HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Informationsdienst

Hessisches Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE) im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS)

Ort: Wiesbaden

Angebote: Beratung, Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops)

Unter der Verantwortung des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport (HMdIS) wurde das "Hessische Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus" (HKE) eingerichtet und im Mai 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Es hat zum Ziel, die landesweiten Bemühungen zur Prävention und Intervention gegen verfassungsfeindliche Bestrebungen zu koordinieren und zu vernetzen.

Die bundesweite Besonderheit des HKE manifestiert sich maßgeblich in einem phänomenübergreifenden sowie in einem ressort- und organisationsübergeifenden Ansatz. Phänomenübergreifend, weil sämtliche landesweiten Initiativen der Prävention und Intervention gegen verfassungsfeindliche Bestrebungen aus den Bereichen des Rechts-, des Links- und des islamistischen Extremismus zentral erfasst, koordiniert und optimiert werden. Ressort- und organisationsübergreifend, weil sich in der Lenkungsgruppe des HKE Vertreterinnen und Vertreter der tangierten Ressorts (Inneres, Justiz, Kultus und Soziales) sowie des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) und des Hessischen Landeskriminalamtes (HLKA) wiederfinden. Die Lenkungsgruppe, die optional um weitere zivilgesellschaftliche Akteure erweitert werden kann, begleitet die strategische Ausrichtung des HKE und unterstützt die Vernetzungsaktivitäten.

Details zu den Angeboten

Beratung

Das HKE ...
  • ... ist Ansprechpartner bei Fragen zu bestehenden oder geplanten Programmen/Projekten zur Stärkung von Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie zur Verhinderung von Radikalität und Extremismus
  • ... berät staatliche und zivilgesellschaftliche Träger über entsprechende Fördermöglichkeiten durch das Landesprogramm "Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus" (Laufzeit: 2020-2024)
  • ... bietet interessierten Akteuren der Extremismusprävention die Übersendung der HKE-Materialien (Broschüren, Schulungsfilm) oder Vor-Ort-Angebote an
Ansprechperson: Dr. Klaus Bott, Leiter HKE

Vor-Ort-Maßnahmen

Das HKE bietet Informations- und Sensibilisierungsveranstaltungen sowie Workshops für die Extremismusphänomene und zum Thema (De-)Radikalisierung an.

Zielgruppen
  • hessische Schulen
  • Jugendämter
  • Flüchtlingsunterkünfte
  • sonstige Bedarfsträger
Die Durchführung dieser Vor-Ort-Maßnahmen erfolgt bei Bedarf unter Einbindung der hessischen Sicherheitsbehörden und der zivilgesellschaftlichen Kooperationspartner des Landes.

Kontakt

Hessisches Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE) im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS)
Friedrich-Ebert-Allee 12
65185 Wiesbaden

Telefon: +49 611 3532831
E-Mail: hke@hmdis.hessen.de
Website: www.hke.hessen.de