelschicht Ökonomische Instabilität Gefährdung des Zusammenhalts Verringerung von Einkommensungleichheit und Armutsrisiken Grundlagen der Verteilungspolitik Erwerbsbeteiligung und prekäre Beschäftigung Lohnersatzleistungen Grundsicherung und Armutsbekämpfung Steuerpolitik als Verteilungspolitik Einkommensumverteilung Bedingungsloses Grundeinkommen Privatisierung der Sozialversicherung Internationaler Vergleich Mittlere Position Deutschlands Vergleich von Industrieländern Vergleich von Schwellenländern Vergleich von Entwicklungsländern Der Welthunger-Index Infografiken Glossar Literatur und Daten Redaktion

Einkommensarmut

Leben in der Bundesrepublik, einem der Länder der Welt mit dem höchsten Wohlstandniveau, Menschen in Armut? Die Frage zielt nicht auf die absolute Armut – auf das Unterschreiten des physischen Existenzminimums – sondern auf relative Armut. Denn Menschen beurteilen ihre eigene wirtschaftliche Situation oder Lebenslage an der ihres Umfelds. Empirisch ist zu klären, wie verbreitet die relative Armut ist und wie sie sich im Zeitverlauf entwickelt hat.

Relative Einkommensarmut

Der Überlegung, ob man angesichts Millionen verhungernder Menschen auf der Welt von einer Armut hierzulande überhaupt sprechen sollte, kommt bei der Diskussion der Einkommensverteilung eine große…

Gerhard Bäcker, Ernst Kistler

/ 7 Minuten zu lesen

Armutsrisikoquoten im Zeitverlauf

Im Vergleich der Jahre 2005 und 2019 ist die bundesweite Armutsrisikoquote von 14,7 auf 15,9 Prozent leicht angestiegen. Bei Verwendung des jeweiligen regionalen Medians zeigt sich, dass die…

Gerhard Bäcker, Ernst Kistler

/ 1 Minute zu lesen

Armutsrisikoquoten im regionalen Vergleich

Eine wirtschaftsstarke Raumeinheit hat keineswegs automatisch eine niedrige Armutsrisikoquote. Die Menschen dort − und gerade die Armen − müssen trotz tendenziell höherer Einkommen oft auch viel…

Ernst Kistler, Gerhard Bäcker

/ 2 Minuten zu lesen

Armutsrisiken besonders betroffener Personengruppen

Unterteilt man die Bevölkerung nach einzelnen Personengruppen, zeigen sich große Unterschiede bei den Armutsrisikoquoten. Im besonderen Maße von Armut betroffen sind vor allem Erwerbslose,…

Gerhard Bäcker, Ernst Kistler

/ 5 Minuten zu lesen

Armutsrisiken von Kindern und Familien

Alarmierend ist es, wenn immer mehr Kinder von Armutslagen betroffen sind und die Gefahr besteht, dass dadurch deren späterer Lebens- und Berufsverlauf nachhaltig gefährdet wird.

Gerhard Bäcker, Ernst Kistler

/ 9 Minuten zu lesen

Armutsrisiken älterer Menschen

Armut im Alter ist vor allem deshalb ein großes Problem, weil die Betroffenen nicht mehr in der Lage sind, ihre Einkommenslage aktiv zu verändern. Sie sind auf die Leistungen der…

Gerhard Bäcker, Ernst Kistler

/ 6 Minuten zu lesen

Armutsrisiken von Ausländer*innen

Besonders große Armutsrisiken tragen Ausländer*innen sowie – abgeschwächt − Personen mit Migrationshintergrund. Dafür sind viele Faktoren verantwortlich: Flüchtlinge, Asylbewerber und…

Gerhard Bäcker, Ernst Kistler

/ 2 Minuten zu lesen