BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Datenreport 2021.

Datenreport 2021

Der Datenreport 2021 wird von der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb in Kooperation mit dem Statistischen Bundesamt (Destatis), dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) herausgegeben.

Er gehört seit Jahrzehnten zu den Standardwerken für all jene, die sich schnell und verlässlich über statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen zu den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland informieren wollen.

Der Datenreport 2021 kann bei der bpb als Druckausgabe bestellt werden.

Krüger im Medienzentrum

Vorwort von Thomas Krüger

Der Datenreport als wichtiges Instrument zur politischen Bildung

Demokratische Prozesse benötigen gesichertes Wissen. Dieses Handbuch versorgt alle an unserem Gemeinwesen Interessierte mit fundierten Zahlen, Fakten und Argumenten, um an den öffentlichen Debatten in unserem Land teilzunehmen.

Mehr lesen

Einleitung der Herausgeber

Statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen

Der Datenreport befasst sich seit 1985 mit den Lebensbedingungen der Menschen in Deutschland. Besondere Aufmerksamkeit legt die Ausgabe 2021 auf eine ganze Reihe neuer Themen, die das Leben in Deutschland prägen.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 1

Bevölkerung und Demografie

Wie viele Menschen leben in Deutschland? Wo wohnen sie und wie alt sind sie? Daten über Struktur und Entwicklung der Bevölkerung gehören zum grund­legenden Informationsbedarf für fast alle Bereiche von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 2

Familie, Lebensformen und Kinder

Die gegenwärtige Entwicklung im Zusammenleben von Menschen wird gern mit dem Begriff "Pluralisierung" beschrieben. Damit ist gemeint, dass Menschen sich in zunehmendem Maße frei für ein von ihnen bevorzugtes Lebensmodell entscheiden.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 3

Bildung

Bildung hat für Wirtschaft und Gesellschaft sowie für die individuelle Entwicklung eines Menschen zentrale Bedeutung. Hohes Bildungsniveau stärkt die Innovationskraft einer Volkswirtschaft und ist damit eine wesentliche Grundlage für Wirtschaftswachstum.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 4

Wirtschaft und öffentlicher Sektor

Im Jahr 2019 ist die deutsche Wirtschaft im zehnten Jahr in Folge gewachsen, wenn auch mit nachlassender Dynamik. Dieses Kapitel beschreibt die wirtschaftliche Lage vor der globalen Coronapandemie, die seit Mitte März 2020 die deutsche Wirtschaft deutlich beeinflusst.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 5

Arbeitsmarkt und Verdienste

Erwerbsarbeit spielt in Deutschland in gesellschaftlicher sowie individueller Hinsicht eine zentrale Rolle. Arbeit wird als Hauptquelle zur Sicherung des Lebensunterhalts gesehen. Der ausgeübte Beruf und die beruflichen Stellung sind aber auch wichtig für das persönliche Selbstverständnis und die gesellschaftliche Position.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 6

Private Haushalte – Einkommen und Konsum

Wie steht es um die Lebensbedingungen privater Haushalte in Deutschland? Bedeutende Indikatoren für eine Einschätzung sind u. a. Einnahmen, Ausgaben und Ausstattungen privater Haushalte, private Überschuldung, Armutsgefährdung, Einnahmeentwicklungen sowie auch die Verteilungen privater Vermögen.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 7

Wohnen

Wohnen ist seit Jahren eines der drän­gendsten Themen in Deutschland. In der gesellschaftlichen Diskussion geht es unter anderem um mangelnden Wohnraum, die hohen Mieten in Groß­städten, die Mietpreisbremse sowie den Anstieg der Immobilienpreise und die damit verbundene Sorge um eine drohen­de Immobilienblase.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 8

Sozialstruktur und soziale Lagen

Probleme der sozialen Ungleichheit und der Verteilung des gesellschaftlichen Wohlstands sind regelmäßig Thema in der ­öffentlichen Debatte. Während sich die wirtschaftliche Lage der Bundesrepublik insgesamt positiv entwickelt hat, kommt dies nicht allen Menschen gleichermaßen zugute. Die soziale Ungleichheit nimmt zu.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 9

Gesundheit

Das Jahr 2020 hat auf bisher beispiellose Weise gezeigt, wie wichtig Gesundheitsdaten sind und auch künftig sein werden. Durch die Coronakrise rückten Fragen zur Gesundheit der Bevölkerung und zu den Ressourcen in den Mittelpunkt des Interesses. Von Bedeutung sind hierbei auch soziale Unterschiede im Gesundheitszustand, im Gesundheitsverhalten und in der Gesundheitsversorgung.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 10

Soziale Sicherung und Übergänge in den Ruhestand

Ein menschenwürdiges Dasein für alle Bürgerinnen und Bürger zu sichern, ist Ziel der Sozialgesetzgebung in Deutschland. Hierzu gehören das Schaffen gleicher Voraussetzungen für die freie Entfaltung der Persönlichkeit, insbesondere auch für junge Menschen, sowie der Schutz und die Förderung der Familie.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 11

Politische und gesellschaftliche Partizipation

In einer sich immer stärker sozial und kulturell differenzierenden Gesellschaft wie der der Bundesrepublik Deutschland ist die Frage der politischen Integration und der sozialen Teilhabe von zentraler Bedeutung für den Zusammenhalt und Erhalt der Demokratie.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 12

Werte und Einstellungen

Am 3. Oktober 2020 jährte sich zum 30. Mal das Inkrafttreten des Einigungsvertrags. Mit dem Tag der Deutschen Einheit 1990 wurde die 40-jährige Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg beendet. Seitdem zählt die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland zu den anspruchsvollsten Zielen politischer Regierungsverantwortung.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 13

Umwelt, Energie und Mobilität

Zum Produzieren von Waren und Bereitstellen von Dienstleistungen werden Rohstoffe, Fläche und Energie benötigt. Unsere Volkswirtschaft bezieht diese Produktionsfaktoren aus der Umwelt. Zugleich führen wirtschaftliche Aktivitäten zu Umweltbelastungen wie Wasserverschmutzung oder Abgabe von Treibhausgasen in die Luft.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 14

Auswirkungen der Coronapandemie

Die Auswirkungen der Coronapandemie werden erst Jahre später zu bewerten sein. Manche Veränderungen werden bleiben, andere werden vermutlich früher oder später nicht mehr in Zahlen sichtbar sein. Mit diesem (Sonder-)Kapitel wollen wir dennoch – auf Basis der Daten, die bis Redaktionsschluss vorlagen – einen aktuellen Blick auf den bisherigen Verlauf der Pandemie und deren Auswirkungen werfen.

Mehr lesen